aus dem gitterbett fallen????????

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von popcorn 23.08.07 - 21:25 Uhr

hallo mamis

ich hab mal ne frage, die wohl besser hier hin passt.


unsere kleine mag wie jedes kind nicht unbedingt immer gleich einschlafen, zu 99 % klappt das ganz gut, aber es gibt auch abnde, da mag sie nicht #gaehn

auch wird sie in der früh manchmal wach und spielt einfach in ihrem bettchen.... das höre ich nicht immer sofort...


da ich hier schon öfters gelesen habe, das die kleinen aus dem bettchen GEFALLEn, also drübergeklettert sind, wollte ich hier mal horchen wem das so passiert ist, was ihr gemacht und vor allem gegen ein erneutes mal gemacht habt...


sie ist ne echte klettertante und ist gerade dabei sich an allem zum stehen hochzudrücken, sich aber DRÜBER zu schieben.. daher hab ich angst das uns das auch mal passiert.. ich glaube ich würde sofort zum arzt fahren....

ich denke ich werde bald eine matratze davor legen, oder ist das übertrieben???

würde mich über erfahrungen/berichte freuen

Beitrag von jule2801 23.08.07 - 21:34 Uhr

Hallo,

meine Jungs sind beide schon aus dem Gitterbett gefallen. Florian (mein Großer) nur einmal mit ca.1 1/2 Jahren und danach ist er - trotz Schlafsack - wunderbar über das Gitter drüber geklettert.
Lars ist vor kurzem einmal aus dem Bett geklettert und hat dann vor der Tür geschlafen und ein anderes Mal ist er auch rausgefallen. Nach dem Sturz habe ich versucht ob es klappt wenn ich die Schlupfsprossen rausnehme - er hat auch wunderbar den Weg aus dem Bett gefunden, nur leider nicht mehr zurück... Naja, er wollte dann halt gar nicht mehr im Bett bleiben, also habe ich die Sprossen wieder eingesetzt. Bis jetzt ist er nicht wieder rausgekommen und ich hoffe dass das so bleibt.

lg Jule mit Florian (6) und Lars (1 1/2) an der Hand und Nr.3 (25.SSW)

Beitrag von die.kleine.hexe 23.08.07 - 23:01 Uhr

hallo,

tabea ist jetzt 27 monate alt und noch nie AUS dem gitterbett gefallen aber REIN ! sie ist von außen auf die matratze gestiegen und hat sich zu weit rein gebeugt, dass sie einen purzelbaum rein gemacht hat....das war lustig und sie hat gelacht !

sie hat bis jetzt noch keinen "ausbruchversuch" gestartet ;-)

wir haben dicken teppichboden und bei unserem sohn hatten wir damals die großen puzzlematten ums bett rum gelegt - er ist aber auch nie raus gefallen

ich denke, ich würde eher die 2 gitterstäbe raus nehmen (geht bei uns aber nicht), bevor ich das zimmer mit zusätzlichen matzatzen auslege

lg,
hexe

Beitrag von popcorn 23.08.07 - 23:57 Uhr

naja sie ist er 9 monate alt... deswegen

Beitrag von die.kleine.hexe 24.08.07 - 09:09 Uhr

achso ....dachte schon größer !

wenn du den lattenrost auf die unterste stufe stellst und keine großen kissen oder stofftiere aus "steighilfe" im bett hast - dürfte sie da nicht raus kommen ! ihr habt doch ein "normales" gitterbett oder sind eure stäbe kürzer als norm ?

lg,
hexe

Beitrag von popcorn 24.08.07 - 11:32 Uhr

hallo

ja es ist auf unterster stufe


ich messe es später mal aus und sag dir nochmal bescheid