dunkle Beläge auf den ersten Zähnen

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von danick 23.08.07 - 20:55 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich habe da mal eine Frage, die mir auch ein bissel unangenehm ist. Luis (29.06.06) hat jetzt 8 Zähne, 4 oben, 4 unten. angefangen hatte es zwischen den beiden mittelsten Zähnen unten, da kam auf einmal eine dunkle Stelle, erst haben wir uns nix weiter dabei gedacht. aber irgendwie wurde die Stelle größer, da sind wir dann doch zu unserer Zahnärztin sie hatte alles genau untersucht und kein Loch feststellen können, meinte das es vom Tee kommen kann. nun kommen die Flecken auch auf die oberen Zähne, mit Zähne putzen sind sie nicht zu entfernen. hat irgendjemand von euch eine Lösung dafür, habe angst dass alle denken wir füttern unserem Kind den blanken Zucker und er schlechte Zähne hat. aber die Zahnärztin meinte wir sollen uns keine Gedanken machen, in ein, zwei Jahren kann sie es abpolieren, sie will ihn noch nicht jetzt verschrecken. aber es sieht doch nicht schön aus.

Freue mich auf hilfreiche Tipps von euch.

Dani und Luis

Beitrag von stefmex 23.08.07 - 20:58 Uhr

hi dani,

dann lass den tee weg und gib nur wasser. teein ist mega hartnäckig als belag.

ich geb ausschliesslich tee, wenn lena erkältet ist. sonst ist sie ein 'wasserkind'. und sie hat weiße beisserchen.

allerdings sind zähne auch nachgewiesener maßen veranlagung.

lg, stefanie

Beitrag von bibabutzefrau 23.08.07 - 20:59 Uhr

wir(meien Tochter) haben das auch und keiner weiss woher es kommt.
Vom Fluor nicht denn das haben wir nicht gegeben-ausserdem macht der weisse Flecken.
Vom Antibiotika auch nicht denn das hatte sie auch noch nie.

Tee trinkt sie auch keinen und Karies ist es def. nicht,wir waren auch beim Zahnarzt.
AQber es stimmt:Mir ist es auch unangenehm und ich denke auch dass alle bestimmt denken wir füttern unser Kind mit Süssktram-dabei bekommt Ida ne total ausgewogene Ernährung;)

Helfen kann ich nicht aber ich habe mal gelesen dass es sich um was harmloses handelt,leider finde ich es nimmer.

Mach dir keinen Kopf-es sieht nicht schön aus aber es ist nicht schlimm.

LG Tina

Beitrag von verschlafene 23.08.07 - 21:00 Uhr

Ganz einfach: Nur noch Wasser aus der Nuckiflasche geben.
Unsere Kleene hat auch die oberen zwei Zähne verhunzt weil wir so dumm waren und ihr Saft aus der Nucki gegeben haben. (Dauernuckeln) Tee ist genauso schädlich.

Jetzt kriegt sie konsequent nur noch Wasser und kaum Schoki oder so und siehe da es ist besser geworden.

Achja und Zähne putzen nicht vergessen. :-p

Beitrag von jindabyne 23.08.07 - 21:01 Uhr

Welche Zahnpaste habt ihr? Probiert vielleicht mal eine andere aus!

Ich hatte mal monatelang Beläge (auch vom Tee) auf den Zähnen. Trotz regelmäßigem Zähneputzen, regelmäßigen Zahnarztbesuchen usw. Das ging so lange, bis ich mal im Urlaub war und eine andere Zahnpaste als zu Hause kaufen musste - und plötzlich waren die Beläge weg #kratz

LG Steffi

Beitrag von kerensa 23.08.07 - 21:08 Uhr

hallo,

meine beiden tochter haben das gleiche problem gehabt. die vorderen zähne waren echt fast schwarz. ich hatte panik gehabt, habe gleich einen zahnarzttermin vereinbart (habe gedacht, das wären karies). sie hat dann gesagt, dass die beläge harmlos sind. mit eine elektrische zahnbürste würden wir das problem wegkriegen. zack. habe uns eine elektrische zahnbürste besorgt und siehe da, nach eine woche zähneputzen mit der elekt. zahnbürste haben die beiden jetzt blenden weiße zähne.

vielleicht probierst du halt mal mit d. elektrische zahnbürste??

lg
kerensa#blume

Beitrag von bibabutzefrau 23.08.07 - 21:37 Uhr

wir putzen schon ewig mit einer elektrischen,bei uns geht das nicht weg.

LG Tina

Beitrag von atebe3004 23.08.07 - 21:21 Uhr

Hallo

das ist ein besonderes Phänomen, wenn bestimmte Dinge im Mund miteinander reagieren können. Es ist aber wirklich harmlos. Meist gibt sich das auch zu späterer Zeit.

Die Idee mit der elektrischen Zahnbürste würde ich auch weitergeben wollen. Dann könnte ihr die Beläge wenigstens entfernen. Sie sind aber keineswegs schädlich für die Zähne.

Gruß Beate

Beitrag von money2901 23.08.07 - 23:31 Uhr

Hallo,
wir haben das gleich problem...jedoch sind wir auch sofort zum zahnarzt und diese meinte, das wäre nicht schlimm, es wäre nur belag...tja, war wohl nichts - denn jetzt bei der U/ meinte die KiÄ es wäre karies...#schock

wir putzen ihr täglich mit der elektrischen zahnbürste die zähne, ich hatte als kind auch schreckliche milchzähne...vielleicht hab ich dem armen kind das vererbt...??#heul


LG money und tyra 26.08.2005