Seifenblasen selber machen ??

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von winny14 23.08.07 - 17:39 Uhr

Hallo ihr , vielleicht kann mir hier jemand helfen...

Mein Junior ( 2 J . 3 Mon. ) ist seit neuestem ganz wild auf Seifenblasen , nur leider rennt er mit dem Röhrchen in der Hand herum und verschüttet alles ..ich hab es satt alle paar Tage neue Seifenblasen zu kaufen !

Kann man die Seifenlauge nicht selber herstellen ? Habs mit Spüli probiert aber irgendwie klappt das nicht .
Oder gibt es da ein spezielles Mischungsverhältnis ?

Wäre super wenn uns jemand einen Tipp geben könnte !!

Gruß
Winny , Michi und Baby Boy inside ( 27.SSW )

Beitrag von llewellynn 23.08.07 - 17:52 Uhr

Hi!

Hab mal dieses Rezept bei Urbia gefunden und es ist wirklich sehr gut!


Zutaten für die Seifenblasenflüssigkeit:

100 gr (Gramm) Zucker

2 – 3 Eßlöffel Salz

1,4 l (Liter) Wasser (Da normales Leitungswasser oft kalkhaltig ist und der Kalk die Seife bindet, nehmt ihr du am besten
destilliertes Wasser. Das gibt es in der Apotheke.)

150 ml (Milliliter) Spülmittel (Amerikanische Spülmittel eignen sich
besser, da sie i.d.R. einen höheren Tensid-Anteil als deutsche
Spülmittel haben.)

12 ml Glyzerin (In der Apotheke erhältlich.)

Zuerst wird die Zuckerlösung angesetzt. Dazu werden die 200 ml Wasser in einem Topf erwärmt. Die 100 gr Zucker und die 2 – 3 Eßlöffel Salz gibt man dann in das warme Wasser und rührt solange, bis sich die Zuckerkristalle vollständig aufgelöst haben.

Anschließend werden in einem anderen Gefäß 150 ml Spülmittel mit 200 ml Wasser vermischt.

Danach wird das Gemisch aus Spülmittel und Wasser in den Topf mit dem Zuckerwasser geschüttet.

Zuletzt werden das restliche Wasser (1 Liter) und die 12 ml Glyzerin in den Topf hinzugegeben.

Das Gemisch sollte nun 2 Stunden bei Zimmertemperatur gut durchziehen.


Lg,Kira

Beitrag von herzchen81 23.08.07 - 17:59 Uhr

Hallo,
habe bei pfennigfuchs oder pfennigpfeifer mal einen 5l Kanister von dem Zeug gesehen zum nachfüllen. Kam glaub ich nur 2€ oder um die Drehe