Eigene Wohnung

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von tahiti 23.08.07 - 18:34 Uhr

Upps, sorry für das Crossposting. Hab grade gesehen, dass ich hier wahrscheinlich richtiger bin, als in Partnerschaft.

Hier nochmal mein Problem.

Mein Freund und ich würden gerne zusammenziehen. Er macht momentan eine Umschulung, ich meine 1. Ausbildung. Leider ist es bei mir eine schulische Ausbildung, sozusagen mit Schulgeld verbunden, sodass ich kein eigenes Einkommen hab, sondern meinen Eltern auf der Tasche liegen muss. Mein Freund bekommt Wohngeld und Hartz 4, wohnt momentan wieder bei seinen Eltern. Nun haben wir überlegt, dass wir gerne zusammenziehen würden. Nur wie ist das da mit Hartz 4? Gelten wir da als Bedarfsgemeinschaft? Und wie werd ich dann angerechnet? Nehmen sie da das Gehalt meiner Eltern? Weil ich selber verdiene ja nix.. Vielleicht kann mir hier jemand weiterhelfen... Und kann ich Wohngeld beantragen bzw. einen Zuschuss?Meine Eltern verdienen normal, also kein ALG2.

Beitrag von silusch 23.08.07 - 18:57 Uhr

Hallo,

irgendwie war da was mit unter 25-jährigen.#kratz

Ich glaube das deine Eltern für dich aufkommen müssen und du keinen Anspruch auf eine eigene Wohnung hast.

Ich kann mich aber auch irren.

LG Silke

Beitrag von rudi333 23.08.07 - 18:58 Uhr

Wenn Ihr "so gerne" zusammen ziehen wollt, dann solltet Ihr Euch das auch selbst finanzieren können.

Auf Deutsch: Mach Deine Ausbildung zu Ende, suche Dir einen Job, arbeite und von dem Geld kannst Du dann eine Wohnung einrichten und die Miete bestreiten. Selbiges gilt für Deinen Freund.

Beitrag von heffi19 23.08.07 - 19:48 Uhr

Ich sehs genauso wie Rudi. Selber finanzieren können ist angesagt...

Beitrag von klau_die 24.08.07 - 05:30 Uhr

Hallo,

während Deiner ersten Ausbildung und solange Du unter 25 bist, sind Deine Eltern für Dich zuständig.

Wartet einfach, bis Ihr eigenes Geld verdient und Eure Beziehung länger als 2 Wochen ohne Stress und Trennungsspielchen funktioniert.

Gruß,

Andrea

Beitrag von goldtaube 24.08.07 - 07:07 Uhr

Erst einmal bekommt er sicherlich nicht Wohngeld und ALG II. Denn Wohngeld schließt ALG II aus und andersrum genauso.

Außerdem sind deine Eltern für dich zuständig bis du 25 bist und so lange gibt es für dich kein ALG II. Du darfst natürlich ausziehen, musst aber dann das finanzielle selber tragen bzw. auf deine Eltern zurückgreifen. Deinem Freund würde dann auch das ALG II gekürzt um die Hälfte der Miete und die Hälfte der Heizkosten. Wenn ihr als Bedarfsgemeinschaft angesehen werdet, bekommt er auch statt der 347 Euro Regelsatz, nur noch 312 Euro.

Wohngeld kannst du beantragen. Bekommst du aber nur, wenn du ein Mindesteinkommen in Höhe von ungefähr deinem ALG II Bedarf hast. Das heißt du müsstest ein Mindesteinkommen ungefähr in der Höhe von 312 Euro + 1/2 Miete + 1/2 Heizkosten haben.

Beitrag von bobb 24.08.07 - 09:19 Uhr

schließe mich den anderen an.erstmal geld verdienen,dann kann man sich eine wohnung(ob gemeinsam oder nicht)leisten.

übrigens:im januar warst du mit deinem freund über ein jahr zusammen,später(ich glaub,bei der trennung im juli)waren es 11 monate???komische rechnung.

abgesehen davon:so oft,wie du von deinem kiwu schreibst,willst du wirklich deine ausbildung zu ende machen,oder doch vorher schwanger werden?zieh mal eine sache durch!

Beitrag von tahiti 24.08.07 - 16:37 Uhr

Es war doch erstmal nur ein Frage, was wäre wenn. Es ist noch nix komplett durchdacht. Und schließlich ist es nicht so, dass ich überhaupt nix verdiene. Immerhin geh ich nebenbei am Wochenende noch arbeiten.
Wenn du dich an den Zahlen störst, wie lange wir nun zusammen sind, kann es sein, dass ich im Januar von einem Jahr geredet haben. Wir hatten uns Dezember 05 kennengelernt, viel unternommen, uns gegenseitig vorgestellt,... aber hatten noch nicht darüber geredet was nun ist. Er war alles wie eine Beziehung. Aber die richtigen tiefen Gefühle kamen erst etwas später. Eigentlich sind uns die Zahlen auch egal, und wir haben erst irgendwann dieses Jahr "unser Datum" auf den 15. August gelegt. War für uns beide damals ein besonderer Tag.
Kiwu ist seit ungeplanter SS im Sommer 05 ( aber Fehlgeburt) gegeben, aber ich möchte erst meine Ausbildung abschliessen, eigene Wohnung haben und vor allem Job, bevor wir uns an die Planung machen...