Insemination oder ICSI?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von shila8176 23.08.07 - 14:38 Uhr

Hallo zusammen,

nächste Woche ist mein Eisprung (bei mir ist alles top) und hätte dann bei meinem Gyn die erste Insemination im Spontanzyklus bekommen...
Leider hat er uns gestern auch das Ergebnis unseres Kontroll-Spermiogramms mitgeteilt, das ist aber so schlecht, daß er meint wir könnten die IUI nächste Woche vergessen#heul
Mein Freund soll erstmal Vitamine schlucken und in 2 Monaten ein neues Spermiogramm machen.
Wenn das besser ist will mein Gyn die IUI machen, wenn nicht, dann überweist er uns in die KIWU-Praxis zur ICSI.

Was meint ihr, soll ich nächste Woche trotzdem auf die IUI bestehen und es wenigstens versuchen?
Sind Selbstzahler und würde uns nur 80 Euro kosten...
Bis wir einen Termin in der KIWU-Praxis bekommen dauert es doch ewig:-(
Und einen Versuch wäre es doch wert, besser als traurig zu hause sitzen und nichts tun...


Vielen Dank#klee
und LG

Shila

Beitrag von ciara_78 23.08.07 - 14:56 Uhr

Hallo Shila

Evtl. solltet ihr Euch an ein KiWu-Zentrum wenden. Die können die Spermien deines Freundes aufbereiten (d.h. die schlechten Spermien werden von den guten getrennt) und dann werden dir die guten in die Gebärmutter gespritzt. Kann natürlich auch sein, dass dein FA das auch machen kann, aber normalerweise sind FÄ mit solchen KiWu-Behandlungen überfordert.

Ich weiss jetzt nicht, was genau das Ergebnis des Spermiogramms ist, aber evtl. ist es wirklich ratsam erst mal das zweite Spermiogramm abzuwarten.

Mein Mann nimmt zur Verbesserung seiner Spermienqualität Centrum. Wir haben jetzt die dritte IUI hinter uns und seine Spermien wurden von mal zu mal besser und auch die Menge hat sich verdoppelt!

Alles Gute!
Ciara

Beitrag von shila8176 23.08.07 - 15:13 Uhr

Hallo Ciara,

mein Freund hat zu wenig Spermien und die Beweglichkeit beträgt nur 20% (A+B)
Spermienaufbereitung würde mein Gyn auch vornehmen, aber er sagt, dafür wäre das Spermiogramm zu schlecht bzw eine IUI würde keinen Erfolg bringen.
Aber wenn es eh nur 80 Euro kostet würde ich es trotzdem gerne versuchen.
Und wenn es nichts bringt, dann später eben ICSI.
Die würde uns (unverheiratet) jedoch 3000 Euro kosten...
Mein Freund nimmt schon seit einiger Zeit VitamC+Zink+E, Maca und Brennesselsamen, hoffe es hilft...

LG
und Dir viel Glück bei der IUI

Beitrag von ciara_78 23.08.07 - 15:43 Uhr

Hallo Shila

Vielen Dank! Das Glück können wir gut gebrauchen!
Für den Fall, dass es nicht klappt haben wir nächsten Montag einen Termin im KiWu-Zentrum für unsere weitere Vorgehensweise. Sollte es dieses Mal nicht klappen und wir uns für IVF oder ICSI entscheiden sollten, müssen wir nach dem Gespräch ja noch mal 4 Wochen warten (ist hier vom Gesetzgeber so vorgeschrieben).

Also, wenn du so scharf drauf bist und es unbedingt versuchen willst, dann mach es!

Ich würde wahrscheinlich noch zwei Monate warten, Männe regelmässig Vitamine nehmen lassen viele Sachen machen die Spass machen (herzeln/Kino/essen gehen...), das soll sich positiv auf die Spermien auswirken. Und dann eine IUI machen lassen.

Ein Spermiogramm ist ja immer nur eine Momentaufnahme und kann sich jeder Zeit ändern. In zwei Monaten sieht sein Spermiogramm vielleicht viel besser aus und Eure Chancen wären viel grösser!!!
Ich würde es mir überlegen. Wie alt seid ihr denn?

LG, Ciara

Beitrag von shila8176 23.08.07 - 15:58 Uhr

Mein Freund ist 34 und ich 31 Jahre alt.

Das hat uns der Arzt auch gesagt, daß es nur eine Momentaufnahme ist und das vorherige Spermiogramm war ja auch besser, deshalb möchte ich auch ungern auf den IUI-Versuch verzichten, evtl sind die Spermien an dem Tag ja (wieder) gut;-)
Und verlieren können wir ja nichts...
Und wenn der Versuch nichts bringt, können wir immer noch hoffen, daß meine gute Pflege und die Vitamine das Spermiogramm in 2 Monaten verbessern.
Wenns nicht besser wird und gar nichts mehr hilft, müssen wir wohl auch zur KIWU-Praxis...
Wenn das nur alles nicht so teuer wäre:-(
Und zeitaufwendig noch dazu...
Bin voll berufstätig und die KIWU-Praxis ist 80km entfernt. Da muß ich mir dann wirklich was einfallen lassen...
Weist Du vielleicht ob diese 3000 Euro für die ICSI immer nur für einen Versuch/Zyklus sind?
Und wenns nicht gleich funktioniert, muß ich dann bei jedem Versuch so viel zahlen?

Danke u LG

Beitrag von ciara_78 24.08.07 - 08:24 Uhr

Hallo Shila

Sorry, hab gestern gar nicht mehr gesehen, dass du noch geschrieben hast.

So schnell ändert sich ein Spermiogramm dann glaub doch nicht. Ich glaube, es sind drei Monate die es geht, bis die Schwimmer sich erneuert haben.

Zeitaufwendig ist es für uns, resp. mich auch immer, wenn ich in die KiWu-Klinik muss. Aber ich fühle mich da eigentlich sehr wohl und ich bekomme meine Termine immer zu Randzeiten und auch am Wochenende kann ich hinkommen. Von demher geht das für mich in Ordnung. Obwohl ich es generell sehr mühsam finde, wenn man ständig zum Arzt muss. Aber es nützt ja nichts. :-)

Die 3'000,- Euro müssten die Kosten für einen Versuch sein. Bei uns kostet der Versuch zwischen 6'500,- und 7'000.- Franken. Ich würde mir einen Kostenvoranschlag besorgen und schauen, ob die KK ggf. einen Teil der Kosten übernimmt.

Evtl. werden gleich beim ersten Versuch so viele Eibläschen gewonnen und befruchtet, dass man welche Kryokonservieren (Tieffrieren) kann. Dann sind die Kosten für das zweite Mal nicht annähernd so hoch!

Vielleicht braucht ihr aber auch keine ICSI. Vielleicht reicht ja eine IVF. Dann wird der ganze Spass gleich noch mal günstiger! Letztens habe ich auch was von einer IVM gelesen, das ist im Grunde das gleiche wie eine IVF nur mit weniger Hormonen. Die befindet sich noch in der Testphase, wird aber wohl schon angeboten.

Ich wünsch Euch auf jeden Fall dass es bald klappt!

LG, Ciara

Beitrag von stinejuergen 23.08.07 - 16:14 Uhr

Hi Shila,

also ich würde ihm sagen, dass du es trotzdem probieren willst....und wenns nur zur "Erfahrungsgewinnung" sein soll. So ähnlich würds ich dem FA verpacken ;-)

LG
Stine

Beitrag von betti1977 24.08.07 - 11:50 Uhr

hallo

darf ich mal fragen was für vitamine euch für bessere Spermien verschrieben wurden. Bei uns ist das auch so...aber uns wurde als 1. Versuch zur Insemination geraten.

lg