Seit einer Woche überfällig - wegen Utrogest??

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von spatzilein1971 23.08.07 - 14:55 Uhr

Hallo ihr Lieben,

meist bin ich ja eine stille Leserin hier, aber jetzt hab ich eine ganz wichtige Frage an euch und ich weiß mir keinen Rat mehr.
Mein Frauenarzt har mir für die 2. Zyklushälfte Utrogest verschrieben, die sollte ich 2mal am Tag vaginal nehmen. Eigentlich hätten meine Tage am letzten Freitag kommen sollen. Aber nichts ist, zuerst hab ich mich natürlich gefreut, endlich nach über 3 Jahren sollte es wohl endlich geklappt haben?? Am Montag nachm. hab ich dann einen Test gemacht, doch leider negativ (ich weiß Morgenurin wäre besser, aber diese Ungeduld...). Ansonsten hab ich auch keinerlei Anzeichen, nur ab und zu Bauchziehen wie kurz vor der Mens. Nun hab ich mir vorgenommen erst am Samstag früh wieder zu testen, aber ich glaub das wird eh wieder negativ, weil ich mich absolut nicht schwanger fühle, null nichts Anzeichen, ich bin sooo enttäuscht. Aber ein Fünkchen Hoffnung hab ich noch, ich nehm auch weiterhin Utrogest zur Sicherheit. Und jetzt die Frage, liegt das an diesen Hormonen, daß ich meine Tage nicht griege und kann ich noch hoffen? Hab so Angst wieder enttäuscht zu werden. Echt lieben Dank für eure Antworten, wünsch euch allen viel viel Glück beim Schwangerwerden....

Beitrag von cw1971 23.08.07 - 15:10 Uhr

Hallo,

als ich bei meiner ICSI Utrogest nehmen musste, kam meine Mens auch erst nachdem ich das Zeugs abgesetzt hatte. Jede Frau reagiert anders.

Normalerweise nimmt man Utrogest zur Zyklusunterstützung doch auch nur bis zum 26. ZT bzw. 10 -12 Tage nach ES #kratz Was hat den Dein FA dazu gesagt?

LG Claudia

Beitrag von spatzilein1971 23.08.07 - 17:03 Uhr

Hallo, mein FA sagte ich solle bis meine Blutung kommt die Tabletten nehmen. Bis jetzt sind ja auch meine Tage immer pünklich gekommen, da nahm ich die Zyklen zuvor Utrogest auch oral ein. Nun hat aber mein FA Urlaub und ich weiß nicht ob ich nun absetzen soll oder nicht...
Lieben Dank für Deine Antwort
Anita

Beitrag von cw1971 24.08.07 - 10:26 Uhr

Hallo Anita,

die Utrogest wirken vaginal viel stärker als oral.

Gibt es denn keine Vertretung zu der Du gehen könntest. Weil, wenn es tatsächlich so ist, dass die Mens wg. dem Utrogest nicht kommt und Du nimmst die Dinger noch 1-2 Wochen, dann bringst Du damit Deinen kompletten Zyklus durcheinander.

Die Utrogest gaukeln Deinem Körper praktisch vor, dass Du schwanger bist. Deine Schleimhaut baut sich immer mehr auf und die anschliessende Mens bei längerer Utrogesteinnahme ist nicht ohne, das kannst Du mir glauben.

Ich hatte bei meiner ersten ICSI die Dinger 16 Tage genommen, also bis NMT+3 und hatte dann die Mens bei NMT+4 bekommen - ich dachte ich verblute #schock

Mein Rat: geh zum FA und lass einen Test machen.

Ich wünsch Dir viel Glück und drück gaaaaanz fest die #pro

LG Claudia

Beitrag von sansai 23.08.07 - 15:35 Uhr

Ich musste nach der zweiten IVF auch Utrogest nehmen. War ganz aufgeregt und voller Hoffnung, weil ich vier Tage drüber war. Durfte auch auf keinem Fall vor dem Bluttest damit aufhören. Leider negativ. Nach dem Absetzen von Utrogest kam auch die Mens. Hätte man mir im Vorfeld gesagt, dass es damit zusammen hängen kann, wäre ich vielleicht weniger euphorisch gewesen.

Wünsche Dir, dass sich alles wieder einpendelt.

Beitrag von spatzilein1971 23.08.07 - 17:17 Uhr

Danke für Deine Antwort. Jetzt weiß ich wenigstens bescheid. Diese Ungewissheit hat mich fast umgebracht. Das sollten die Ärzte echt einem sagen, weil das ist sowas von grausam immer diese Hoffnung und dann "puff"war doch wieder alles umsonst......ist manchmal echt zum heulen....
Liebe Grüße
Anita

Beitrag von annetta 23.08.07 - 17:32 Uhr

hallo spatzilein!:-)

bei mir war es im letzten monat auch so, dass ich wegen des utrogests meine mens nicht bekommen habe. kam dann 3 tage nach dem absetzen.

komischerweise sagte mir mein arzt letzte woche, ich solle das utrogest durchgehend nehmen BIS die mens kommt!!
wenn sie gar nicht käme, solle ich testen und wenn ich nicht schwanger sei, dann hätte ich zumindest eine ganz leichte blutung! es wäre nicht so, das durch utrogest die periode ganz ausbleiben könne, bis zum absetzen.#kratz

ich wollte dann nicht weiter mit ihm diskuttieren und hab mir meinen teil gedacht..
manchmal denk ich, ärzte halten einen für doof, denn schliesslich hatte ich ja im letzten zyklus definitiv unter dem utrogest erst mal keine blutung!!!das kann er mir doch nicht abstreiten!!

soviel dazu! Lg, annetta

Beitrag von kapulli 24.08.07 - 08:14 Uhr

Guten Morgen!

Bin im letzten Zyklus auch mit Utrogest behandelt worden. Konnte am 15. ZT nach Auslösen des Eisprungs aus beruflichen Gründen nicht zum BT. Habe dann einen Urintest gemacht, der negativ anzeigte. Mir ging es genauso wie Dir. Keinerlei Anzeichen, nur ab und zu leichtes Mensziehen im Unterleib. Am 18. Tag nach dem Eisprung kam dann zeitgleich mit einem negativen BT, trotz weiterer Einnahme die Mens. Habe danach meinen KIWU-Arzt kontaktiert. Dieser sagte, es sei halt alles möglich. Vom Ausbleiben der Mens und einer möglichen Schwangerschaft bis hin zum (verzögerten) Eintritt der Blutung und dem sich daraus logisch ergebenen Nichtschwangersein. Ergo kann das Präparat die Mens verhindern und einen somit ziemlich verunsichern.
Da ein Urintest nicht so beweiskräftig ist, würde ich Dir raten einen BT zu machen. Dadurch hast Du eine klare Aussage bezüglich einer möglichen Schwangerschaft. Dieses "Schweben" zermürbt und gibt immer wieder Anlass zur Hoffnung, die dann eventuell nicht berechtigt ist.
Drücke Dir aber ganz ganz fest die Daumen, dass es noch klappen wird.:-)

L.G. Nicole