man kann die fä nicht wechseln, wenn ....

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nuppi86 23.08.07 - 16:11 Uhr

Hallöchen!

Ich wollte meine FÄ wechseln, weil ich mit meiner total unzufrieden bin. Jetzt hab ich mir eine neue rausgesucht gehabt und dort angerufen und sie meinte das ich dieses Quartal nicht mehr wechseln kann, weil die "alte" praxis die ganzen leistungen nur "gezahlt" bekommt (also nur für den die kasse bezahlt oder so ähnlich) und wenn ich jetzt wechsel dann müsste ich alles selber zahlen!
jedenfalls so ungefähr. das telefonat ging so schnell...

stimmt das?

die vorstellung das ich nicht wechseln kann bringt mich fast zum weinen, denn ich will nicht mehr zu meiner alten!

was mach ich denn jetzt?

LG Bine & Luca 1 Jahr & Boy inside 30 ssw

Beitrag von babylove05 23.08.07 - 16:14 Uhr

Hallo

Hab das noch nie gehört. Wir haben freie Ärzte wahl in deutchland und somit kannst du eigentlich immer wechseln. Meine Feundin hat in iher ss schoin 2 mal gewechselt.

Wenn du umziehen würdest, müsstest du ja auch wechseln oder???

Also so toll scheint die Praxis auch nicht zusein.

Martina und Baby D. 27ssw

Beitrag von nuppi86 23.08.07 - 16:16 Uhr

Hallo Martina!

Ich fand das ja eigentlich auch komisch was die da gesagt hat. vor allem hab ich ja schon einmal gewechselt (hab irgendwie pech mit ärzten)...

Naja, jetzt wollt ich mal wissen was Ihr sagt!

Danke für Deine Antwort!

LG Bine & Co.

Beitrag von kathrincat 23.08.07 - 16:16 Uhr

frag doch mal bei deinen kasse nach. ich habe aber im quartal geweckselt allerdings in der gemeinschaftspraxis!

Beitrag von coci1975 23.08.07 - 16:18 Uhr

Das ist mir auch neu...

Ruf doch mal deine Krankenkasse an und lass dich beraten. Man kann seinen Arzt doch frei wählen!
Was wäre, wenn deine FÄ im Urlaub wäre, dann müsstest du auch woanders hin. Die Praxis, die dir das gesagt hat, hört sich nicht so gut an...

LG Corinna

Beitrag von flocke1978 23.08.07 - 16:22 Uhr

Hi Nuppi,

also das habe ich auch noch nie gehört und kann mir auch nicht vorstellen dass das stimmt.

ich selber habe auch gewechselt, aber nicht, weil ich unzufrieden war, sondern weil der weite Weg langsam beschwerlich wurde leider.

Und ich habe auch ehrlich gesagt, dass ich wechsel bei dem neuen Arzt. hab eben nochmal 10 EURgezahlt und gut war....

Also ich denk mal, das stimmt nicht. ehrlich nicht. Versuch nochmal woanders nen termin zu kriegen.

1. Hast Du freie Arztwahl und

2. hast du ein Recht darauf auf ein vertrauensvolles Verhältnis zum Arzt

:-)

Alles Gute Flocke

Beitrag von lucca90 23.08.07 - 16:24 Uhr

So'n Quatsch! Hab ich noch nie gehört.
Zur Not zahlst du halt nochmal die Praxisgebühr...

LG Janine

Beitrag von heumond 23.08.07 - 16:33 Uhr

Das ist totaler Quatsch. Du kannst auch innerhalb eines Quartals zu einem neuen FA wechseln. Du zahlst halt nur noch mal die Praxisgebühr. Ich würde dir aber davon abraten in die Praxis zu wechseln, von der du solche Fehlinformationen bekommen hast, wenn die sich jetzt schon so doof stellen, wird das zukünftig sicherlich auch nicht besser.

Liebe Grüße, Maren

Beitrag von esk 23.08.07 - 16:44 Uhr

Also ich muß sagen, ich hab das hier schon gelesen, dass das so sei, kann es aber aus eigener Erfahrung nicht bestätigen. Die FÄ die ich hatte war übel, mir haben sogar deren Sprechstundenhilfen einen neuen FA rausgesucht. Das sagt ja so einiges. Probleme gab es da mit niemandem, hab halt die 10,- nochmal bezahlt, und gut war.

LG, Esk

Beitrag von ira_l 23.08.07 - 16:52 Uhr

Hallo,

das scheinen die Ärzte unterschiedlich interpretieren. Offenbar geht es ja, nur ist es vielleicht für den Arzt mit viel Bürokratie verbunden, dass sie sagen, es ginge nicht. Ich würde auch mal bei der KK nachfragen.

Vor Allem in der SS, kann ja keiner von dir verlangen, bei nem schlechten Arzt zu bleiben! Im Notfall sagst du, du bist neu in der Gegend und hast noch keinen FA. Wer solls prüfen? Oder dein FA ist im Urlaub. Aber da mußt du den alten ja angeben...

Viel Erfolg!
Ira#klee

Beitrag von heumond 23.08.07 - 17:02 Uhr

So hier noch mal ein Link zu Patientenrechten.

http://www.gesundheitpro.de/Arztwahl-Patientenrechte-A050829ANONI013512.html

Beitrag von floh79 23.08.07 - 17:10 Uhr

Hallo Bine,

davon habe ich noch nie was gehört #kratz. Ich habe auch mitten im Quartal den FA gewechselt.

Klar - ich mußte die Praxisgebühr nochmal zahlen, aber sonst nix.

LG Kerstin (32.SSW)

Beitrag von nuppi86 23.08.07 - 17:37 Uhr

hallo ihr lieben!

Nochmals vielen lieben #danke für eure zahlreichen antworten!!!! Mir kam das auch komisch vor und zu der werd ich jetzt auf alle fälle nicht wechseln! Vielleicht wollte sie das auch nur ausnutzen und dachte das ich das vielleicht privat mal eben alles bezahle... gibt bestimmt solche leute...!

Danke Danke Danke Danke...

LG Bine & Co.

Beitrag von jolin80 23.08.07 - 22:15 Uhr

Hallo ,

ich muss dir aber leider sagen , das das stimmt.

Man hat zwar die freie Arztwahl aber mitten im Quartal wechseln darf man eigentlich nicht.
Kommt halt auch auf den Arzt an !

Daran verdienen kann deine neue FÄ nicht.

LG Jolin 24.SSW

PS: Informier dich doch bei deiner KK , die wissen es am besten , bevor du hier falsche Antworten bekommst !