KS-Narbe hat sich entzündet

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kleinermuck2006 23.08.07 - 20:21 Uhr

Hallo,

habe gerade festgestellt, dass sich unterhalb meiner KS-Narbe richtige Eitersäcke gebildet haben, die auch weh tun. Kennt das irgendjemand?

Lg
Melanie, Leon (17 Monate) + Mick 34. SSW

Beitrag von nana141080 23.08.07 - 20:25 Uhr

hallo,
geh mal morgen lieber gleich zum arzt!sowas ist nie gut!
bekommst du nen ks?hast du jetzt ne hohe wahrscheinlichkeit das deine narbe reißen könnte bei ner spontanen geburt?
alle gute
nana

Beitrag von kleinermuck2006 23.08.07 - 20:33 Uhr

Naja bis jetzt sprach nix gegen eine spiontane Geburt. Aber jetzt bekomme ich doch Angst. Ich glaub ich warte bis Montag und geh dann wieder zu meinem FA. Der ist dann wieder aus dem Urlaub zurück. Wenn es schlimmer wird, kann ich immer noch ins KH fahren.

Lg
Melanie

Beitrag von soriso 23.08.07 - 20:38 Uhr

was sollte wegen einer narbe gegen eine spontane geburt sprechen, ist doch der andere ausgang!
ich bin im april am leistenbruch operiert worden und obwohl es twins sind, werde ich versuchen, soweit es geht, normal zu entbinden.
die narbe ist in etwa auf höhe einer ks narbe nur weiter links und genauso groß.

allerdings ist eine entzündung nicht gut, geh zum arzt, aber ich denke, es wird schnell abheilen, wenn du entsprechende salben und verhaltensregeln bekommst.

alles gute

verena (twins 27ssw)

Beitrag von kleinermuck2006 23.08.07 - 21:06 Uhr

Naja, ich möchte ja auch viel viel lieber spontan entbinden. Deshalb habe ich ja so Angst, dass ich wieder per KS entbinden muss.

Hab mich jetzt innerlich und überhaupt so auf eine spontane Geburt gefreut und auch schon darauf eingestellt, dass für mich wirlich eine Welt zusammenbrechen würde, wenn ich wieder per KS entbinden muss.

Hab deshalb etwas Angst zum Arzt zu gehen. Aber vielleicht verheilt sie ja bis Ende September *hoff.

Werde Montag zu meinem FA gehen. Vielleicht ist es ja doch noch nicht ganz aussichtslos.

Lg
Melanie

Beitrag von soriso 23.08.07 - 22:05 Uhr

ich versteh dich nciht ganz, sorry, aber du willst spontan entbinden, deine narbe ist etwas entzündet, diese liegt definitiv oberhalt der scheide....

eine entzündung einer narbe heilt eigentlich ziemlich flott ab, halte die narbe auf jedenfall trocken, trockne sie seperat ab und wasch sie mit leichter kamillenlösung ab, das ganze würd ich zweimal am tag machen.

warum kannst du morgen nicht zum arzt?
würde dich sicher beruhigen.

ach ja und zieh nur baumwollslips an, die du kochen kannst, damit keine eiterkeime nach unten getragen werden können bzw beim waschen auch alles kaputt geht.

alles wird sicher gut, drück dir die daumen

verena

Beitrag von kleinermuck2006 24.08.07 - 08:41 Uhr

Die KS-Narbe liegt zwar weiter oben, aber die Gefahr, dass sie einreißen könnte, kann eine spontane Geburt verhindern. Und deshalb habe ich ja solche Angst.
Hab Angst zum Arzt zu gehen und er sagt mir dann: Tja Frau .... ich muss Ihnen leider mitteilen, dass sie nicht spontan entbinden können.

Werde deshalb bis Montag warten und zu meinem FA gehen. Da hab ich Vertrauen zu und der würde mich auch nicht verrückt machen. Leider sind hier die meisten Vertretungsärzte selber auch im Urlaub oder sind grade zurück und deshalb warte ich jetzt bis Montag.

Lg
Melanie

Beitrag von chiara-alyssa 24.08.07 - 09:16 Uhr

Hallo!

Ich denk du bist im KH????
Bei Narbenproblemen ab zum Arzt.
Die kann auch in der SS reißen.
Bin sonst nicht für Panik machen, aber das klingt nicht gut.
Irgendwie hast du ständig was....#kratz
Naja, gute Besserung

Beitrag von kleinermuck2006 24.08.07 - 10:16 Uhr

Ich war auch im KH. Doch das CTG war komischerweise in Ordnung und es sprach nichts dafür mich da zu behalten. War ja ganz froh. War vielleicht auch nur Panikmache von der Vertretungsärztin #kratz. Bin aber froh, dass doch noch alles ok ist. Im KH wars auch nicht so schön. Die ÄRztin die mich untersucht hat, hat mir beim Abstrich die Haut innen mit dieser komischen Zange eingeklemmt, das hat so dermaßen wehgetan, dass ich fast geheult habe. Die war so grob, da wollte ich dann auch nicht darbleiben #heul.

Werde auch zum Arzt gehen, allerdings erst Montag. Dann ist mein FA wieder da. Da hab ich auch das sichere Gefühl, dass der mir nicht unnötig Angst machen wird.

Lg
Melanie, Leon (17 Monate) + Mick 34. SSW