Umfrage zum Stillen - wie macht ihr das

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von sugarliana 23.08.07 - 20:06 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

Ich möchte gerne wissen, wie ihr das mit dem stillen macht: eine oder beide seiten pro mahlzeit/ wie lange/ nach bedarf (also wenn das baby möchte) oder nach stunden ???

Vielen dank vür eure antworten/ Sugarliana mit Mia Sophie

Beitrag von towiki 23.08.07 - 20:18 Uhr

Hallo, meine Kleine 10 Monate wird von Anfang an nach Bedarf gestillt, ohne auf die Uhr zu schauen, weder die Trinkdauer, noch die Abstände zwischen dem Stillen.
Das waren am Anfang Unterschiede von 1 bis 6 Stunden.
Ausserdem sind meine Beiden Kinder Schnelltrinker, und haben die Brust unter 5 Minuten geleert was mich anfangs ziemlich verunsichert hat den in jedem Ratgeber steht wenigstens 10 Minuten pro Brust.
Also einfach aufs Gefühl und den Appetit deines Kindes verlassen!
Tschüss D

Beitrag von kerstinkueken 23.08.07 - 20:36 Uhr

Hallo,

meine Kleine macht das nach Lust und Laune. Ich versuche immer wieder nen Rhytmus reinzukriegen aber das ist nur wunschdenken#augen.

Der Stillabstand ist zwischen eineinhalb und vier Stunden. Und je nachdem wann sie aufsteht (zwischen 7 und 10 Uhr, obwohl sie immer um 20 Uhr ins Bett geht, auch hier ist kein Rhytmus drin;-)) gehts los. Manchmal hat sie nach dem Aufstehen aber erstmal gar keinen Hunger.

Vor ein paar Wochen wollte sie immer nur eine Brust, dann wollte sie eine zeitlang immer beide Brüste, die zweite allerdings mehr zum spielen und rumnuckeln#gruebel.

Momentan säuft sie jede Nacht rein was geht und will tagsüber dann alle drei Stunden mal ne halbe Brust (meine Brüste platzen unter Tags, so dass ich zwischendurch abpumpe, weils sonst nicht auszuhalten ist).

Ich glaube, wenn ich auf meine Rhytmus-Vorstellungen und Mengenvorstellungen pochen würde hätten wir einen totalen K(r)ampf. Deshalb überlasse ich es ihr. So ist es ziemlich entspannt, sie gedeiht prächtig. Und ich denke Babys sind noch nicht essgestört und wissen ganz gut wann sie wieviel Hunger haben.

Lass Dich nicht stressen sondern von Deinem Baby anleiten. Dann musst Du Dir keinen Kopf machen und Dein Zwack bekommt zum richtigen Zeitpunkt das was er braucht.

lg

Kerstin

Beitrag von 20girli 23.08.07 - 20:53 Uhr

Ich mache das so wie mein Sohn es wünscht...:-)
Meist ist es alle 1 1/2 stunde...manchmal besonders bei den Schüben auch jede Stunde.
Bei jeder Stillmahlzeit nur eine Seite. Außer bei den Schüben...da kommt die linke seite nicht so ganz mit und ich muss mit rechts nachfüttern..#gruebel rechts hab ich immer genug Milch...

Ich finde das Stillen nach Bedarf ist einfach das beste...alles andere bringt für mich nix...

Lg Kerstin

Beitrag von rastagirl04 23.08.07 - 21:03 Uhr

Oh wie schön, genauso mache ich es auch: absolut nach Bedarf und wie der kleine Mann es möchte! Meistens nimmt er nur eine Seite und nach 30 Minuten noch ein bißchen von der anderen Seite. Manchmal ist er nach 5 Minuten fertig, manchmal braucht er 20 Minuten. Fester Rhytmus? Keine Chance! Meine Tochter war da anders, aber mein Sohn lässt sich in absolut kein Schema drängen (siehe mein Posting "Mit 7 Monaten..." von eben!)
Ich bin so froh, dass ich hier mal wieder von Müttern lese, die es genauso machen. Meist stehe ich doch ziemlich allein mit der "nach Bedarf-Methode". Viele wollen einem reinreden, am besten man sagt nichts.

Jeder sollte auf sein Bauchgefühl hören und sich nicht reinreden lassen!!

LG
rastagirl

Beitrag von dragonmother 23.08.07 - 21:30 Uhr

Also mein Kleiner braucht meist beide Seiten.

Ich lass ihn nach bedarf trinken, schau aber das er nicht jede halbe Stunde an der Brust hängt.
Nach ner großen Mahlzeit darf er nach ner halben Stunde nen Nachschlag haben wenn er will.

Was die Zeit angeht, die bestimmt er selber. Wenn er sehr hungrig ist und wieder mal schlingt, dann ist er in 10 min. auf beiden Seiten fertig. Und dann braucht er wieder 20 min. pro Seite.

Lg Steffi * Kilian

Beitrag von mellchen 23.08.07 - 22:36 Uhr

Huhu,

meine nimmt meist eine Seite, manchmal aber auch beide Seiten. Sie trinkt aber ziemlich schnell und meist nur 3,4 Minuten.

LG Melli

Beitrag von osaris 24.08.07 - 07:40 Uhr

Hallo,

am Anfang habe ich immer auf die Uhr geschaut, wann ich zuletzt gestillt habe und wielange ich gestillt habe. Aber das hat mich dann doch gestresst.

Ich stille nun nach Bedarf, und wenn auch nur 1,5 Std. zwischen den Mahlzeiten liegen.

Meistens reicht Lion eine Brust aus, hin und wieder nimmt er auch noch die zweite Brust. Das eigentliche Stillen dauert in etwa 10 bis 15 min, danach nuckelt er manchmal noch ein wenig oder schläft an der Brust ein.

Kurzum: Ich stille nach Bedarf und nicht nach der Uhr. Wobei natürlich nicht jedes Weinen und Quengeln Hunger bedeutet.

Gruß Anja mit Chiara (19.02.03) und Lion (15.07.07)

Beitrag von kirsten007 24.08.07 - 09:11 Uhr

Hallo,

ich habe immer nach Bedarf gestillt und manchmal wollte er die zweite Brust nicht (phasenweise hat er die rechte Brust komplett "verweigert") und ich habe ihm immer Zeit gelassen und dabei nicht auf die Uhr geschaut. Meistens haben wir sowieso im liegen gestillt und das war ganz bequem und wir sind zwischendurch beide immer mal eingenickt ;-)

LG
Kirsten