Kinderwagen im Treppenhaus erlaubt ? Wer weiss Bescheid?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von suerte74 23.08.07 - 21:51 Uhr

Hallo,

nun da die ersten "schwierigen" Monate überstanden sind mache ich mir die ersten Gedanken über die Zeit mit Baby.

Ich hatte eigentlich gehofft das wir bis das Thema "Baby" akut würde, schon in den eigenen vier Wänden sind.

Nun bin ich aber froh dass es doch so schnell und vor allem auf natürlichem Wege geklappt hat und wir haben den Hausbau erst einmal um ein bis zwei Jahre verschoben ...

Bei uns wohnt die Vermieterin mit im Haus und Sie wacht mit Argusaugen über die Einhaltung aller Hausregeln ( an sich ja nicht schlecht) HHäufig übertreibt sie es aber auch und irgendwie werde ich den Gendanken nicht los, dass wenn Mietvertragsklauseln in denen Kinder ausdrücklich verboten sind erlaubt wären - wir ganz sicher so eine im Vertrag stehen würde...

Nun mache ich mir natürlich Gedanken wie es dann künftig mit der Unterbringung des Kinderwagens ausschauen wird.

Wir wohnen im ersten Stock. Rein theoretisch könnte der Wagen direkt unten im Flur bei der Eingangstür stehen - eine wirklich Behinderung würde er meiner Meinung nach nicht darstellen- es könnte vielleicht evt. etwas umständlich werden wenn man mit dem Wäschekorb nach unten in die Waschküche will... aber sonst..

Ich weiss das eine ehemalige Mieterin ihren Wagen immer dort stehen hatte . Aber irgendwie habe ich das Gefühl dass die Vermieterin das bei uns nicht aktezptieren wird - da Sie uns sowieso irgendwie nicht mag !!

Wie sieht es da rechtlich aus ?? Ich kann doch nicht die schwere Karre (es wird ein Hesba) jedesmal die treppe rauf unter runter schleppen - zumal der Fahrradkeller propevoll mit rädern steht !!


Beitrag von silbermond65 23.08.07 - 22:27 Uhr

Hallo!
Solange du keine Türen und Fluchtwege zustellst darf dein KIWA dort stehen.Hab auch im Mietvertrag stehen,daß das nicht erlaubt ist.Aber da wir eh nur 4 Parteien im Aufgang sind ,habe ich die anderen 3 einfach gefragt ob er jemanden stören würde.Und da er das nicht tut,steht er halt unten im Flur.

LG

Beitrag von didda79 24.08.07 - 07:17 Uhr

Hi,

ein Kinderwagen darf im Hausflur stehen.
Natürlich müssen Fluchtwegen freigehalten und ein ungehindertes Passierenvon anderen Parteien gewährleistet sein.
Googel mal nach Kinderwagen im Hausflur, dann kommt dir gleich einiges entgegen.
LG Birgit

Beitrag von nicole_b 24.08.07 - 08:48 Uhr

Des Hausfriedens wegen würde ich - egal was im Mietvertrag steht - an deiner Stelle mit der Vermieterin sprechen und an ihre Vernunft appelieren. Vielleicht fragen auf welcher Seite es ihr lieber wäre, wenn es da verschiedene Möglichkeiten gibt.

Ich würde es jedenfalls zunächst "im Guten" versuchen.

Alles Gute für Euch!
Nicole

Beitrag von haebia 24.08.07 - 09:10 Uhr

Hallo,

die Vorschreiberin hat Recht: solange du keine Türen oder Fluchtwege versperrst, kann der Kinderwagen im Hausflur stehen.

Wie die Mitmieter allerdings reagieren, wenn es ihnen eigentlich nicht passt (oder auch der Vermieterin nicht), ist die andere Frage.

Im Recht bist du jedenfalls.
Was es für das Klima im Haus bedeutet, ist die andere Frage.

Bei uns war megaviel Platz, aber die Vermieter waren dagegen, weil sie dann ja nicht im Schwall die Treppe zum Keller runter gehen können, sondern ausschwenken müssen (sind sehr groß und alle mit mind. 20 kg Übergewicht).

Dem Frieden wegen haben wir dann den Kinderwagen in die Garage gestellt im Sommer. Und im Winter oftmals in den 2. Stock hochgetragen :-[ Leider konnten wir keine anderen Nachbarn um ihre Meinung fragen, da wir nur mit den Vermietern im Haus wohnten. Das war so sch**** von denen.
Erst als dann andere Nachbarn, also von anderen Häusern, unser "Leid" gesehen haben und uns darauf angesprochen haben und die Vermieter das gehört haben, haben sie uns angeboten, er könne doch unten stehen #augen Dann war aber eh schon bald Buggy-Zeit, dann ging eh alles einfacher.

Frage alle Mieter, die mit im Haus sind. Denke, die meisten antworten "Ist uns egal, solange er nicht im Weg steht".

Gruß,
Bianca

Beitrag von mami0605 24.08.07 - 10:00 Uhr

hallo,

ja darfst du laut Mieterschutzbund etc.
Als wir hier eingezogen sind, hieß es Kiwa unter die Treppe im Keller. Was zum Glück nicht so schlimm ist, sind ja nur 5 Stufen & die kommt man sehr gut runter, also außer Haustüre nichts im weg oder so.
Wir haben da auch nicht weiter diskutiert oder so, weil es eben kein Problem ist & ich brauche den Wagen sehr häufig.
Ok, der Kinderwagen (gleichzeitig dann auch Buggy) als auch Sportwagen sind beide sehr leicht (TFK Buggster ca 9kg mit Wanne & ohne 6kg und der Quinny Buzz (Sportwagen) wiegt auch ca. 10kg). Im Notfall hätten wir auch den Wagen in den Keller stellen können, aber dauernd Keller deswegen aufschließen, nein danke. dann lieber doch unter der Treppe.
Rede einfach mal in Ruhe mit deiner Vermieterin & schaue was da dann erst mal raus kommt.

LG Claudia mit #baby Noel 38+2 (-12 ET) & #cool Leon 26 Monate

Beitrag von qayw 24.08.07 - 10:02 Uhr

Hallo,

wie das rechtlich ist, weiß ich nicht, aber bei uns war das Treppenhaus zu eng für einen Kinderwagen. Da wir den weder in den vierten Stock schleppen, noch in den Keller stellen wollten, haben wir ihn immer im Auto aufbewahrt.

LG
Heike

Beitrag von kathrincat 24.08.07 - 12:37 Uhr

ja darf er wenn keine fluchtwege... verstellt werden, würd es aber nicht machen, da kiwa ja schon mal verschwinden..........., wenn es den nachtbarn nicht gefällt.