bin total Verzweifelt "Verstopfung bei Vollstillkind"

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von emy4680 23.08.07 - 19:53 Uhr

Hallo ihr lieben,

ich bekomm langsam echt Panik #heul
Meine kleine 6 Monate alt, wird noch voll gestillt.
Oder besser gesagt, sie wird wieder voll gestillt !
Vor zwei Wochen haben wir mit Beikost begonnen, ich hab ihr mittags ein paar Löffelchen Möhre gegeben, die sie mehr schlecht wie recht gegessen hat #schmoll es waren wirklich nur 4-5 Löffel und das auch nur zwei Tage lang .
Danach hab ich sie noch angelegt und gestillt.
Seitdem hat die Maus keinen normalen Stuhlgang mehr!
Sie hatte 5 Tage gar keinen Stuhlgang ,dann hat sie von der Kinderärztin einen kleinen Einlauf(Babylax) bekommen, wobei auch alles rausgekommen ist und sie 3 Windeln vollge.... hat #hicks das war am Montag.
Bisher hat sie nix wieder gemacht :-( hab Angst das sich das ganze wiederholt.
Brei hat sie seit letzter woche Dienstag nicht mehr bekommen. Ich still sie, wie gesagt, wieder voll.
Ich such schon die ganze Zeit nach anderen Gründen ! #kratz
Kann das viell. auch vom Zahnen kommen ??? #gruebel

Ich hoffe ihr habt ein paar Ratschläge viell. auch was ich gegen die Verstopfung machen könnte ?
Hab allerdings schon fast alles versucht ! Flasche nimmt sie übrigens überhaupt nicht !
Und schlafen tut sie zur Zeit auch sehr schlecht wacht jede Stunde auf #heul

Lg von einer verzweifelten Mami


Beitrag von darkblue6 23.08.07 - 20:08 Uhr

Hallo!

Es kann schon eine Weile dauern, bis sich der Darm wieder erholt hat.

Ich würde jetzt einfach erst mal weiter Stillen und gucken, was passiert.

Du kannst ja vorsorglich immer wieder mal Bauchmassagen mit Windsalbe oder Kümmelöl machen, mal ein warmes Kirschkernkissen auflegen und ein bischen Gymnastik machen (radfahren oder Beine hochnehmen, Knie Richtung Bauchnabel drücken so dass sich der Po mit hochhebt, kurz halten, loslassen und ein paar mal wiederholen).

Auf Flasche umstellen würde ich im Moment auch nicht, das wäre ja wieder eine Umstellung für den Verdauungstrakt. Aber naja, Flasche mag sie ja scheinbar eh nicht...

Ich würde mit dem nächsten Beikostversuch vielleicht nochmal gute 2-3 Wochen warten und dann auf jeden Fall mit einem Gemüse beginnen, das stuhllockernd wirkt (z.B. Kürbis oder Zucchini). Karotte und auch Pastinaken wirken bei vielen Babys einfach extrem stopfend.

LG,
darkblue + sarah (*7.10.06)

Beitrag von mika74 23.08.07 - 20:15 Uhr

Hallo,
wenn dein Kind gestillt wird ist es doch normal 1 x in der Woche Stuhlgang. Ich glaube kaum das es an dein bisschen Möhren lag. Unser hatte immer nur 1x in der Woche und jetzt wo es Brei gibt alle 3 Tage und sie ist quitsch vergnügt.

lg mika

Beitrag von doris.r. 23.08.07 - 20:16 Uhr

Hallo!

Elias hatte immer Probleme mit dem Stuhlgang und als ich mit der Beikost begann, wurde es noch schlimmer.
Ist aber auch erstmal ein Stück weit normal, da der Darm ja mit etwas Neuem zu kämpfen hat.

Nachdem aber das Fieberthermometer auf Dauer auch keine Lösung war, bin ich zum Arzt. Der hat festgestellt, dass bei Elias tatsächlich der After etwas eng ist und hat diesen ein bisschen mit dem kl. Finger gedehnt.
Trotzdem hatte Elias weiterhin seine Probleme und nach 4 Tagen griff ich wieder zum Thermometer.
Schließlich verschrieb mir der Arzt glycilax Zäpfchen, die ich ab dem 2. Tag geben sollte und tatsächlich war immer direkt eine Stunde später die Windel voll.
Diese Zäpfchen machen den After weicher und dann flutscht das ganze;-).
Testweise habe ich Elias diese dann einfach mal nicht mehr gegeben und siehe da, nach dem 3. Tag drückte er selber#huepf Er hatte den Dreh raus;-)
Seitdem hat er bis zu 3x täglich Stuhlgang ;-)

Also:
Versuch es mal mit den Zäpfchen#pro
Die sind echt super.
Im Nachhinein sagte mir meine Hebamme, dass sie mir die schon längst empfohlen hätte, wenn ich sie gefragt hätte.....#schein

lg und alles Gute#blume
Doris

Beitrag von susi_9 23.08.07 - 20:40 Uhr

Hallo,

ich kann dir auch nicht sagen ob das nun noch an den Möhrchen liegen kann,#cool aber meine Maus hatte so mit 4 Monaten ganz ohne Beikost von heute auf Morgen nicht mehr 3 -5 mal täglich sondern nur noch ca. alle 7-9 Tage Stuhlgang. Unser Kinderarzt meinte dass das für ihn erst ein Problem wird wenn der Bauch hart ist. Wir haben dann bei der Beikost mit Zucchini angefangen, damit nicht noch irgendetwas stopft.

Also vielleicht hat das gerade nichts mehr mit den Möhrchen zu tun.

LG Susi

Beitrag von redlady1 23.08.07 - 20:46 Uhr

Hallo,

unser Kleiner hatte ab dem 5. Monat auch ständig Verstopfung. Nachdem ich 3-4 Wochen immer 1 mal in der Woche mit einem Glycilax-Zäpfchen nachgeholfen habe, wenn die Koliken gar zu schlimm wurden bin ich noch mal zum KiA. Der hat dann noch mal den Darm gescannt und mir gesagt, der Darm hätte wohl mit der MuMi nicht mehr genug zu tun. Ich sollte ihm dann 1 mal pro Tag einen Zwieback mit kochendem Wasser aufweichen und ein 1/2 bis 1 Obstglässchen unterrühren. Das hat er sehr gerne gegessen#mampf und die Verdauung hat sich wirklich ganz schnell normalisiert#freu. Da war Joris übrigens 5,5 Mon. alt und ich wollte eigentlich auch noch nicht zufüttern. Aber es war gut so. Ach ja, die Umstellung auf Gemüse ging später auch ganz gut und durch den weichen Zwieback verweigert er bis heute auch keine Stückchen im Essen.

Liebe Grüße

Anne und Joris (*24.12.06, morgen schon 8 Mon.#schock)

Beitrag von emy4680 23.08.07 - 21:16 Uhr

DANKESCHÖN #blume
für eure Antworten, ich werd morgen mal ein wenig von euren Tips ausprobieren und dann berichten obs geholfen hat #blume

schon mal schön zu wissen das man nicht allein mit dem Problem dasteht !

Beitrag von krickel 23.08.07 - 21:33 Uhr

Hallo,

meine kleine hatte auch Verstopfung auf Karotte bekommen, hab dann nach einer Weile/Pause mit Kürbis weiter gemacht, jetzt kommt ja wieder die Kürbiszeit. Der Stuhl ist bis heute weich.

Lieben Gruß,
Alex #blume