Kann man Gewicht anhand der US-Daten selbst berechnen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von katjafloh 23.08.07 - 16:46 Uhr

Hallo Mädels,

Frage steht ja schon oben. Kennt von Euch jemand eine Formel, mit der man selbst das Gewicht des Babys ungefähr ausrechnen kann? Oder ist die so kompliziert, das das nur das Us-Gerät per Computer kann?

LG Katja 37. SSW

Beitrag von katjafloh 23.08.07 - 17:24 Uhr

Keiner antwortet? Also gibt es keine Formel für den Normalsterblichen zum rechnen. Wahrscheinlich können das doch nur die US-Computer. Im Internet hab ich auch nix gefunden.

In der Forumsuche, hab ich was gefunden, da wollte die Schreiberin die Formel nach ihrem Beitrag dalassen, hatte dies aber wohl vergessen. :-[ Hier der Beitrag: http://www.urbia.de/forum/index.html?area=complete&bid=2&id=810265#5189787

LG Katja

Beitrag von janoschtiffi 23.08.07 - 18:01 Uhr

Hallo,

ich hab auch noch was gefunden, aber noch ncith geguckt ob es hinhauen kann, hier also der Link:
http://9monate.qualimedic.de/Sono_daten.html

Vielleicht kannst damit was anfangen...ich denk nach den Recherchen die ich gerad gemacht hab (hast mich neugierig gemacht;-) das du shcon ne Kanone in Mathe sien musst...ich war nie eine *lach*

Lieben Gruß Steffi mit kleinen Wurmi 24+4

Beitrag von geelinde 23.08.07 - 18:03 Uhr

Da Dir sonst noch keiner geantwortet hat, gehe ich davon aus, dass die meisten genauso wenig wissen, wie ich #schmoll sorry.

Soweit ich weiß, macht das US-Gerät aus den vielen ermittelten Werten eine Schätzung, die bis zu 10 % abweichen kann. Aber ich habe (bis auf den von Dir eingefügten Thread) noch nie gehört, dass da jemand eine funktionierende Formel hat.
Es bleibt wohl nur, entsprechende Internetseiten zu suchen, die neben den üblichen Messwerten auch Schätzgewichte angibt. Es gibt da eine Seite mit allen Werten in der Übersicht, aber ich hab sie natürlich nicht parat.... #gruebel

Liebe Grüße,
Gerlinde (40ssw)

Beitrag von purzel611 23.08.07 - 19:57 Uhr

Hallo Katja,

doch es gibt eine Formel zum berechnen des Gewichts.
Bei mir hat es immer gestimmt und hab den rat schon öfters weiter gegeben.
BPD*ATD*AU

Du brauchst natürlich diese werte dazu.
Viel spaß beim rechnen.

LG Tanja

Beitrag von katjafloh 23.08.07 - 22:49 Uhr

Danke, das ist ja mal ne Antwort. Werde gleich mal losrechnen, ob die Formel hinkommt.

Danke nochmal.
LG Katja