BITTE SCHNELL HILFE, habe email-mahnung vom rechtsanwalt bekommen

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von aw1000 23.08.07 - 21:08 Uhr

habe heute in meinem postfach ne email bekommen von einem rechtsanwalt thieler

den gibt es tatsächlich, wie ich nach googlen herausfand, und ich öffnete die mail

inhalt:

_________________________

Bitte geben Sie Ihr Aktenzeichen bei jeglichem Schriftverkehr und Zahlungen immer an.


Sehr geehrte Mitglied,

hiermit zeige ich die Interessenvertretung der Firma INTcom GmbH, Vor der Hube 3, D 64571 Büttelborn an.
Ordnungsgemäße Bevollmächtigung wird anwaltlich versichert. Meine Mandantschaft macht gegen Sie folgende Forderung geltend:

Rechnung vom 29.04.2007 aus Dienstleistungsvertrag mit der Rechnungsnummer R362616 für die Anmeldung vom 29.04.2007 um 14:51 Uhr auf der Internetseite PayForFun . de mit folgender IP: 217.475.435.15.

Sie schulden meiner Mandantschaft daher 48,80 EUR.

Da Sie sich in Verzug befinden, sind Sie gegenüber meiner Mandantschaft verpflichtet, die durch meine Tätigkeit entstandenen Gebühren zu erstatten.
Dazu kommt noch der Mahnungsgebühr in höhe von 5 Euro

Das Originalrechnung sowie auch die Beweismittel finden Sie im Anhang.
Bitte behalten Sie das Original Rechnung unbedingt für Ihre Unterlagen.


Liquidation:

1,3 Geschäftsgebühr, Nr. 2300 VV 73,50 EUR

Auslagenpauschale, Nr. 7002 VV 2,50 EUR

Der von Ihnen zu zahlende Gesamtbetrag beläuft sich somit auf 40,00 EUR.

Ich fordere Sie auf, den Gesamtbetrag, innerhalb einer Frist von 3 Tagen, also bis zum 27.05.2007 (hier eingehend) auszugleichen.

Bitte überweisen Sie diesen Betrag auf das unten angegebene Konto. Sollte der Gesamtbetrag nicht fristgerecht eingehen, werde ich meiner Mandantschaft empfehlen, die Forderung ohne weitere außergerichtliche Ankündigung, gerichtlich geltend zu machen, wodurch weitere Kosten zu Ihren Lasten entstehen.

Wir möchten in diesem Zusammenhang auf die bereits ergangenen Urteile verweisen, welche Sie auf der Internetseite www . forderungseinzug . de einsehen können.

Bei der Anmeldung auf oben genannter Internetseite wurde die zu diesem Zeitpunkt übermittelte IP-Adresse gespeichert. Die IP-Adresse ermöglicht den Strafverfolgungsbehörden, im Falle einer strafrechtlichen Ermittlung, die Identifikation des PC's, der zum Zeitpunkt der Anmeldung genutzt wurde.

Als weitere Sicherheitsinstanz ist auf oben genannter Internetseite das Geburtsdatum des Users eingegeben worden. Sollte sich bei einer weiteren überprüfung der Daten herausstellen, dass ein falsches Geburtsdatum eingegeben wurde, ist von einem Betrugsdelikt auszugehen. In diesem Fall hätte sich eine gegebenenfalls minderjährige Person eine Leistung erschlichen, die ihr nicht hätte bereitgestellt werden dürfen. Hier behalte ich mir im Namen meiner Mandantschaft die Erstattung einer Strafanzeige vor. Die dabei anfallenden Kosten und Auslagen sind gegebenenfalls gegen Sie geltend zu machen.

Mit freundlichen Grüßen

Olaf Tank
Rechtsanwalt

Thieler Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
Am Perlachberg 3
86150 Augsburg


Bankverbindung Ausland: Postbank Hannover IBAN DE06 2501 0120 0077 6673 07, BIC: PBNKDEFF

Bankverbindung Deutschland: Postbank Hannover Kontonummer: 77 612 307, BLZ 250 100 30

Bitte geben Sie als Zahlungsempfänger unbedingt Thieler Rechtsanwaltsgesellschaft mbH an und Ihr Aktenzeichen als Verwendungszweck.


___________________

ps: ich hatte sie erst jetzt in meinem postfach ...


was haltet ihr davon?!

Beitrag von maus189 23.08.07 - 21:11 Uhr

Hmm komisch.

Hast du den mit dem Anwalt was zu tun?

Lg Maus189

Beitrag von colle 23.08.07 - 21:17 Uhr

ab in müll damit
es gibt keinen olaf tank bei thieler..seite genau ankucken
google mal nach olaf tank;-)

olle colle

Beitrag von pati_78 23.08.07 - 21:18 Uhr

Ich finde es eigenartig, dass Du bei einer Mahnung mit "Mitglied" und nicht persoenlich angesprochen wirst.
Meine Vermutung: Die wissen nicht mal, wen sie ansprechen. Haben lediglich eine IP, wollen Dir etwas Angst einjagen.
Es koennte sich auch um eine betruegerische Geldeintreiber-Firma handeln. Ich persoenlich wuerde nix drauf geben. Ausdrucken....draufpinkeln....erledigt!

Beitrag von zwiebelchen1977 23.08.07 - 21:18 Uhr

Hallo

Sagt Dir der Name der Firma, die er vertritt den was ? Also ich würde auf so eine Mail nicht zahlen, schalte einen Anwalt ein oder gehe zur Verbraucherzentrale.


Bianca

Beitrag von maeuschen74 23.08.07 - 21:32 Uhr

Hallo,
bei diesen Mails handelt es sich zu 99% um Mails mit einem dubiosen Anhang ( Aktenzeichen ect. ) in diesem Anhang sind zumeißt Vieren oder Dailerprogramme angehangen die beim öffnen dann eine kostenpflichtige Internetseite anwählen.
Der neueste Trick: Ein Dailer der sich in einen DSL- Router setzt und die dort eigegebenen Internettelefonnummern ( VoIP ) nutzt um 01379 Nummern zu wählen und dass mehrmals hintereinander zu Nachtzeiten ( jeder Anruf 50ct das mal 100 Anrufe .......)
Ein Anwalt würde sich bei Interessenvertretung schriftlich, per Post bei Ihnen melden.
Wir haben in unserem Firmenpostfach ca. 150 ! Mail dieser Art pro Woche !!!
Meißt hilft es sich bei der zuständigen Polizeidienststelle zu melden und ggf. Anzeige wergen Betrug zu erstatten.
Es hat auch ein Gerichtsurteil zu diesen Mails gegeben.
Keine Sorgen machen

Gruß Bernd Schoeb
www.elektrisches.de

Beitrag von aw1000 23.08.07 - 21:37 Uhr

danke für die antworten

hatte bereits nach diesem olaf tank erfolglos gesucht

bekommen trotzdem bei soetwas noch ein dumpfes gefühl im magen

das die meinen namen nicht gegannt haben, obwohl dieser in meiner emailadresse steht, fand ich schon merkwürdig

aber das es diese kanzlei wirklich gibt hat mich stutzig gemacht #schwitz

Beitrag von bambolina 23.08.07 - 22:14 Uhr

wenn du mit der Firma

Firma INTcom GmbH, Vor der Hube 3, D 64571 Büttelborn

noch nichts zu tun hattest, brauchst du kein dumpfes Gefühl im Magen zu haben ;-)

lg bambolina

Beitrag von popcorn 23.08.07 - 21:40 Uhr

http://mediavrog.net/blog/index.php?tag=mahnung


Beitrag von talinna 23.08.07 - 22:31 Uhr

Kann mir nicht vorstellen das ein Anwalt jemand per Email anschreibt/anmahnt.

Würde es in den Müll schieben. Wenn es was echtes wäre, dann käme es anständig per Post..........

Beitrag von domad 23.08.07 - 22:40 Uhr

Hallo,

das habe ich im Netz gefunden:

rojaner Welle der Thieler Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
Veröffentlicht am Mittwoch, 23.Mai von Redaktion

Und wieder einmal kommt eine Trojanermail im Gewand einer Rechtsanwaltlichen Mahnung ins Mailpostfach. Wieder handelt es sich um Rechtsanwaltskanzlei Tank nur dieses mal als "allerletzte Mahnung" von der Thieler Rechtsanwaltsgesellschaft mbH .

Nachdem ich dort angerufen habe wurde mir versichert, dass diese erneute Spamwelle nichts nit besagter Kanzlei zu tun hat.

Auch hier gilt, wie immer, diese Mail ist Blödsinn und sollte schleunigst ohne den Anhang zu öffnen gelöscht werden. Ich habe den Anhang bei Jottis Malwarescan prüfen können und bisweilen erkennen nur die Scanengines von Dr.Web und NOD32 den Trojaner als DLOADER.Trojan beziehungsweise einer Variante von Win32/TrojanDownloader.Nurech.BG

Mal als Nachsatz meinerseits: Anwaltskanzleien mag es solche und solche geben aber einen Trojaner absichtlich hat offenkundig noch keine Einzige geschickt.

Der Originaltext, wie er mich erreicht hat:
Thieler Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
Am Perlachberg 3
86150 Augsburg
Letzte Mahnung

Aktenzeichen: 605342/66
Osnabrück, den 21.05.2007

Bitte geben Sie Ihr Aktenzeichen bei jeglichem Schriftverkehr und Zahlungen immer an.

Sehr geehrte Mitglied,

hiermit zeige ich die Interessenvertretung der Firma INTcom GmbH, Vor der Hube 3, D 64571 Büttelborn an.
Ordnungsgemäße Bevollmächtigung wird anwaltlich versichert. Meine Mandantschaft macht gegen Sie folgende Forderung geltend:

Rechnung vom 29.04.2007 aus Dienstleistungsvertrag mit der Rechnungsnummer R775190 für die Anmeldung vom 29.04.2007 um 14:51 Uhr auf der Internetseite PayForFun . de mit folgender IP: 217.543.292.68.


Sie schulden meiner Mandantschaft daher 20,91 EUR.

Da Sie sich in Verzug befinden, sind Sie gegenüber meiner Mandantschaft verpflichtet, die durch meine Tätigkeit entstandenen Gebühren zu erstatten.
Dazu kommt noch der Mahnungsgebühr in höhe von 5 Euro

Das Originalrechnung sowie auch die Beweismittel finden Sie im Anhang.
Bitte behalten Sie das Original Rechnung unbedingt für Ihre Unterlagen.

Liquidation:1,3 Geschäftsgebühr, Nr. 2300 VV 07,50 EUR

Auslagenpauschale, Nr. 7002 VV 0,50 EUR

Der von Ihnen zu zahlende Gesamtbetrag beläuft sich somit auf 58,00 EUR.

Ich fordere Sie auf, den Gesamtbetrag, innerhalb einer Frist von 3 Tagen, also bis zum 27.05.2007 (hier eingehend) auszugleichen.

Bitte überweisen Sie diesen Betrag auf das unten angegebene Konto. Sollte der Gesamtbetrag nicht fristgerecht eingehen, werde ich meiner Mandantschaft empfehlen, die Forderung ohne weitere außergerichtliche Ankündigung, gerichtlich geltend zu machen, wodurch weitere Kosten zu Ihren Lasten entstehen.

Wir möchten in diesem Zusammenhang auf die bereits ergangenen Urteile verweisen, welche Sie auf der Internetseite www . forderungseinzug . de einsehen können.

Bei der Anmeldung auf oben genannter Internetseite wurde die zu diesem Zeitpunkt übermittelte IP-Adresse gespeichert. Die IP-Adresse ermöglicht den Strafverfolgungsbehörden, im Falle einer strafrechtlichen Ermittlung, die Identifikation des PC's, der zum Zeitpunkt der Anmeldung genutzt wurde.

Als weitere Sicherheitsinstanz ist auf oben genannter Internetseite das Geburtsdatum des Users eingegeben worden. Sollte sich bei einer weiteren überprüfung der Daten herausstellen, dass ein falsches Geburtsdatum eingegeben wurde, ist von einem Betrugsdelikt auszugehen. In diesem Fall hätte sich eine gegebenenfalls minderjährige Person eine Leistung erschlichen, die ihr nicht hätte bereitgestellt werden dürfen. Hier behalte ich mir im Namen meiner Mandantschaft die Erstattung einer Strafanzeige vor. Die dabei anfallenden Kosten und Auslagen sind gegebenenfalls gegen Sie geltend zu machen.

Mit freundlichen Grüßen

Olaf Tank
Rechtsanwalt

Thieler Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
Am Perlachberg 3
86150 Augsburg

Bankverbindung Ausland: Postbank Hannover IBAN DE06 2501 0120 0077 6673 07, BIC: PBNKDEFF

Bankverbindung Deutschland: Postbank Hannover Kontonummer: 77 612 307, BLZ 250 100 30

Bitte geben Sie als Zahlungsempfänger unbedingt Thieler Rechtsanwaltsgesellschaft mbH an und Ihr Aktenzeichen als Verwendungszweck.

Beitrag von verena19w 23.08.07 - 22:47 Uhr

Huhu,

ich rate dir auf keinen Fall das angeforderte Geld zu zahlen..Wir hatten damit auch zutun und dahintern steckten zwei Brüder die genau diesen Anwalt hatten!Die sind bei der Verbraucherzentrale gemeldet und haben schon zig Anzeigen wegen Betruges..Bei uns waren es die Brüder Schmidtlein und wenn du das bei Google eingibst findest du auch sehr viel über diesen Anwalt!Wir haben eine Email hingeschickt mit dem Text der von der Verbraucherzentrae vorgegeben war und es kam nie wieder was..Es wurde auch schon bei Stern Tv über diese Leute berichtet!

Wie gesagt auf keinen Fall zahlen denn wenn du eine Rechnung zahlst kommt die nächste gleich hinterher;-)

Viel Glück und alles Gute

LG Verena

Beitrag von goldtaube 24.08.07 - 06:42 Uhr

Ab in den Müll und bloß nicht den Anhang öffnen oder auf Links klicken.

Anwälte schreiben so etwas nie per E-Mail. Einfach löschen und gut ist.

Beitrag von tannenbaum1 24.08.07 - 07:32 Uhr

S P A M --->> P A P I E R K O R B !!!

Beitrag von paulfort35 24.08.07 - 07:39 Uhr

Ein Rechtsanwalt hätte Dir per Post die Mahnung geschickt. Die haben ja noch nicht einmal Deinen Namen und Deine Adresse. Würd ich denen auch nicht liefern. Und erst recht nicht zahlen.
Paule

Beitrag von cinderella2008 24.08.07 - 08:07 Uhr

Die Mail löschen! Wenn ein Rechtsanwalt was von Dir will, dann schreibt er keine Mail. Er erstellt einen Schriftsatz und der wird per Post zugestellt.

Beitrag von gh1954 24.08.07 - 08:28 Uhr

Von diesem Olaf Tank habe ich vor 16 Monaten eine Rechnung über 180 Euro bekommen.
Ich habe gar nicht reagiert.
Der ist genauso dubios und einschlägig bekannt wie dieser RA Seiler.

Beitrag von yassiii198o 24.08.07 - 08:44 Uhr

so...jetzt machst damit einfach garnix...in ein paar wochen kommt dann nochmal post (wer hätte es gedacht, ein echtes papier) per post....von einer "inkassodingsda"....damit auch einfach in ablage P (Papierkorb)...danach kam nie mehr was.

vermutlich hast dich irgendwo ma registriert um bei einem gewinnspiel oder sonst was mitzumachen, das is nun der dank für.

Ging mir genauso...aber weiter wie bis zum inkassoschreiben gehn die nicht, da laufen beim verbraucherschutz tausende meldungen zusammen von betroffenen

Beitrag von gh1954 24.08.07 - 09:04 Uhr

Wie gesagt, ich habe das seit 16 Monaten ignoriert und es ist nie etwas nachgekommen.
Btw.. ich registriere mich nie irgendwo im Internet.

Beitrag von haebia 24.08.07 - 09:25 Uhr

Hallo,

bekomme ich auch ständig. Herrje, ich habe die Teile noch nie gelesen, denn ich weiß, wenn wirklich eine Mahnung wäre oder gar offene Rechnung, muß die IMMER schriftlich (auch) per Post erfolgen. Es kam nie was.
Ist sicher der gleiche Mist wie der bei dir.

Ab in den Spam-Ordner damit. Kannst aber auch zur Polizei damit gehen.

Aber auf jeden Fall: nicht antworten und nichts zahlen.

Habe mal bei Akte von Sat 1 oder was auch immer sowas gesehen. Reine Abzocke, spielen mit den Ängsten der Leute. Man denkt, das stimmt, hat Angst und zahlt.

Gruß

Beitrag von manavgat 24.08.07 - 10:14 Uhr

Informiere die Kanzlei über diesen Schabernack.

Das ist nicht seriös. Anwälte verschicken keine Forderungen per Mail. Da steckt sicher ein Abzocker dahinter.

Gruß

Manavgat

Beitrag von -verena- 24.08.07 - 21:31 Uhr

Hi!
Auf keinen Fall zahlen! Habe auch schon beruflich mit diesem RA zu tun gehabt. Ruf einfach mal bei der Verbraucherzentrale an und informiere dich die können dir helfen. Die hatten auch mal Musterschreiben ins Internet gesetzt für solche Fälle.
Wenn alles nichts hilft nimm dir einen Anwalt (vielleicht hast du ja ne Rechtsschutz) Der Anwalt würde dich bei dem Gegenstandswert ca. 48 EUR kosten.
Wenn du noch Fragen hast kannst du dich gerne bei mir melden.

LG V.

Beitrag von -verena- 24.08.07 - 21:38 Uhr

Ich bins nochmal:

Dieser RA schreibt auch per Post, aber nicht abschrecken lassen #augen. Es gibt hierzu tatsächlich ein Urteil:
beim AG München I vom 16-01-2007, AZ weiß ich jetzt nicht mehr.

Beitrag von sawadieka 29.08.07 - 16:19 Uhr

Da muss ich doch gleich mal schreiben: Blos nicht zahlen! das ist kriminell! Die beiden Brüder sind in einer Grauzone unterwegs. Es sind vor allem sämtliche Seiten mit www...-heute.de oder auch basteln.de usw...
Z.B diese: http://www.sms-heute.com/
oder http://www.basteln-heute.com/affiliate/layout2/?wid=22&pid=25001&sub=basteln_de
Die Seiten schauen alle sehr ähnlich aus. Jeder kann Deine Daten da eingeben, und schon hast Du diesen Herrn Olaf Tank an der Backe:
Schau mal hier auf Seite 3
http://www.dlz.de/resources/Hausmitteilung/06-11_10.Hausmitteilung.pdf

Ich war auch schon betroffen. Ich hatte dann auch noch einen Brief als Mahnung erhalten. Ich wollte auf der sicheren Seite sein und habe meiner Anwätin einen Brief schreiben lassen, worauf es eingestellt wurde.
Trotzdem habe ich diese Spammail zusätzlich von Herrn Olaf Tank erhalten. Ich glaube, es sind 2 Dinge...einmal dieser Spam mit dem Trojaner, zum anderen bereichern sich die Schmidtlein-Brüder auf Kosten von Leuten, die lieber mal zahlen und sich einschüchtern lassen, obwohl sie nichts gemacht haben. Ach ja, die Schmidtlein Brüder, die sich hinter Herrn Tank verstecken, sind im Internet auch bestens bekannt.
Einfach mal Schmidtlein- Brüder, Olaf Tank usw googlen. Da bekommt man super Tipps, und man erkennt, in welchem Ausmaß sich diese Jungs bereichern.
Viel Erfolg,
Tanja