Ich muss mich nun auch bei Euch einreihen.........

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von schiffi78 23.08.07 - 21:45 Uhr

Hallo Ihr Lieben!
Leider bin ich nun auch eine, die ihr #stern chen gehen lassen musste :-( Gestern wurde in der 9.SSW eine "Missed Abortion" festgestellt. Das Herzchen hörte einfach auf zu schlagen!
Heute war ich schon den ganzen Vormittag in der Klinik wegen der Vorbereitungen und Formalitäten für die AS. Morgen früh wird der Eingriff dann stattfinden!
Habe echt Angst vor der Vollnarkose und auch vor den Tabletten, die ich vorher nehmen muss, um den MuMu weich zu machen. Habe Horrorgeschichten von den Ärzten gehört.......
Ist es sehr schlimm?????
Obwohl die #schwanger schaft etwas überraschend für uns kam, haben wir uns doch sehr gefreut #heul
Zum Glück habe ich bereits einen kleinen Engel und ich bin sehr dankbar dafür, denn jetzt habe ich gemerkt, dass eine gesunde Schwangerschaft auch echtes Glück bedeutet!!!!
Sorry fürs #bla
Liebe Grüsse und allen anderen hier auch viel Kraft!
Nur nicht den Mut verlieren!!!
Schiffi78

Beitrag von kuschelgirl 23.08.07 - 22:09 Uhr

Hallo Schiffi,
#liebdrueck. Ich kann mir gut vorstellen wie Du Dich gerade fühlst. Meine AS ist morgen genau eine Woche her. Der Eingriff ist nicht schlimm, nach ca. 30 min. war ich schon wieder auf dem Zimmer. Ich hatte auch etwas Angst vor der Vollnarkose, da mir die grundsätzlich nicht bekommen. Bislang hatte ich immer ganz schlimme Übelkeit und Erbrechen. Aber hierbei handelt es sich nur um eine kurze Maskennarkose und die ist wirklich gut verträglich. Nach 3,5 h konnte ich das Krankenhaus schon wieder verlassen. Ich war unheimlich froh als ich den Eingriff hinter mir hatte. Die vergangene Woche war schon sehr bedrückend, und sehr tränenreich. Allmählich habe ich das Gefühl es geht etwas besser. Ich bin unheimlich froh, dass unser 17 Monate alter Sohn etwas Fröhlichkeit in unser Haus bringt. Ich weiß gar nicht was ich ohne ihn machen würde.

Ich wünsche Dir alles Gute für morgen
Claudia

Beitrag von mitra84 23.08.07 - 22:12 Uhr

hey

#liebdrueck

ganz ruhig... so schlimm ist es nicht!:-)

Hatte am 30.07. meine AS und es war nicht so schlimm (klingt zwar komisch ist aber so)!
Musste vorher ein Zäpfchen zur MuMuerweiterung bekommen, hat sich lediglich ein wenig komisch angefühlt, aber nicht groß unangenehm oder so! Und die berühmte "Scheißegal"Pille habe ich ca. eine 3/4 Stunde vor der OP genommen! Was auch sehr gut war, denn so war selbst die Vollnarkoseinfusion mir absolut scheißegal und MIR tat es nicht weh!;-)

Danach habe ich mich auch nicht schlecht gefühlt, mir ging es körperlich recht gut, außer dass ich noch etwas wackelig auf den beinen war und noch nicht viel laufen konnte/wollte.

aber ich habe von keinem horrorgeschichten :-[vorher gehört!
Eine junge Frau wurde eine Nacht vor mir operiert und sie hatte vorher wahnsinnige schmerzen und nach der op ging es ihr blenden, denn sie hatte keine schmerzen mehr! sie fühlte sich gut!

Alles was ich hier schreibe, ist unabhängig von den Gefühlen, die dabei sind - es geht rein um das körperliche! Denn ich vermisse meinen Krümel sehr#schmoll!!!! Zwischen durch auch sehr heftig#heul, aber soweit geht es mir wieder gut!Ehrlich!!!#freu

Fühl dich von mir sehr #liebdrueck#liebdrueck

und keine Angst! Es ist wirklich nicht so schlimm!!#blume

Ich denk an dich morgen!! und drück dir die Daumen!!

#pro

Viele Grüße
Mitra und ihr #stern (Anfang 7.Woche)

Beitrag von unicorn1984 25.08.07 - 14:48 Uhr

Es tut mir so leid das dir das widerfahren ist lass dich mal knuddeln und dir alles alles gute wünschen