Elterngeld u. Kindergeld,alleiniges Sorgerecht,jedoch ein Haushalt ?!

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von kleinerkruemmel 23.08.07 - 18:09 Uhr

Hallo , habe versucht die Überschrift schon so eindeutig wie möglich zu machen :-)

Habe mich auch so langsam (36 SSW) an die Anträge ran zu machen , meine Frage ist. Ich habe das alleinige Sorgerecht wir leben aber in einem Haushalt muß ich trotzdem alle Angaben zum Partner (Vater) machen??

Und noch eine Frage für eine Freundin die nicht weiter weiß!
Sie wird nächstes Jahr Entbinden und aufgrund von niedrigen Verdienst ca. 520 Euro Elterngeld bekommen. Sie bekommt zur Zeit aber zusätzlich auch ALG II , und auch während des Elterngeldes! Wird das Elterngeld angerechnet ? Oder nur was über die 300 Euro Elterngeld geht?#kratz hoffe das war einigermaßen verständlich

Danke im Vorraus

Liebe grüße Mona

Beitrag von anyca 23.08.07 - 18:14 Uhr

Natürlich mußt Du den Vater angeben mit Gehalt etc., Du bist ja schließlich nicht alleinerziehend. Sorgerecht oder nicht ist ne Sache zwischen Euch, das wirkt sich ja nicht auf seine finanziellen Verpflichtungen aus.

Beitrag von juliafranziska 23.08.07 - 19:10 Uhr

Hallo,

quatsch - wenn der Partner keine Partnermonate nehmen möchte, sind seine Einkünfte völlig unerheblich.

"Falls ein Elternteil weder einen Antrag stellen noch ei-
nen Anspruch anmelden möchte, muss dieser Elternteil
keine Angaben machen."
Aus dem Infoblatt zum Elterngeld (Niedersachsen - ist aber überall gleich.

In diesem Sinne,
juliafranziska

Beitrag von miss.cj 25.08.07 - 22:31 Uhr

Wenn sie aber einen AlgII Antrag stellt, schon. Da ist jeder in der Bedarfsgemeinschaft relevant.

Lg Conni

Beitrag von juliafranziska 25.08.07 - 22:42 Uhr

Hallo,

erst lesen, dann schreiben ... Hier geht es um zwei verschiedene Sachverhalte.

1. Die Fragestellerin, die nach dem Elterngeldantrag fragt.
2. Ihre Freundin, die wissen möchte, wieviel vom Elterngeld aufs Alg II angerechnet wird.

Und auch als Alg II-Empfängerin müsste sie im Elterngeld-Antrag KEINE Angaben zum Partner machen, wenn dieser keine Ansprüch (sprich NICHT die 2 Partnermonate nimmt) stellt - Aber darum ging es gar nicht!

Dass man seinen Partner beim Alg II-Antrag angibt und gegebenenfalls dessen Einkommen, da man zusammenlebend eine Bedarfsgemeinschaft ist, ist klar - aber darum ging es auch nicht!

In diesem Sinne #augen,
juliafranziska

Beitrag von juliafranziska 23.08.07 - 19:13 Uhr

Hallo,

zu Deiner 1. Frage:
"Falls ein Elternteil weder einen Antrag stellen noch ei-
nen Anspruch anmelden möchte, muss dieser Elternteil
keine Angaben machen."
Aus dem Infoblatt zum Elterngeld (Niedersachsen - ist aber überall gleich.

Du gilst allerdings NICHT als allein erziehend, so dass Dir auch nur 12 Monate zustehen.

2.
Deine Freundin wird weiterhin ergänzendes Alg II erhalten - sie muss nach der Entbindung einen Änderungsantrag einreichen.
Beim Elterngeld wird alles über 300,- aufs Alg II - hier 220,- EUR - angerechnet.

In diesem Sinne,
juliafranziska

Beitrag von kleinerkruemmel 23.08.07 - 20:11 Uhr

Hallo ,
vielen lieben Dank für Deine Antwort , da nur ich den Antrag stelle für 12 Monate (bzw 10 Monate) kann ich mir zumindestens die Angaben zu meinem Partner sparen.

Liebe grüße Mona