Frage zum Thema Einlauf vor der Geburt

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von meryem_87 23.08.07 - 20:05 Uhr

huhu und guten abend ihr lieben,

hab da mal ne frage zum einlauf.

also ich möcht ja schon einen einlauf vorher haben,damit mir bei der geburt kein missgeschick passiert.

wollt mal wissen,wie das nun abläuft. kommt man ins kkh und sagt gleich man möchte einen einlauf haben?und in welcher form wird der verabreicht?entleert das den ganzen darm?

lg
meryem ssw38

Beitrag von judith81 23.08.07 - 20:10 Uhr

Hallo,
also ich weiß wie es 2001 war, da war ich mal als Schülerin (ich lernte damals noch Krankenschwester) auf der Entbindungsstation. Die Schwangere wurde aufgenommen, Formalitäten erledigt, dann wurde gefragt, ob sie einen Einlauf will. Der Einlauf ist ein kleines Päckchen mit max. 50 ml Einlaufflüssigkeit, das wird in den Darm gegeben. Damals ging man mit der Schwangern in die Toilette, verabreichte ihr das, sie sollte den Po so lange zukneifen wie es geht (geht nicht lang ;-) ), dann entleeren .....ist keine große Geschichte, entleert schon recht gut. Wobei ich sagen muss, als ich bei Entbindungen dabei war (Schüler durften da manchmal mit) ... da ist nie ein solches Missgeschick passiert, also keine Bange!
Lg
Judith
19. SSW

Beitrag von crazybutnice 23.08.07 - 20:10 Uhr

Hallo,

ich hab mal für dich im Netz gesucht - schau einfach mal ob dir folgende Seite weiter hilft:

http://de.wikipedia.org/wiki/Einlauf_%28Medizin%29

Beitrag von dieschmitt 23.08.07 - 23:48 Uhr

hi du,

also bei mir hat der einlauf den ganzen darm entleert. vorher war ich skeptisch ob ich einen möchte, dann wollte ich aber.... und es hat ein bisserl platz gemacht.

keine bange, falls ein missgeschick passiert ist das nicht das erste mal.... wg. dem einlauf, mich hat die hebamme damals drauf angesprochen, wobei von wahlmöglichkeit nicht die rede war ;o)

lg sandra

Beitrag von puschok 24.08.07 - 21:26 Uhr

Hallo!!!

Ich habe letztes Jahr im August Entbunden. Und da hat mich die Hebamme gefragt, ob ich einen Einlauf haben möchte, sie meinete auch es könnte helfen die Geburt voran zu treiebn. Also bekam ich einen ich legte mich auf das Bett seitlich und die Hebamme führte mir den Einlauf ein, dass heisst sie hat mir einen Liter Wasser eingepumpt und ich musste dann den Po so lange zukneifen, so lange es halt geht und dann bin ich gerennt. Und glaube mir es hat sich gelohnt. Bei meienr nächsten Entbindung da bitte ich dann selber drum, das ich einen bekomme.