Unsere Delphintherapie war ein voller Erfolg!

Archiv des urbia-Forums Leben mit Handicaps.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Leben mit Handicaps

Stolpersteine im Leben sind manchmal überwindbar, manchmal muss man sich mit ihnen arrangieren. Hier ist der Ort, um darüber zu sprechen: Entwicklungsverzögerung beim Kind, ADHS, das Down-Syndrom, Spina Bifida, Leben im Rollstuhl ...

Beitrag von bipi168 23.08.07 - 19:38 Uhr

Hallo ihr lieben,
nachdem ich ja lange bei Urbia nicht schreiben konnte, möchte ich euch jetzt von unserer Delphintherapie erzählen.

Am 28.7. sind wir morgens um 9 Uhr in Nürnberg am Flughafen angekommen, wir haben uns dazu entschlossen erstmal zu Frühstücken und dann gemütlich um 10 Uhr zum einchecken zu gehen.
Gesagt getan, leider fand Tim das alles gar nicht lustig und nach sehr langem hin und her "musste" ich ihn dann doch etwas zur Beruhigung geben, unser Flug sollte um 12.20Uhr nach Sinferopol gehen wo wir dann gegen 16 Uhr ankommen sollten ( 1 Stunde Zeitverschiebung), es hat alles super geklappt in Nürnberg wir durften als erstes in Flugzeug und hatten keinen Stress.
Um 12 Uhr kamen die restlichen Passagiere, Tim war trotz Beruhigungsmittel nicht zu halten, also haben wir gebetet das es gleich oder besser JETZT los geht.
Was soll ich sagen wir sind um 14.15Uhr gestartet in Richtung Ukraine, solange haben wir im Flugzeug verbracht.
Der Flug war um ehrlich zu sein die Hölle, ich habe Blut und Wasser geschwitzt, war am Boden.
Endlich sind wir dann gelandet, hatten es vorher auch geklärt das wir unseren Rolli bekommen ABER die Ukrainer sind dann da doch nicht so schnell, d. h. wir haben 45 minuten bei 38grad im Schatten neben unseren Flugzeug verbracht, alle anderen Passagiere waren dann auch schon weg.
Endlich ausgecheckt und unseren Abholservice gesucht, wir wussten ab diesen Moment wir sind in einer anderen Welt für uns.

Das Hotel war wirklich nicht das beste, sagen wir so ich war geschockt und habe geheult.
Neues Zimmer, neues Glück, alles "ok".

Die erste Vorstellung war am Sonntag, alle Eltern haben sich vorgestellt und ich habe mich sehr gefreut andere Eltern zum Austausch zu haben.

Was soll ich sagen die Therapie war super, jeden Morgen ging es zu den Delphinen und Walen.
Am ersten Tag hatte Tim gleich das Bedürfnis zu ihnen ins Wasser zu steigen, was aber nicht ging.
Wir haben jeden Tag eine Veränderung gemerkt.
er hatte eine super betreuerin Maria, wir alle haben sie geliebt, wir wollten sie am liebsten mitnehmen.

Wir haben die restliche Zeit dann Gegend erkundet, neben den Therapien.
Dann gab es auch noch einen Kinder-club indem die Kinder zwei Stunden spielen konnten ohne ihre Eltern.
Erst dachten wir es klappt nicht mit Tim, wobei wir dann wieder dachten wenn Lea dabei ist geht es.
JA, es ging, alle haben sich darauf eingestellt das Tim eben nicht ein" komm spiel mit mir Kind ist" und so war er vollkommen zufrieden das er sein ding machen konnte.
Es war bei den letzten beiden malen sogar so das er dann ein bissel an der Gruppe teilgenommen hat und mit gerannt ist im Wasser.
Es war wirklich toll.
Wir hatten so auch etwas Zeit für uns und konnten auch mal einfach nichts machen.

Unser Fazit ist, am 11.8. kamen wir ( wieder mit zwei Stunden Verspätung) glücklich nach hause.
Unser Tim ist zwar jetzt nicht komplett anders aber das haben wir nicht erwartet, er hält etwas Blickkontakt, er knuddelt und nimmt seine Umwelt mehr war.
Er ist aufgeweckter und "ruhiger", er ist oft einfach nur entspannt.
Ich hoffe das sich auch der langzeit Efekt einstellt.
Wir wollen es auf jeden Fall wieder machen, vielleicht nicht in der Ukraine, aber vielleicht auch doch.
Es waren zwei anstrengende, aufregende und wahnsinnige Wochen.
Es war hart und oft mit vielen Tränen verbunden, da wir alle und vorallem Tim an seine Grenzen gehen mussten aber es hat sich gelohnt.

Liebe Grüße und #danke an alle
Bianca

Im übrigen haben wir auf dem Heimflug keine Beruhigungsmittel mehr gebraucht :-)

Beitrag von maischnuppe 23.08.07 - 21:20 Uhr

Super!#liebdrueck
LG
Schnuppi

Beitrag von bambolina 23.08.07 - 22:51 Uhr

Hey - das klingt doch klasse #freu

damit auch jeder weiß worum es geht...
http://www.autismus-tim.de/

freut mich echt für deinen kleinen Tim.

Das mit dem tel bleibt aber #freu

#liebe bambolina

Beitrag von sternchen-09 24.08.07 - 00:56 Uhr

Der kleine ist ja süüüüß

Beitrag von nicci04 24.08.07 - 08:53 Uhr

Hallo Bianca!

Das ist schön, dass ich hier wieder was von euch lese. Ich habe mittlerweile fast täglich auf eure HP geschaut, um zu erfahren wie es war. ;-)

Und ich bin fasziniert von deiner Stärke, die du für deine Familie jeden Tag wieder neu aufbringst. #pro

Ich wünsche Dir noch ein schönes WE! #liebdrueck

Liebe Grüße
Nicci

Beitrag von heike74 24.08.07 - 08:57 Uhr

Ich freu mich für euch.#liebdrueck
Ich verfolge Tims Lebensweg schon eine ganze Weile und bin wirklich froh, dass es euch jetzt etwas besser geht.

LG, Heike