Fast 1 Jahr und robbt "nur", schlimm?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von naomi78 23.08.07 - 20:20 Uhr

Hallo,

Jonas wird nächste Woche ein Jahr.
Seit er 9 Monate alt ist robbt er.
Er übt auch den Vierfüßlerstand und er zieht sich bis auf die Knie hoch.
Aber er krabbelt nicht.
Für mich ist das kein Problem, er wird das noch lernen, ist halt ein bisschen später dran, aber das macht ja nichts.
Heute fragte mich jemand ob ich schon mal beim KIA war weil er noch nicht krabbelt #gruebel.
Jetzt mache ich mir doch Sorgen.
Was meint Ihr?

Gruß, Naomi78

Beitrag von hsi 23.08.07 - 20:27 Uhr

Hallo,

ne Bekannte von mir ihr Sohn ist 13 Monate alt und krabbelt auch noch nicht und bei der U6 war sie auch schon, alles ok mit dem kleinen Mann. Manche Kinder überspringen eben, das krabbeln, das kann bei deinem vielleicht auch so sein. Würde mir da keine gedanken machen. Hab mal gelesen, das jedes 10 Kind nicht krabbelt.

Lg,
Hsiuying + May-Ling *15.7.06 & Nick *09.06.07

Beitrag von bianca153 23.08.07 - 20:28 Uhr

Hallo

Mach Dir deswegen mal kein Kopf. Jedes Kind ist unterschiedlich schnell mit irgendwas. Der eine eher, der andere später.

Mein kleiner hat auch erst mit ca 9 Monaten angefangen zu robben und mit 12 Monaten hat er sich einfach hochgezogen und ist allein gelaufen.

Tja, so schnell kann es gehen. Wir haben nur ganz dumm geschaut, als er einfach loslief #schock

LG Bianca

Beitrag von bianca153 23.08.07 - 20:29 Uhr

Wollte noch dazu schreiben, das unser Sohn auch nicht gekrabbelt ist, nur robben auf den Bauch ;-)

Beitrag von silbermond65 23.08.07 - 20:29 Uhr

Hallo!
Du mußt dir keine Sorgen machen.Mathias(11) ist damals auch nicht gekrabbelt sondern gerollt....konnte dafür dann trotzdem schon mit 11 Monaten laufen.
Ich glaub in der neuen "Eltern"-Zeitschrift steht ein Artikel drin,daß nicht längst alle Kinder krabbeln und daß das wohl ganz normal ist.

LG

Beitrag von nashivadespina 23.08.07 - 21:12 Uhr

Der Kinderarzt von JOhanna meinte, dass es nun eine neue langzeitstudie aus Schweden gibt, die besagt, dass krabbeln für die motorische und geistige entwicklung nicht zwingend notwendig ist. die studie kann man über die uni stockholm einsehen. mach dir da mal keinen stress :)

Beitrag von traxinger 23.08.07 - 22:17 Uhr

#sonneHallo!!!

Also nach meiner Meinung wird in letzter Zeit ziemlich viel nur nach einem Schema gearbeitet. Wie ich klein war (schon fast vor 30 Jahren) hat auch kein Hahn danach gekräht ob ich krabble oder nicht. Ich kann trotzdem laufen und sitzen!!

Wenn Du Dir trotzdem unsicher bist, würde ich mir noch eine zweite Meinung einholen.

Lg und mach Dir nicht zu große Sorgen.

Bianca