Mal eine Frage an die "Schon-Mamas"

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von xuxu1986 23.08.07 - 21:36 Uhr

Hallo ihr Lieben ,

also bin jetzt ET +8 und warte langsam ungeduldig auf meinen kleinen Spatz.... #schmoll
Und wie das so ist - macht man sich ja jetzt viiiel Gedanken.

Unter anderem hab ich mich mal gefragt - was passiert wenn ich nun im Bett einen Blasensprung bekomme #kratz

Ist die Matratze dann versaut? oder kriegt man das gut wieder sauber????? #kratz

Habt ihr euch vor ET was als Unterlage ins Bett getan oder nicht????



Würde mich mal interessieren und hoffe auf viiiele Antworten........


Und sorry für die doofe Frage - glaub echt hab zuviel Zeit um über so ein Schrott nach zu denken ;-)


Lieben Gruß


Jenny mit Jonas (ET+ 8 #heul#schmoll)

Beitrag von popcorn 23.08.07 - 21:45 Uhr

wenn dein kind im becken liegt, fliest es eher wie ein bächlein..


bei mir war es nur ganz wenig, erst beim rumdrehen kam etwas mehr


sollte es in einem schwall abgehen solltest du unbedingt einen krankenwagen rufen und LIEGEND ins krankenhaus kommen.

ansonsten hatte ich nichts im bett liegen.... hatte aber im kh nach einleitung blasensprung;-)

Beitrag von xuxu1986 23.08.07 - 21:50 Uhr

Huhu...

Hm ja so ähnlich hab ich mir das schon gedacht....

Man macht sich halt nur so viel Gedanken um so unnötige sachen - jetzt wo e net weiter geht #freu hoffe das ist normal :-p

Danke dir aber für deine Antwort...

Lieben Gruß

Jenny mit #baby Jonas (ET+8 #schmoll#heul#schmoll#heul)

Beitrag von popcorn 23.08.07 - 21:56 Uhr

jaja das ist normal :-)

Beitrag von knuffelchen83 29.08.07 - 14:34 Uhr

Also, mein Sohn lag ganz tief im Becken, und der Kopf war nicht mehr beweglich, und als im Kreissal die Fruchtblase geplatzt ist, kamen da Unmengen an Fruchtwasser raus!

Und liegend ins Krankenhaus muss man nur dann, wenn der Kopf noch nicht fest im Becken liegt.
Das hat meine Ärztin mir erzählt!

LG,Rosa+Luca, 3 1/2 Wochen alt!

Beitrag von die.kleine.hexe 23.08.07 - 22:44 Uhr

hallo !

ich hatte mir bei meiner tochter eine dicke molton unterlage unter das spannbettuch gelegt, weil ich im falle eines blasensprunges das ganze bett und nicht nur die matratze "versaut" hätte

du kaufst doch sicher eien pinkelunterlage für`s babybett - die tut`s auch !

lg und alles gute !
hexe

Beitrag von finnichen 23.08.07 - 23:04 Uhr

Hallo

Ich schreibe dir auch nochmal.Vielleicht liest du es ja noch!!!;-)

Also,bei mir war es so,daß ich nix unterm Bett hatte.Also keine Auflage.Ich hatte dann einen Blasensprung,der sich als Schleimpfropfaulösung entpuppt hatte,aber das wußte ich erst im KH.Jedenfalls lief es wie Wasser an meinen Beinen herunter.Das habe ich im Liegen bemerkt.Ich bin dann mit dem Po voran aus dem Bett gestiegen.Ich habe dann bic zum Klo ne Spur gezogen #hicks sorry #hicks

Eine Woche später hatte ich dann tatsächlich einen Blasensprung,den ich nur so halb mitbekommen habe.Ich hab nur bemerkt,wie es nass zwischen den Beinen wurde.Ich zum Klo,und da lief es etwas.Aber nicht doll.

Ich hätte also für den richtigen Blasensprung keinen Auflage gebraucht.Aber schaden tut es ja nicht.Leg doch sonst ein Handtuch drunter.

P.S.Eine Freundin von mir hatte auch Blasensprung im Bett,aber etwas doller,und sie hat es gut herausbekommen

LG und einen schöne und schnelle Entbindung#freu
Doris und Mattis (8 Wochen)

Beitrag von franzi1980 24.08.07 - 15:37 Uhr

Hallo Jenny,

ich hoffe du liest meine Antwort noch.

Ich habe im Juni entbunden. Alles begann mit einem Blasensprung auf dem Sofa. Es lief wie ein Bach, aber das Sofa ist nicht versaut (zumindest sieht man nichts mehr). Es ist allerdings dunkelblau. Ich hoffe ich konnte dir helfen.

Franzi + Brian (8 Wochen)

Beitrag von sandra.ms 24.08.07 - 20:51 Uhr

Hallo,

ich hab mir auch was untergelegt, aber ET+9 bin ich dann los und ET+11 kam es dann zur gewünschten Einleitung.
Richard wäre wohl gern noch länger drin geblieben #gruebel

Viel Glück #huepf

Beitrag von kris2008 25.08.07 - 05:18 Uhr

Hallo,
ich habe die letzten Wochen auf einer Molton-Auflage geschlafen, da ich jede Nacht so viel Milch verlor und die Matratze nicht einsauen wollte. Die molton-Auflage hat sich dann sehr gelohnt, denn bei meinem Blasensprung ging sehr viel Wasser ab und der Schleimpfropf war so groß wie ein Kuhpfladen.

Ich kann es sehr raten! Auch auf dem Autositz empfiehlt sich das!

Kris

Beitrag von sternchengucker 26.08.07 - 17:14 Uhr

Hallo,
ich hatte einen hohen Blasensprung im Bett und es kam etwas Fruchtwasser.Den Fleck seh ich heute noch,aber da Fruchtwasser steril ist, find ich es keineswegs ekelig.Ich hab es gut durchtrocknen lassen und gut ist.
Wenn du ganz sicher gehen willst,kannst dir ja so eine Moltonunterlage unter das Bettlaken legen.
LG,Anja 38.SSW