Das Mass ist endgültig voll (bitte lesen)

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von super sauer u. traurig 23.08.07 - 22:09 Uhr

Was bildet sich mein Mann eigentlich ein? Ich habe seit der Geburt unseres Sohnes übelste Gewichtsprobleme und nehme eher zu als ab, egal was ich versuche. Ok, teilweise war auch Frustessen dabei und dann ist es mir immer noch schwerer gefallen ,irgendwas zu unternehmen. Fühle mich aber total unwohl in meiner Haut. Ich kann auch verstehen, dass meinem Mann die Situation nicht gefällt, aber gibt ihm dass das Recht, mich wie ein Stück Dreck zu behandeln mit seinen Äusserungen? Ich gebe Euch mal ein paar Beispiele: ich stehe nicht auf fette Frauen( noch harmlos), sowas fettes wie Dich kann man ja nicht f...., man kann Dich ja gar nicht mehr angucken, wie Du aussiehst. Heute kam allerdings der Oberhammer. Vorhin habe ich ihn angesprochen ,weil bei uns seit 2 Wochen Sexmässig nichts mehr gelaufen ist. Da meinte er dann: Ich bin ja nicht pervers, ich kann keine fetten f.... Mit was für einem Recht nimmt er sich sowas raus? Das hat das Fass echt zum Überlaufen gebracht. Wir haben ja schon seit Monaten Stress und Ärger.
Ich habe ja sehr lange gezögert, schon wegen unseres Sohnes, aber so langsam überlege ich doch, ob ich mich trennen soll. Sowas muss ich mir nicht bieten lassen. Ihn scheint es noch nicht einmal zu interessieren, dass ich mich bei unserer KK zu einem Abnehmprogramm angemeldet und ab nächste Woche auch Aquajogging mache. Das wird alles abgewertet.
Ich habe allerdings eine Wahnsinns-Angst vor der endgültigen Trennung, da unser Sohn (2 Jahre) so sehr an seinem Vater hängt.

Sorry für das Getipsel, aber das musste jetzt mal raus. Bin einerseits fix und fertig und nur noch am heulen. Andererseits war dies aber auch endgültig der Gipfel der Unverschämtheit.

Beitrag von eowina 23.08.07 - 22:16 Uhr

hALLO!

er hat sie wohl nicht alle?!
Ich hab da sehr viel Verständniss für Männer, denen frauen deutlich zugenommen haben.
Klar, jeder hat eigenen Geschmack, ich würde auch keine Freudesprünge machen, wenn mein Mann jetzt 20 kg zunehmen würde.
Aber wie Dein Mann über Dich redet, finde ich der Oberhammer!
Ich glaub, ich hätte nie wieder mit ihm Wort geredet.
Ich könnte nicht mehr mit so jemandem zusammenleben, er hat ja keinen Respekt mehr vor Dir.

Eo.

Beitrag von redyamaha 23.08.07 - 22:19 Uhr

Ich hab ihn ja auch schon gefragt, ob er überhaupt mal was von dem Wort Respekt vorm Partner gehört hätte. Er meinte nur, ich wäre ja auch respektlos ihm gegenüber, dadurch dass ich soviel zugenommen hätte. Ich behandel ihn aber nicht dabei wie ein Stück Dreck. Das ist meiner Meinung nach der kleine aber feine Unterschied, den er aber anscheinend nicht versteht oder verstehen will.

Beitrag von mm1902 24.08.07 - 02:01 Uhr

Hallo!

Mensch, wie lange willst du das denn noch mitmachen...???

Ich habe schon etliche Beiträge von dir gelesen und dein Mann scheint nicht erst seit heute den Respekt vor dir verloren zu haben...!!!

Es mag ja sein, dass ihn dein Gewicht stört, aber dann sollte er dich gefälligst bei deinem Vorhaben unterstützen, anstatt dich auch noch SO runter zu machen...!!!

Wo ist denn da noch Liebe...???

Alles Gute!
M.

Beitrag von famow 24.08.07 - 07:10 Uhr

Hallo,

nun ja hätte ich mir zwei Jahre lang den Mud fuslig geredet das meine Frau abnehmen soll würde ich sicherlich auch so reagieren.
Dieser Zustand ist ja nicht von heute auf morgen entstanden sonder in einem langjährigen Prozess. Das es nun so eskalieren muss, nun ....

MfG
FamOw

Beitrag von bitte? 26.08.07 - 19:05 Uhr

Hallooooo,

ist das dein Ernst?

Verdient nicht jeder Respekt?

Er kann sich ja trennen, wenn er damit nicht klar kommt, aber jemanden so wie den letzten Dreck zu behandeln, nee!

Was ist denn wenn sie abnimmt. Sind die verletzenden Worte dann vergessen?

Beitrag von sigru 23.08.07 - 22:22 Uhr

Hallo,

keiner darf die Würde eines anderen Menschen so mit Füssen treten, wie es Dein Mann tut!
Auch wenn Dein Kind sehr an dem Vater hängt, wird es irgendwann mitbekommen wie er mit Dir umgeht - ich hätte Angst davor, daß er sich den Vater zum Vorbild nimmt.
Dieser Mann hat keine Achtung vor Dir - neben ihm kannst Du nicht selbstbewußt sein - ich würde mein Kind nehmen und ihn verlassen, dann kannst Du wieder aufatmen.

Alles Gute!

Beitrag von maus189 23.08.07 - 22:32 Uhr

Der spinnt doch!!

Sowas muss sich niemand anhören und schon gar nicht von seinem Partner.

Würde mein Mann sowas zu mir sagen könnte er sofort seine Koffer packen. Egal wie die kleine an ihm Hängt.

Also wenn du dich trennen willst tue es. Vielleicht kommt er dann ja auch wieder zu einem klaren Verstand.

Alles gute und liebe für dich.

Lg Maus189

Beitrag von lara-fee 23.08.07 - 23:37 Uhr

Bitte trenn Dich von diesem Mann, zieh Dein Abnehmprogramm durch und zeig ihm dann, was er nie wieder haben wird.

Alles Gute für Dich.
LG von der Fee

Beitrag von martina65 26.08.07 - 21:31 Uhr

#pro

Beitrag von mamma0203 24.08.07 - 00:19 Uhr

warum lässt du dir das gefallen?
mein mann hätte nichts mehr zu lachen

liebe grüsse

Beitrag von sternchen-09 24.08.07 - 00:44 Uhr

Hi,
also bei dem muss man wohl mal Fieber messen der spinnt ja mal total, er soll erst mal n Kind bekommen und eine große unterstüzung zum abnehmen ist er ja auch nich grad mit solchen sprüchen!

Du hast ect was besseres verdient!!!!!!!!!! #liebdrueck

Beitrag von famow 24.08.07 - 07:15 Uhr

Moin,

"er soll erst mal n Kind bekommen" ist das der freischein für Fressataken und unkontrolliertes Essen? Ich habe ein Kind bekommen, nun darf ich jeden zewiten Tag den Kühlschrank plündern und sich dan beklagen das ich zuviel wiege.
Ich finde die Sichtweis im kompletten Post so einseitig wie es nur geht.

Beitrag von carrie23 24.08.07 - 16:53 Uhr

Sorry aber hast du gelesen das sie eh schon am Abnehmen ist und auch Sport macht.

Abnehmen geht nun mal nicht von einem Tag auf den anderen und manche Frauen neigen mehr zum zunehmen als andere und ich finde es ist eine Frechheit von ihrem Partner so was zu sagen wo sie doch eh schon etwas gegen ihr Übergewicht tut.

Und selbst wenn sie nix dagegen tun würde gibt es ihm nicht das Recht so etwas zu ihr zu sagen denn ein Adonis wird er wohl auch nicht sein.

Menschen verändern sich, man wird dicker oder dünner, bekommt ne Glatze oder Falten ect. pp.

Sie hat ihn sicher auch mit einer tollen Haarmähne kennengelernt darf sie, wenn er mal ne Glatze bekommt, sagen : Sowas wie dich kann man ja nimmer fi*** ich find die Männer mit tollen langen Haaren viel attraktiver.


Sie tut was dagegen und er sollte sie unterstützen anstatt sie runterzuputzen.

Beitrag von sigru 24.08.07 - 17:47 Uhr

Abgesehen von Freßatacken , GEwichtsproblemen etc. es ist unter aller Kanone, daß sich der eigene Ehemann so menschenverachtend seiner Frau gegenüber äußert.

Beitrag von arwelya 24.08.07 - 02:10 Uhr

*Kopfschuettel*

also echt, wenn ich sowas nur lese brech ich ab. Wieviel wiegst du denn wenn ich fragen darf? Wobei das ist ja echt nicht das Thema. Wahrscheinlich ist er selbst kein Adonis. Das sind dann die Besten.
Mein Tipp, pack ihn nen Koffer, als das Schloss abgewechseln und gut is. Wenn sich dann alles wieder gelegt hat kann er sich dann auch um eurer Kind kuemmern. Aber ueberleg mal, unglueckliche Mama unglueckliches Kind.

Ziehs durch...hast (und da bin ich 100% sicher) viel mehr verdient als das!

LG Arwelya

Beitrag von famow 24.08.07 - 07:17 Uhr

Hi,

"Ziehs durch...hast (und da bin ich 100% sicher) viel mehr verdient als das!", ja genau Singel bis zum ende des Lebens und alleinerziehend.

Beitrag von naddl19 24.08.07 - 09:17 Uhr

also ich wäre da lieber single und alleinerziehend als mit so nem *pieeeeeeeeep*

gruß naddl

Beitrag von ladydoedelhai 24.08.07 - 15:44 Uhr

So ne An#augentwort kann ja nur von nem Kerl kommen.....

Beitrag von carrie23 24.08.07 - 16:56 Uhr

Tja dann hoffe ich für ihn das seine Frau toleranter ist wenn er sich, wenn er älter ist, körperlich verändert.
Niemand von uns bleibt auf Dauer so wie einen der Partner kennen gelernt hat und ich finde es super das sie gegen ihr Übergewicht was tut.

Jedoch gibt es dann so unqualifizierte Personen die der Meinung sind sowas muss von heute auf Morgen gehen, am besten 20 kg in 2 Tagen.

grüssle

Beitrag von ladydoedelhai 24.08.07 - 18:25 Uhr

Ich weiß ja selber auch nicht was in solchen Typen vorgeht. Und vor allem wenn sie selber was dagegen machen will. Da raff ich echt nicht wo das Problem ist. Und solche unsqualifizierten Aussagen können das auch das Gegenteil bewirken. Nämlich das Frau sich selber aufgibt und den ganzen Frust in sich reinfrisst.:-(

Beitrag von carrie23 24.08.07 - 18:48 Uhr

Ja oder eine Essstörung entwickelt und Magersüchtig oder Bulimisch wird.

All dieses wäre gefährlich und extrem ungut, aber das sind wahrscheinlich eh solche Typen die auf Magersuchtsmodel stehen.

lg carrie

Beitrag von rosastrampler 25.08.07 - 12:59 Uhr

eine freundin von mir hat drei kinder und nach der trennung hatte sie SOFORT wieder einen partner, bei dem sie es viel viel besser hat.

nur weil man kinder hat, bleibt man nicht ewiger single. das war früher mal, heute nicht mehr...

wenn der respekt fehlt, wird sie nicht mehr glücklich werden - und das ist ja wohl wichtiger als auf biegen und brechen einen partner zu haben. dann lieber glücklich und allein - und allein wird sie nicht ewig bleiben.

ich bin wirklich kein verfechter von einer trennung, aber respekt muss in einer partnerschaft vorhanden sein. wir sind ja nicht im steinzeitalter, in dem sich der alleinverdienende patriach gegenüber seinem abhängigen frauchen alles rausnehmen kann.

deine antwort ist also total veraltet und unmodern, sorry.

Beitrag von hää? 26.08.07 - 19:11 Uhr

Was ist denn mit dir los.

Kommst du aus der Gosse?

Es ist das letzte wie sich der Kerl benimmt.

Egal wie dick jemand ist, niemand hat das Recht einen anderen Menschen wie Dreck zu behandeln.

Bei dir hat die Erziehung deiner Eltern ja wohl versagt, wenn du meinst er hat das recht sie so zu beschimpfen.

Er kann sich ja trennen, wenn er es nicht aushält mit einer fülligen Frau zu leben.

Beitrag von stemirie 24.08.07 - 07:54 Uhr

Guten Morgen,
also mein Mann ist (wie wohl jeder Mann) auch sehr visuell veranlagt. Die Figur einer Frau ist ihm sehr wichtig. Er hat mich schlank kennen gelernt, sich in mich als schlanke Frau verliebt und sich entschlossen mein Leben mit mir zu verbringen.
Als ich das erste Mal schwanger war, hatte ich schon ein bißchen Angst ob mein Körper sich sehr verändert, ich viel zunehme und das ein Problem für meinen Mann und unsere Partnerschaft wäre. Ich hatte Glück. Wäre das nicht so gewesen, hätte meinem Mann das auch nicht gefallen, allerdings hätte er mich unterstützt um diesen Zustand zu ändern. Hätte er einmal so etwas Abwertendes zu mir gesagt wie Dein Mann, hätte ich meine ganze Ehe in Frage gestellt und das Wort Trennung wäre auch ganz dick und fett in meinem Kopf gebrannt.
Natürlich verliebt man sich erst mal zu einem Großteil in das Äußere eines Menschen, aber dann liebt man doch die ganze Person............!!! Wir Frauen sind da wohl anders. Mein Mann hat in den letzten 12 Jahren, seitdem wir zusammen sind, auch einige Kilos zugenommen. Ich liebe ihn trotzdem und ich schlafe trotzdem gerne mit ihm. Für mich bräuchte er nicht ein Kilo abnehmen. Männer sind da leider anders.......:-(

Dein Mann ist aber schon echt extrem und sehr verletztend dabei. Ich weiß nicht ob es etwas bringt wenn Du mal ganz in Ruhe mit ihm sprichst. Ansonsten bist Du wohl tatsächlich besser ohne ihn dran. Mach nicht den Fehler und bleib wegen Deinem Sohn bei ihm.

Alles Gute, viel Erfolg beim Abnehmen und liebe Grüße.
Michaela.

  • 1
  • 2