Dreijähriger ärgert ständig kleinen Bruder, bin total am Ende...

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von naomi78 23.08.07 - 20:29 Uhr

Hallo,

mein Großer ist gerade drei geworden und geht in 11/2 Wochen in den KIGA. Sein Bruder wird nächste Woche ein Jahr.

Seit Wochen ist er sehr anstrengend, er ist trotzig, hört nicht und brüllt bei jeder Gelegenheit los.
Das schlimmste ist aber, das er ständig seinen kleinen Bruder piesakt.
Er schubst, schmeisst ihm Spielzeug über, versperrt ihm den Weg, usw.
Ich kann die beiden keine Minute alleine lassen, und bin mit den Nerven total am Ende.
Ich bin schon einige Male ausgeflippt und habe ihn böse angeschrien.
Nichts hilft.
Ich brauche dringend einen Rat da ich sonst noch durchdrehe.
Ich spiele mit Tim und beschäftige mich auch sonst viel mit ihm, daran kann es eigentlich nicht liegen.

Was meint Ihr, hat jemand einen Tip? BBBBiiiiiiiiittttttteeeeeeee!

Lg, Naomi78

Beitrag von xxtanja18xx 23.08.07 - 20:58 Uhr

das kenn ich #augen

immer wenn Tim-Luca seinen kleinen bruder geärgert hat, habe ich ihn gewarnt...das Elias sich wehren wird wenn er größer ist.

er hat ihn früher schon geärgert....

seid Elias 10monate alt ist wehrt er sich nicht nur, sondern fängt auch oftmals von sich aus an#schock

hier verhaut der kleine den großen!!!!

so....so bös wie die sich manchmal streiten, so lieb spielen sie auch wieder zusammen!!!!

kann dir leider keinen tipp geben....denn ich bin selber manchmal ratlos....und setzte beide in verschiedene zimmer.

Lg Tanja+Rasselbande

Beitrag von raquel77 24.08.07 - 09:14 Uhr

Hallo Naomi,

im Grunde hat der Große den Kleinen sehr lieb. Aber letztendlich ist er auch ein Forscher, der bemerkt, dass seine Taten (Piesaken) Ursachen haben (Geschrei vom Bruder).

Ich nehme an, dass du mit den beiden Kindern und dem Haushalt rund um die Uhr beschäftigt bist. Hast du das Gefühl, dass du deinem älteren Jungen im Moment ein Zeitfenster zugestehst, in dem nur ihr beide zusammen spielt? Eine halbe Stunde, in welcher du mit nichts anderes beschäftigt bist, als mit deinem großen Sohn?

Es kann gut sein, dass der Große deine Aufmerksamkeit sucht. Denn wenn der Kleine schreit, bist du zur Stelle. Auch wenn du ihn schimpfst - letztendlich bist du ja dann da.

Vielleicht legt sich ein wenig die Piesakerei, wenn du deinem Großen einen besonderen Augenblick mit ihm schenkst, in welchem der Kleine mal keine Rolle spielt.

Wenn er dann immer noch piesakt, dann nimm den Kleinen zu dir in das Zimmer (mit vorheriger Ankündigung), wo du gerade bist und verwehrst deinem Großen den Zugang für ein paar Minuten. Wenn du andersherum den Großen in den Zimmer bringst, könnte er es als Chance nutzen, den Kleinen noch mehr zu piesaken - denn als Strafe ist er ja dann bei Mama...

Übrigens solltest du versuchen, nicht zu schreien. Vor allem, weil dein Großer auch aus Trotz schreit. So lernt er nur, dass es zum Alltag gehört. Ich weiß, es ist schwer. Ich übe es auch gerade #hicks

LG
Sonja

Beitrag von s30480 24.08.07 - 13:36 Uhr

Hallo Naomi,

kann dir leider auch nicht wirklich helfen nur unsere Situation schildern, die beiden sind jetzt fast vier und zwei, und wie die sich manchmal streiten, da braucht man echt gute Nerven, aber mittlerweile ist es gottseidank ziemlich ausgeglichen, aber zumindest brauch ich mir keine Sorgen machen wenn die zwei alleine im Zimmer sind, da wird eigentlich am allerwenigsten gestritten, eigentlich fast nur wenn jmd dabei ist... :-[

Dafür ist es jetzt aber auch seit 2-3 Monaten so, dass die zwei am WE oft für eine stunde zu dem Großen ins Zimmer gehen und da spielen, und wir noch gemütlich faulenzen können, sie schauen dann einfach mal im Schlafzimmer vorbei und dann gehen sie wieder #freu

Eigentlich haben sie sich auch furchtbar gern, aber so richtig miteinander können sie auch nciht immer... mal sehen wies später wird... Glaub Geschwister streiten sich immer.... mittlerweile hab ich auch gehört dass es auch Mädels gibt die sich kloppen ;-)

Ich wünsch dir gute Nerven und trotzdem viel Spass mit den beiden #liebdrueck und dass es auch mal wieder ruhigere Phasen gibt !!!
Aber die Streiterein sind halt einfach mega anstrengend und man wünscht sich doch immer dass sie Geschwister zusammen halten, oder?


GLG Sandra mit den Monstern !!!