bitte um rat!

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von jacki18 23.08.07 - 16:57 Uhr

mein mann und ich sind noch gar nciht lang verheiratet nämlcih seit mai, aber in letzter Zeti streiten wir fast nur noch und leben richitg aneinander vorbei. Er geht arbieten kommt nachhause und sitz am pc. ich bin Momentan leider nur Hausfrau und hätte halt abends gern etwas gesellschaft wenn ich schon den ganzen tag allein zuhasu bin. abe rnein er sitz am pc und ich am fernseh.
und das ist täglich so und am we verbringt er ebenfalls nur am pc oder mit seinen freunden.

weiß nciht mehr was ich noch tun soll. Hab schon alles versucht.

Er sagt immer wenn ich ihn darauf anspreche, ja ich änder das und im selben moment dreht er sich wieder zum bildschirm.

Kann mir jemand einen rat geben bitte??

#danke jacki

Beitrag von haebia 23.08.07 - 17:50 Uhr

Hallo,

wenn er sich nicht wirklich ändert, dann wird das wohl immer so bleiben.

Ich würde dann wohl gehen, denn besser wird das ganze nicht. Was spielt er denn? WOW? Na dann ist alles klar.

Habe auch so ein Exemplar daheim. Leider kann ich ihn nicht mehr so einfach verlassen: wir sind verheiratet und haben 1 Kind zusammen und sind erst letztens umgezogen und haben somit viel Geld investiert.

Wären die Umstände nicht so, würde ich ihn verlassen!

Anfangs war er nicht so. Hat ab und an mal gespielt. Aber jetzt haben wir einen besseren PC und besseren Internetanschluß und er spielt ständig. Vor der Arbeit, nach der Arbeit, in der Pause.

Grüße,
Bianca

Beitrag von maeuschen06 23.08.07 - 20:05 Uhr

Hallo Jackie,

warum muss immer alles so schnell gehen? Selbst noch nicht mal erwachsen und schon muss man heiraten und dann auch noch ein Kind bekommen. Und dein Mann? Sein Sohn ist gerade mal 10 Monate! Weiß er überhaupt, was er will? Wie lange seid ihr überhaupt zusammen? Kann ja noch nicht lange sein.

Ein Tipp für die nächste Beziehung: laß dir Zeit. Lernt euch langsam kennen, wohnt mal 2 Jahre zusammen und dann ganz langsam, wenn man den anderen gut kennt, an festeres denken. Es dauert mindestens zwei Jahre bis die rosarote Brille weg ist, dann kommt der Alltag und erst dann kann man doch sehen, ob man wirklich zusammen paßt.

lg

Beitrag von jacki18 24.08.07 - 11:32 Uhr

danke für die tolle standpauke. aber ich denke nicht das jemand der uns nicht kennt über uns urteilen kann und dies tun sollte.

ich habe mich an das Forum gewand weil ich nicht mehr weiter weiß und nicht damit man mich runter macht.

wir sind schon 6 Jahre zusammen und sein sohn ist in einer Zeit entstanden in der wir nicht zusammen waren (kurzzeitig) und ich liebe seinen sohn und er liebt seinen Sohn sehr und genauso liebt er mcih und unser Kind.

das nächste mal lass deine Kommentare doch einfah in deinem Kopf damit hilfst du nämlich niemandem der hilfe und Rat sucht!

Beitrag von mm1902 24.08.07 - 02:32 Uhr

Hallo!

Das ging bei euch ja ziemlich schnell bergab...!

Aber noch ist es nicht zu spät die Notbremse zu ziehen!

Mach' deinem Mann mit aller Deutlichkeit klar, dass es so nicht weiter gehen kann.
Er soll den PC öfter mal aus lassen und ihr macht euch stattdessen einen gemütlichen Abend zu zweit.

Wenn das Baby erst mal da ist, wird sich eure Beziehung erst recht verändern...! (Und das muss nicht zwangsläufig positiv sein...!)

Ist sein Sohn aus der früheren Partnerschaft wirklich erst 10 Mon. alt?

Gruß
M.




Beitrag von mondwichtel 24.08.07 - 11:40 Uhr

Hey Du ,
Ich finde man darf auf jeden Fall nicht gleich alles hinwerfen.
Vielleicht verbindet Euch ein gemeinsames Hobby? Was Ihr wieder aufleben lassen könnt.
Geht doch mal essen und redet mal wieder miteinander .
Es wird immer Höhen und Tiefen geben aber zusammen kann man das schaffen.
Ich drück Euch die Daumen!

Beitrag von ankis 25.08.07 - 22:00 Uhr

Ich kenne deinen Mann nicht, aber bei meinem Freund würde ich folgendes versuchen:

Bildschirm abbauen und an einen Ort stellen, wo er ihn nicht direkt sieht.

Wenn er dann käme, würde er wahrscheinlich erstmal blöde gucken. Ich würde warten bis er auf mich zu kommt - denn wer sonst sollte den Bildschirm abgebaut haben?
Und dann würde ich sagen: Wir müssen reden! Mich hinsetzen, uns jedem ein Glas Wein einschenken und darauf bestehen, dass er sich setzt.
Dann würde ich ihm sagen, wie sehr mich diese Situation verletzt und mir weh tut. Und das ich das nicht möchte.
Es gibt dann also zwei Möglichkeiten:
Er lässt alles wie es ist und dafür gehst du (würd ich dann wohl auch noch am ersten Abend machen und sei es nur für eine Nacht, damit er merkt was agbeht)
oder
Er ändert etwas an seinem Verhalten. Er soll ja nicht gar nicht mehr an den Pc. Aber z. B. einen PC freien Abend in der Woche und an jedem Abend kurz miteinander sprechen.
Wie war dein Tag? War etwas besonderes? Ich hab mich gefreut dich wieder zu sehen...

Mit meinem Freund weiß ich, dass er nicht tierisch ausflippen würde, sondern durch diese Aktion würde er wach werden und auch endlich mal mit sich reden lassen. Denn wenn der PC an ist, kannst du kein solches Gespräch mit ihm führen.

Ich weiß halt nicht wie deiner drauf ist. Vielleicht reicht es ja auch einfach erstmal den Stecker zu ziehen...