Meiner Schwester ist gerade der Sohn im Mutterleib gestorben..(39.SSW)

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von anja2402 23.08.07 - 18:44 Uhr

Ich bin völlig aufgelöst und fertig. Dabei sollte Vincent in einer Woche auf ganz natürlichem Weg zur Welt kommen...#schmoll
Wie ungerecht ist das denn...meine Schwester hat am 7.7.07 geheiratet und sie haben sich so auf klein Vincent gefreut...
Sorry für das Gefasel, ich bin etwas von der Rolle. Ich hab´s per SMS erfahren. Erreiche aber keinen. Habe daraufhin meine Schwägerin angerufen, die mir sagte, das der Junge gestorben ist und morgen muß sie ihn auf natürlichem Weg entbinden.#heul
Nähere Hintergründe weiß ich nicht. Ich habe vorgestern erst mit meiner Schwester telefoniert und die erzählte mir nur, das sie wohl Eiweiß im Urin hat und eine Schwangerschaftsvergiftung droht. Und warum haben sie den Kleinen nicht in diesem Moment geholt? Ich bin so traurig. #heul
Das ist sooo heftig!

Ich zünde für den kleinen eine große Kerze an #kerze

Anja (die heulend vorm PC sitzt)

Beitrag von anja2402 23.08.07 - 18:48 Uhr

Sorry, ich weiß gehört nicht hierhin...bitte entschuldigt
Anja

Beitrag von mellepelle 23.08.07 - 18:49 Uhr

#kerze

das ist ja schrecklich..

ohne worte

#liebdrueckMelle

Beitrag von cathie_g 23.08.07 - 18:57 Uhr

#heul#kerze

Wenn Du kannst und sie erreichst, sie sollen ihr im Krankenhaus viel Moeglichkeit zum Abschied nehmen geben. Vielleicht kannst Du sie begleiten, Bilder machen - keine Angst, die tot geborenen Babies sehen in der Regel nicht schlimm aus und in Jahren kann sie die Bilder anschauen, oder Vincents Geschwistern ihren Bruder zeigen. Und JEDEM der in den naechsten Wochen was von "noch jung, bald noch eins kriegen" erzaehlt gibst Du ordentlich eins auf den Nase bitte.

Ich wein fuer Euch mit, die Traenen reichen eh sicher nicht #liebdrueck

Catherina

Beitrag von anja2402 23.08.07 - 19:10 Uhr

Ich würde ihr sooo gern helfen aber sie wohnt 500 km von mir entfernt. #schmoll
Ich glaube aber, daß momentan viele Leute für sie da sind und ihr eh alles zu viel wäre.

#danke für Deine Antwort

Beitrag von cathie_g 23.08.07 - 19:28 Uhr

ach Maenno - Dir und Ihr und der ganzen Familie auf jeden Fall ganz viel Staerke und Kraft #liebdrueck

Catherina

Beitrag von 221170 23.08.07 - 19:07 Uhr

Hallo Anja,
es tut mir sehr leid für euch.
Ich wünsche euch allen alles Gute und viel Stärke für die kommende Zeit.
Auch dir als Schwester wünsche ich das!

Alles Gute

LG
22

Beitrag von keksiundbussi 23.08.07 - 19:23 Uhr

#kerze#stern#kerze#stern

Beitrag von matzzi 23.08.07 - 19:28 Uhr

Das ist wohl das schlimmste was eine mami passieren kann...

Mein herzliches beileid und viel kraft in der schweren zeit...

#kerze

matzzi

Beitrag von powerranger 23.08.07 - 19:31 Uhr

Mein Beileid #herzlich


:-(#schmoll#heul PR

Beitrag von mintha 23.08.07 - 20:10 Uhr

Hallo Anja,
Das ist wohl das schlimmste,was einer Mama passieren kann-ein Kind verlieren.#heul
Ich wünsche eurer ganzen Familie sehr viel Kraft und Gottvertrauen.
Fühl dich umarmt#liebdrueck
Miriam:-(

Beitrag von hallo771977 23.08.07 - 20:52 Uhr

Oh, Mann, wie schrecklich doch manchmal die Natur sein kann #schock.

Wünsche Deiner Schwester und ihrer Familie und auch Dir viel Kraft in der nächsten Zeit.

Eine Bekannte hatte das gleiche Schicksal, sie hatten sich auch so auf das Mädchen gefreut. Ich leide gerade richtig mit. Hoffentlich dauert die Geburt nicht so lange.

LG
Melli

Beitrag von daddel79 23.08.07 - 21:26 Uhr

Hallo Anja,

es tut mir wirklich leid! Sowas ist ganz gemein und unverständlich, die Geburt war ja schon zum greifen nah.
Meine Schwester hatte vor 5 Jahren auch eine Totgeburt in der 33. SSW, sie hat den kleinen Mann auch spontan entbunden. Das wird in der Regel in allen Kliniken gemacht, es sei den es wäre für die Mutter zu riskant. Die Spontangeburt soll der Mutter dabei helfen das Geschehene zu begreifen. Das Kind wird ganz normal gewaschen und angezogen. Danach dürfen die Eltern Abschied nehmen und Fotos machen. Diese Fotos sind meiner Schwester heute sehr wichtig, sie hat etwas von ihrem Sohn und kann sich das immer anschauen. Und diese Kinder sehen nicht anders aus wie normale, lebende Kinder. EIgendlich nur als würden sie seelig schlafen...
Zeig deiner Schwester in nächster Zeit das du für sie da bist, aber lass ihr und ihrem Partner auch viel Zeit alleine, damit sie das Geschehene verarbeiten können. Eine gute Seite die meiner Schwester sehr geholfen hat ist:

www.schmetterlingskinder.de

Ich wünsche euch allen viel Kraft für die nächste Zeit!!!

#kerze

Nadine

Beitrag von nenne7 23.08.07 - 21:47 Uhr

#kerze#stern

Jenny und lena

Beitrag von mamisteffi 23.08.07 - 21:50 Uhr

Oh, mein Gott. Das ist einfach unvorstellbar schrecklich. Mir stehen die Tränen in den Augen.

Im neuen Elternheft ist ein Artikel über Bestattungen von Fehl- bzw. Totgeborenen. Vielleicht wäre es hilfreich für Deine Schwester und ihren Mann das Kind zu beerdigen und so Abschied zu nehmen. So müssen sie sich nicht später mit dem Gedanken quälen: "Was ist mit dem Kind passiert??"

Ist jetzt schwierig daran zu denken, aber ich denke es hilft vielleicht es zu akzeptieren und man hat einen Ort an den man gehen kann um Blumen niederzulegen und sich zu erinnern.

Ich wünsche Euch allen ganz viel Kraft.

Steffi

Beitrag von daddel79 23.08.07 - 22:46 Uhr

Hallo,

Kinder die in der einer so weit vorgeschrittenen SS versterben, werden immer Beerdigt. Ich weiß nicht ab welcher Woche man das festmach, aber Probleme gibt es wohl eher vor der 20 Woche...

Beitrag von siena2005 23.08.07 - 22:41 Uhr

Das tut mir so leid fuer deine Schwester, ihren Mann, dich und deiner Familie. #kerze

Was ich bis heute nicht verstehe, warum dann nicht einen Kaiserschnitt bei ihr machen kann um das Kind zu holen. Warum muss das so pervers sein mit der natuerlichen Geburt noch. kopfschuettel

Mein herzliches Beileid.

Claudia