Erdnussallergie jmd Erfahrung???

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von mellepelle 23.08.07 - 14:58 Uhr

HUHU,

bei meinem Sohn wurde eine Erdnussallergie festgestellt.

Also heißt es nu keine Nüsse (bekam er ja eh noch nicht), kein NUtella, keine Schoki...

Was noch??

Was enthält alles Erdnüsse? Worauf muss ich achten? Was mit anderen Nussarten? Erdbeeren??

Evtl kann mir jemand seine Erfahrungen schildern???

#danke

Lg melle u Timi *09.12.2005

Beitrag von kathrincat 23.08.07 - 15:16 Uhr

ist die frage ob er nur auf rohe nüsse allergisch ist?
mein mann verträgt einige nicht roh aber wenn sie verarbeitet sind im kuchen, nutella... kann er sie ohne bedenken essen.

Beitrag von mellepelle 23.08.07 - 15:25 Uhr

die Ärztin sagte, das er auch kein NUtella oder schokolade darf, also warscheinlich nicht nur rohr Nüsse...

Beitrag von sohnemann_max 23.08.07 - 17:33 Uhr

Hi,

kann gut sein, dass er wirklich nur auf Erdnüsse reagiert. Ich z. B. vertrage keine Haselnüsse und keine Walnüsse. Da schwellen sofort meine Schleimhäute im Rachenraum an und ich japse förmlich nach Luft #schock.

Allerdings ist es bei mir auch so, dass sobald sie als Kuchen oder zu Plätzchen verarbeitet sind diese nicht mehr merke - da ja gebacken.

Soviel ich weiß wird ja Nutella bzw. Schoki nicht wirklich "gekocht" sondern das Nussteil nur eingerührt, sodass es noch "roh" ist.

Erdbeeren hat eigentlich nix mit Nüssen zu tun. Gut möglich, dass das vertragen wird. So ist es zumindestens bei mir.

Ich muss nur bei Kiwi aufpassen, da fängt z. B. mein Mund fürchterlich das Jucken an... also auch allergisch.

Ansonsten vertrage ich alles. So kann es auch bei Eurem sein!

Liebe Grüße
Caro mit Max 3 Jahre

Beitrag von silke84 23.08.07 - 18:16 Uhr

Hallihallöle...

du solltest auf alle Fälle mit Erdbeeren vorsichtig sein, weil die auch zu den Nüssen gehören, bzw. die braunen Punkte sind die Früchte, also die Nüsse und das rote die Scheinfrucht.

Grüssle Silke

Beitrag von mellepelle 23.08.07 - 20:00 Uhr

#danke

Beitrag von rudika 23.08.07 - 18:42 Uhr

Hey,
mein Sohn und ich sind auch beide gegen Nüsse allergisch. Ich bin gegen alles allergisch, also auch gegen die fliegenden Haselstrauchpollen, aber nicht sehr stark. Jonathan ist im eigentlichen Sinn nicht allergisch, sondern hat eine Nahrungsmittelunverträglichkeit gegen Nüsse, das aber allerheftigst.
Du kannst eigentlich nur testen, was geht. Bei Jonathan geht kein Nougat, keine Nussplätzchen, nicht mal die Nusssoße, die´s über ein Nusseis gibt. Er wird sofort rot und juckt sich. Das kann bis zu Atembeschwerden führen. Ich kann das alles in kleinen Mengen essen, reagiere dann aber neurodermitisch darauf, also über die Haut.
Am besten lässt du dir von deinem Kinderarzt eine Tabelle mit Kreuzallergien und Nahrungsmittelunverträglichkeiten geben, dann hast du einen Überblick, was kritisch sein könnte. Und dann testen. Wenig essen lassen und beobachten. Auch am Tag danach, kann ja auch mal über die Haut reagieren.

Wenn dir das zu lästig ist, kannst du auch einen Bluttest machen lassen, da werden aber nur die gängigsten Lebensmittel geprüft, ob z.B. Nougat geht oder nicht, kann der Test nicht herausfinden.

Tja, nicht schön, aber es gibt schlimmeres....

Lg
rudika

Beitrag von mellepelle 23.08.07 - 20:04 Uhr

HI,

danke für deine Antwort...

Tim reagiert auch darauf wohl üer die haut.

Ich leide auch an Neurodermitis und kenne mich da leider zu genüge aus :-(

Ich habe den Bluttest machen lassen weil seine Haut sehr schlecht und trocken ist und er sich die Schienbeine aufkratzt.
Ich wollte wissen auf welche Lebensmittel er reagiert um richtig verzichten zu können.
BIn froh das es nicht unbedingt MIlchprodukte und Eiweiß ist, aber auf Nüsse denke ich kann man schon verzichten.
Ich hoffe nicht das er darauf mit Atemnot reagiert, das wäre schrecklich.

LG Melle

Beitrag von sparrow1967 23.08.07 - 19:24 Uhr

Scheinbar handelt es sich um eine Kreuzallergie?
Denn wenn er noch nie Nüsse zu sich genomen hat, kann man gar nicht sagen ob er allergisch drauf reagiert.

Ich wollte z.b. unsere Mittlere auf Wespenstiche/ Bienenstiche testen lassen, da sie auf Pferdebremsen und Mücken extrem reagiert.
Man kann erst testen, wenn sie schon mal gestochen wurde - so sagte es mir unsere Allergologin.

Beitrag von mellepelle 23.08.07 - 20:09 Uhr

HI,

er hat Nüsse an sich noch nie bekommen, aber schonmal NUtella probiert. Da er das nicht mochte hat er das auch nicht mehr bekommen.

Er hat allgemein sehr schlechte Haut, also sehr trocken. Ich habe den Bluttest machen lassen weil ich auch an einer starker Neurodermitis leide und hatte eigendlcih bei ihm mit einer Überempfindlichkeit bei Milch usw.. gerechnet. ZUm Glück sind es wirklich nur Erdnüsse. Warscheinlich weil er mal 2 Erdnussflips genascht hat oder so keine Ahnung..#kratz

Das mit den STichen bei deiner ist ja übel, wie reagiert sie den darauf??

Das heißt du mußt warten bis mal eine Wespe gestochen hat um zu schauen wie sie reagiert?? Das ist ja fies...

LG melle

Beitrag von sparrow1967 23.08.07 - 20:39 Uhr

Sie bekommt diecke , große Quaddeln...aus einem kleinen Stich. Das ist echt heftig und tut ziemlich weh. Gottlob ist sie schon 12....
und ja- ich muß warten, bis sie einmal gestochen wird *panik hab* und dann kann man weitersehen....entweder man kann sofort den Notarzt holen oder man kommt noch zumTest und bekommt das Notfallpaket...

sparrow

Beitrag von mellepelle 23.08.07 - 21:46 Uhr

oh man, da drück ich mal den Daumen das das nicht so heftig ausfällt und sie "nur" mit ner Schwellung davon kommt und ihr dann für den Notfall was bekommt...

bis denne
melle