Viel zu feucht, und zudem Blutungen beim Sex *peinlich*

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von nur_in_schwarz 23.08.07 - 15:33 Uhr

So nun wende ich mich doch mal an euch und hoffe auf Erfahrungen oder Ratschläge.

Und zwar habe ich seit einiger Zeit einen anderen Partner. Der Sex mit ihm ist der reinste wahnsinn....nur laufe ich dabei regelrecht aus. Wir reden jetzt nicht vom normalen feuchtsein, sondern es fliesst teilweise #hicks
Ihn stört das nicht, im gegenteil er findet es gut ;-) Nur ich selber bin damit überfordert, ich mein was ist wenn ich mit ihm mal spontanen Sex haben möchte...Auto ect. dann ist hinterher ja alles nass.
Ich kenn das überhaupt nicht von mir, hatte jahrelang den gleichen Partner, und sowas ist nie passiert.

Und mein anderes Problem: Ich blute beim Sex mit ihm #schmoll Mir tut nichts weh ect. und hinterher ist es auch vorbei. Was kann das nur sein?

War vor einer Woche deswegen schon beim Frauenarzt, der meinte es läge an einer Pilzinfektion und schrieb mir ein Mittel auf welches ich auch genommen habe, tja nur gestern blutete es wieder.
Ich trage auch eine Spirale, und mittlerweile glaube ich wirklich das es daran liegt. Geh morgen nochmal zum Arzt, wollte mich aber vorab schonmal bei euch erkundigen.

Mir ist das alles totpeinlich, auch wenn er sagt es wäre nicht schlimm.
Nun hab ich den besten Sex den ich je hatte, und dann passiert so ein mist :-(

Viele Grüße P.

Beitrag von mweiler25 23.08.07 - 16:06 Uhr

Hallo,

also ich hatte das auch mal mit dem bluten.
War ein Riss am Muttermund.
Wurde vom FA verödet. (War die hölle)
Hat ziemlich weh getan das veröden.
Hinterher hatte ich eine Woche tierische Schmerzen und hat sehr geblutet.
Also wenn Dein Arzt irgendwas von veröden sagt dann mach es nur mit Narkose. Meine Tante wurde auch mit Narkose verödet.
Hätte ich das vorher gewußt dann hätte ich es auch so gemacht.
Das veröden dauert nicht lange aber wie gesagt ich empfand es als sehr schlimm.

Kann Dir nur von meinen Erfahrungen berichten.
Danach mußte ich dann noch so Tabletten (einführen) nehmen damit der Bakterienhaushalt in der Scheide wieder stimmt.

Kann aber auch was anderes sein bei Dir.
Würde es aufjedenfall nochmal überprüfen lassen.

Alles gute und weiterhin guten #sex

Gruß
#blume

Beitrag von svencathleenlarissa 23.08.07 - 18:09 Uhr

Hallo

also diese Blutungen nach dem Sex hatte ich auch immer und seit ich meinen neuen Freund habe noch öfter allerdings erst seit der Geburt meiner Tochter vor zwei Jahren. Wie meine Vorrednerin schon gesagt hat lag es auch bei mir am Muttermund und auch bei mir wurde das verödet. Das einzige was weh getan hat war die Klammer beim Arzt, aber das veröden habe ich nicht gemerkt. Hatte dann nur noch drei Tage rötlichen ausfluss, das wars dann. Seitdem hatte ich keine Blutung mehr nach #sex. Bei dir kann es allerdings auch an derr spirale liegen aber das soltest du besser vom Gyn abklären lassen

lg und hol dir schnell nen Termin

cathi

Beitrag von katharina_19 23.08.07 - 18:34 Uhr

Ich hatte das mit den Blutungen auch allerdings 3 jahre oder so bis jemanden bei einer op (muttermundsverschluss) aufgefallen war das ich polypen im muttrmund hatte.
Kontaktblutung oder zwischenblutungen können auch bei polypen auftreten. Vor dieser op hatte das kein Arzt festgestellt.

Beitrag von leider_in_schwarz 23.08.07 - 19:27 Uhr

Vielen Dank für eure Meinungen.

Ich hab morgen einen Termin, und hoffe das es diesmal behoben wird oder eine Ursache gefunden wird.

Das kotzt mich nämlich echt an #augen

Aber wie gesagt die Blutung tritt nur während des Aktes auf, anschließend blute ich nicht mehr.

Danke und Gruß, P.

Beitrag von nicht so schlimm 23.08.07 - 22:59 Uhr

Mit mit den Blutungen das kenne ich auch. Das kann tatsächlich an der Spirale liegen- ist aber eigentlich nicht der Rede wert.
Mit Deiner Klage über viel zu feucht - das kommt mir übertrieben vor. Hast Du ne Ahnung wie viele Frauen viel zu trocken sind und sich schämen ein Gel zu benutzen. Nimm einfach ein paar Handtücher mit, auch im Auto oder sonstwo und freue Dich, dass bei Dir alles so gut funktioniert!!

Beitrag von nur_in_schwarz 24.08.07 - 19:36 Uhr

Hm....könnte ich evtl. mit leben, nur das bluten geht mir aufn Keks.
Nachher sucht er deswegen das weite :-( Nee quatsch glaub ich nicht.
War heute übrigens beim Arzt, er meinte das könnte auch eine Kontaktblutung sein, wenn der Penis gegen Gefässe stösst. Das sollte sich mit der Zeit wohl geben, und wenn nicht könne er das dann veröden oder einschmieren damit die Gefässe sich zurückbilden.

Wie heißt es im Fanta4 Lied? "es könnte alles so einfach sein...ist es aber nicht" ;-)

#danke

Beitrag von derunschuldige 26.08.07 - 18:51 Uhr

Hallo erstmal.... also wenn ich als mann mal was dazu sagen dürfte... Auf Grund meiner Langjährigen erfahrung als Zuchthengst#cool sage ich Dir, es ist nicht schlimm so feucht zu sein bzw zu werden ;-) wen Dein neuer so ein super stecher ist... Aber wenn du des öfteren Bluten solltest, dann musst du da auf jedenfall am Ball bleiben und es intensiver Untersuchen lassen...Lieber einmal mehr als einmal zu wenig...
So weiterhin viel Spass

Beitrag von nur_in_schwarz 26.08.07 - 18:55 Uhr

Danke für deine Meinung. Interessant mal aus der Sicht eines Mannes ;-)

Glaub mir ich bleib am Ball, denn DEN Mann lass ich nie wieder gehen ;-)#herzlich

Viele Grüße, P.