Wieviel Stunden im Nebenjob, wenn man in Elternzeit ist?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von iberostar75 23.08.07 - 22:07 Uhr

Hallo!

Bin zur Zeit in Elternzeit.
Es gibt aber ein attraktives Jobangebot in einer fremden Firma, die kein Konkurrenzbetrieb zu meinem AG wäre.
Ich weiß, dass meine Firma zustimmen müßte, damit ich diesen Nebenjob in der Elternzeit ausüben dürfte.

Wieviel Stunden dürfte ich pro Woche in dem anderen Unternehmen arbeiten, wenn ich noch in Elternzeit bin?

DANKE

Beitrag von emilymaria 23.08.07 - 22:55 Uhr

Hallo,

soviel ich weiß mit zustimmung deines AG bis zu max. 30 Std. pro Woche

Liebe Grüße, Mari

Beitrag von bobb 24.08.07 - 08:30 Uhr

während des erziehungsurlaubes darst du max.30 std/woche arbeiten.wie du schon sagst,mit erlaubnis deines eigentlichen arbeitgebers.aber er darf nur ablehnen,wenn dringend betriebliche gründe dagegen sprechen.
falls du noch erziehungsgeld bekommst,wird alles,was über 400€ geht,angerechnet.

aber auch,wenn du das jetzt nicht hören willst:in einem andern posting hast du noch geschrieben,daß du ohne fort-und weiterbildung gar nicht wieder arbeiten könntest(laut deiner meinung,auch wenn es um deinen alten job ging).und davon ab,hättest du doch gar keine zeit(neben den ganzen arztterminen und gehst dann noch für 3,evtl.5,wochen zur kur).wie soll es dann klappen?klär mich auf,bitte!

Beitrag von klau_die 25.08.07 - 07:29 Uhr

Moin!

Schade, die Antwort hätte mich auch interessiert, ich hab mich gestern früh nur nicht getraut, zu fragen.

LG

Andrea

Beitrag von bobb 25.08.07 - 09:17 Uhr

hallo andrea!

vielleicht kommt noch eine antwort,schließlich hab ich auf ihre eigentlich frage doch auskunftsicher geantwortet.

du trast dich nicht;-)?

gruß!

Beitrag von klau_die 25.08.07 - 15:33 Uhr


Hab ja eigentlich nix zu verlieren :-)

Mit ner Antwort rechne ich eh nicht aber ich finde es schon eigenartig, wie sie jetzt fragt, wieviel Stunden sie während der Elternzeit arbeiten kann, wenn vor lauter Arztbesuchen nicht mal ein VHS-Kurs drin ist. Gerade bei nem Nebenjob wird sich doch jeder AG bedanken, wenn die Aushilfe ständig zum Arzt muß und krank ist....

Nunja, vielleicht klärt es sich ja noch auf.

LG

Beitrag von bobb 26.08.07 - 12:09 Uhr

eben.

aber ich denke nicht,daß es sich aufklärt,leider.würde mich sehr interessieren.

tja,da gibt man auskunft und kriegt noch nicht mal ein danke...

lg und einen schönen sonntag!

Beitrag von klau_die 27.08.07 - 10:35 Uhr

"tja,da gibt man auskunft und kriegt noch nicht mal ein danke... "



#heul#freu#heul
Schon hart, ne?

LG

Beitrag von bobb 27.08.07 - 13:34 Uhr

total,ich bin am boden zerstört#heul...








;-)