wann habt ihr es "verraten"?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sashimi1 23.08.07 - 23:01 Uhr

hallo liebe mami´s in spe :-)

wollte mal ne kleine umfrage starten, wann ihr jeweils euren familien, eltern, schwiegereltern, freunden, bekannten, kollegen und chefs von eurer ss erzählt habt!?

ich bin jetzt 4+2 und möchte eigentlich noch niemandem etwas sagen vor woche 13.... mein freund (jaaaa.. wir sind noch nicht verheiratet) würd´s am liebsten schon jedem erzählen!!! er hat´s mir zuliebe noch niemandem gesagt.. aber ich glaube, seine mama weiss es schon! nicht von ihm, sondern einfach, weil sie es ahnt.. sie stellt uns so komische fragen, bietet mir alkohol an, obwohl sie das sonst nicht tut etc etc... und sie ist sooooo lieb und knuddelt mich extra fest!! #schock ich glaub, sie weiss es!!!!

also, wie war oder ist das bei euch?? habt ihr auch ein geheimnis draus gemacht, oder wart ihr von anfang an gleich offen??

#danke für zahlreiche antworten!!
sashimi

Beitrag von balou82 23.08.07 - 23:07 Uhr

Hallo.
Ich hab es auch bei 4+4 erfahren und ich war noch nicht richtig beim Frauenarzt die Tür draus da hatte ich schon mein Handy am Ohr . #freu

Beitrag von bambino2703 23.08.07 - 23:08 Uhr

Hu hu

also ich bin jetzt 6 .SSW und es wissen nur meine Maaa meine Tanten und meine beste Freundin...
ich hatte schon mal ne FG und habe mir geschworen zu warten...bei meinem Knödel hatte ich es meiner Mutter erst erzählt in der 15.SSw#schock
Bei meinem Knödel war es damals meine Oma die als erste davon erfuhr....

wäre gut möglich das deine "schwiegermaa";-) was spürt....aber ich denke mit einer Person muß man darüber reden abgesehen vom Partner



lg
bambino2703 + #baby Knödel LUCA AURELIO 10.10.2006 + #ei 6.SSW?!!

Beitrag von rotonda 23.08.07 - 23:11 Uhr

Hallo!

Wir sind auch italienisch angehaucht ;-)

Und unser 2. Sohn heisst LIVIO AURELIO! Aurelio fanden wir auch total klasse!!!

Nun bekommen wir das 3. Kind

Dir alles Gute

lg rotonda 13. SSW #blume

Beitrag von elli_moon 23.08.07 - 23:15 Uhr

Mein Freund ist Halbitaliener, der leider kein italienisch spricht. Aber sein Rufname ist wie in Italien üblich der Zweitname.
Meine Geschwister und ich haben italienische Namen und ich kann italienisch, wir sind aber Deutsche.
Unser Sohnemann bekommt einen Doppelnamen, wovon der zweite, also der Rufname auch italienisch sein wird. Leider haben wir uns vorgenommen, niemandem zu verraten, wie der Kleine heißen wird... Und den italienischen Nachnamen "Nanni" hat er dann auch!

Nur mal so nebenbei, wo das Thema hier gerade aufkam...

Liebe Grüße,
Elena, Romano und *** (31+2)

Beitrag von rotonda 23.08.07 - 23:20 Uhr

Hallo Elena

Interessant! Mein Mann ist auch Halbitaliener und spricht aber italienisch. Ich selber auch und unsere beiden Kinder auch. Es haben auch alle italienische Namen (ausser mir natürlich). Bei Nr. 3 wollen wir natürlich auch einen italienischen Namen, aber wir wissen noch nicht, ob's ein Junge oder Mädl wird ;-)

Sohn Nr. 1 heisst: LORIS FABIO
Sohn Nr. 2 heisst: LIVIO AURELIO
Nr. 3 ? (13. SSW)

alles Gute, lg rotonda #blume

Beitrag von elli_moon 23.08.07 - 23:26 Uhr

Ich finde es sooo toll, wenn Kinder zweisprachig aufwachsen können, aber dazu reichen meine Fähigkeiten leider nicht aus (man sollte schon selber Muttersprchler sein). Und dummerweise ist an italienisch(sprechend)er Verwandtschaft außer dem werdenden Opa nichts mehr übrig. #schmoll

Für Mädchen finde ich übrigens die Namen Lavinia und Leandra sehr schön. So heißen die Schwestern meines Freundes ;-) Nur so als Anregung

Beitrag von rotonda 23.08.07 - 23:31 Uhr

Ich finde es auch total super, wenn die Kids zweisprachig aufwachsen. Bei uns geht das super, der grosse ist 4.5 und der Kleine frisch 2 geworden und sie sprechen beide Sprachen.

Ja, Lavinia haben wir auch auf der Liste ;-) Dann hätten wir noch Serena und Aurelia

Mal sehen, vielleicht können sie die Namen ja gebrauchen ;-)

Ist euer Name denn einer von den vier, die ich erwähnte?! Oder frage ich nun zu direkt?... Bin nur neugierig... Kannst ja einfach ja oder nein sagen.

lg rotonda

Beitrag von elli_moon 23.08.07 - 23:40 Uhr

Aurelia ist auch SEHR schön, aber wenn euer Sohn schon Aurelio heißt...
Unsere eventuell irgendwann "entstehende" Tochter wird wohl Livia heißen, aber den Namen unseres Sohnes kann ich wirklich nicht verraten, weil nichtmal meine beste Freundin und zukünftige Patentante, die sonst ALLES weiß, ihn kennt. Soviel, es ist keiner von den bisher genannten.

Jetzt muss ich aber auch mal dringend wieder auf mein Sofa kriechen, schließlich wurde mir Bettruhe wegen frühzeitiger Wehen verordnet und das *lecker* #augen Magnesium wartet auch scon wieder auf mich.

Einen schönen Abend wünsche ich dir noch e Buonanotte #gaehn

Beitrag von rotonda 23.08.07 - 23:44 Uhr

Ach ja, Livia ist auch wunderschön. Da kenne ich auch ein paar!

Dann wünsche ich dir mal viel Spass beim Liegen und Magnesium trinken. Das steht mir noch bevor.... ;-)

Musste auch zweimal liegen ab 30. SSW wegen vorzeitiger Gebärmutterhaltsverkürzung (ohne Wehen).

Tanti saluti e in bocca al lupo!

rotonda #blume

Beitrag von bambino2703 23.08.07 - 23:40 Uhr

hu hu #freu

also urprünglich wollte ich ihn immer Aurelio nennen ...habe mich aber vollquatschen lassen#bla#bla#augen#augen#augen:-[:-[
und jetzt heißt er halt so wie jeder 2.#augen#schein...naja aber kein LUCA ist so wie meiner#herzlich#herzlich..nämlich ein TRAUM LUCA:-p:-p:-p:-p:-p:-p:-p:-p

für das 2 .#baby habe ich noch keine ahnung#kratz

Matheo...vielleicht?

für Mädel Meriella,Laura(wobei das der typische "Luca "schwesternamen ist)....ist ja auch noch soooooooo viel zeit




lg
bambino2703 + #baby Knödel LUCA AURELIO 10.10.2006 + #ei 6.SSW?!!

Beitrag von elli_moon 23.08.07 - 23:10 Uhr

Meine bester Freundin wusste "es" von Anfang an. Schon bevor ich überhaupt schwanger war ;-)
Und als nächstest hat es dann auch, quasi wie bei dir, die Mutter meines Freundes erfahren, weil sie es auch gemerkt hat.
Eigentlich wollten wir es auch vor dem ersten Drittel (wegen des Fehlgeburtenrisikos) niemandem sagen, aber irgenwie haben wir es dann doch nicht ausgehalten und es nach und nach (so zwischen 10. und 12. Woche) allen gesagt. Und zum Glück ist ja nun auch alles gut gelaufen!!!

Ich wünsche dir ganz viel Glück und viel Spaß beim Beobachten der verschiedenen Reaktionen. Ich fand das "damals" ganz toll und interessant!

Liebe Grüße, Elena und kleiner Racker (31+2)

Beitrag von dover 23.08.07 - 23:19 Uhr

Ich hätte garnicht solange abwarten können. Ich habs JEDEM ab dem Zeitpunkt erzählt wo ich es selber wusste. Nur Arbeitgeber erst als ich Bestätigung vom Arzt hatte. Da war ich in der 6ssw. Ich verstehe schon die Leute die es nicht sagen weil sie befürchten FG zu haben und dann jedem der es wusste auch das sagen zu müssen. Vielleicht ist dann da auch der eine oder andere dabei mit dem man nicht darüber reden will. Von daher muss das jeder für sich selbst entscheiden. LG Dover #baby13ssw

Beitrag von flo06 23.08.07 - 23:40 Uhr

Hallo,

habe es auf der Arbeit schon nach dem 1.positiven Test angedeutet(arbeite auf einer Intensivstat.)war da bei 4+o;
bei 4+2gabs dann vom FA die Bescheinigung und somit wurds arbeitstechnisch offiziell.
Ansonsten wissen es bis jetzt unsere Eltern und 2 gute Freundinnen.
Mit der Arbeit wollten wir halt so früh als möglich geklärt haben,da wir halt viel mit komischen Keimen und beatmeten Pat.zu tun haben(arbeiten beide im KH) und es leider auch Kollegen gibt,denen es relativ egal zu sein scheint,ob man schwanger ist oder nicht.
Alle anderen werden es wahrscheinlich erfahren wenn man sich sieht.

Sorry für etwas länger#bla#bla

Wünsche euch allen auf jeden Fall eine superschöne SS
lg Petra 5.SSW

Beitrag von flensburgerin 24.08.07 - 01:33 Uhr

hehe als ich es am dienstag erfahren habe habe ich ein par freunden bescheid gegeben. ich freute mich einfach zu doll um es für mich zu behalten! ;) aber ich denke das das normal ist oder? :P gestern haben es denn auch mein dad und meine schwiegereltern in spe zu hören bekommen und sind vor freude fast aus allen wolken geflogen!

Beitrag von blondesgift81 24.08.07 - 03:20 Uhr

Hallo Sashimi,
ich habe es bei 4+6 erzählt, da ich es meinem Chef sagen MUSS (röntgen) und habe mir immer geschworen, daß meine Familie es dann vor meinem Chef erfährt. So habe ich es auch gemacht.
Auch wenn noch was passiert wäre, würde ich es wieder so machen, denn von einer FG erfahren im Nachhinein eh alle.
Muss man ja ganz klar so sagen.
Wir konnten und wollten es auch eh vor lauter Freude gar nicht für uns behalten.
LG
Mary

Beitrag von ira_l 24.08.07 - 07:11 Uhr

Hallo Sashimi,

deine Umfrage ist zwar schon etwas her, aber vielleicht interessierts dich ja.

Als ich zum ersten Mal #schwanger war, wollte ich auch bis nach der 12. warten, weshalb dann auch keiner von meiner FG in der 10. erfahren hat, was echt schwer war, denn Schwiemu fing auf einmal an, Andeutungen zu machen, ob wir nicht mal wollen...#heul Das zweite Mal, dachte ich super, jetzt ist alles gut und habs sofort den meisten Leuten erzählt. Leider wieder FG in der 10. Aber zumindest waren alle für mich da, was mir auch guttat.

ABER! Jetzt hab ich mir vorgenommen, beim nächsten Mal einfach zu warten, bis jemand fragt oder nen Verdacht äußert. Finde ich auch irgendwie lustig, zu sehen, wer wann was bemerkt...;-)

Ich will dir keine Angst machen. Ich habe meinen Frieden damit gemacht. Möchte dir nur verschiedene Blickwinkel anbieten.

Alles Gute!
Ira#herzlich#klee#herzlich#herzlich#klee

Beitrag von selina9871 24.08.07 - 08:04 Uhr

Hallo,

ich bin jetzt bei 13+2 und es weiss noch niemand ausser mein Mann.
Hatte bereits ne Eileiterschwangerschaft und ne FG und habe echt keine Lust von jedem das Mitleidsgesabbel zu hören. Von den beiden ersten Schwangerschaften weiss auch niemand. Auch eben nur mein Mann. Aber heute werden wir es meiner Mum und meinem Dad erzählen und morgen auf unserer Wohnungseinweihung den ganzen anderen Leuten. Will es zwar immer noch nicht sagen, aber ich kann es bald nimmer verheimlichen (Bauch wird immer mehr).
Wahrscheinlich kann das niemand verstehen, aber ich bin einfach nicht der Typ, der dann von jedem hören will: das wird schon wieder, ihr seid noch jung, probiert es wieder,..... Habe halt einfach Angst.....
In der Arbeit weiss es auch noch keiner. Da werd ich es aber in 3 Wochen nach der nächten Untersuchung sagen.
Liebe Grüße,
Mel 13+2

Beitrag von logoria 24.08.07 - 09:28 Uhr

Hi sashimi!

Wir habens unseren Eltern schon nach dem positiven Test erzählt. Und meine beste Freundin wusste es da natürlich auch schon. Der Rest der Familie hats so um die 9. Woche rum erfahren. Und der Rest kriegts seit letzter Woche so nach und nach mit. Dem Prof, der meine Diplomarbeit betreut hab ichs so in der 10. Woche erzählt. Muss ja jetzt meinen Zeitplan ändern.

LG Maria + #baby 13.SSW

Beitrag von sashimi1 24.08.07 - 10:28 Uhr

Hallo Mädels!

Ich #danke euch für eure zahlreichen Antworten! :-)

Anscheinend geht /ging die Mehrheit von euch recht offen mit dem Thema um - finde ich interessant, denn in meinem Bekanntenkreis war das immer so, dass man es erst ab dem 4 Monat oder so erfahren hat! Anscheinend ist das aber nicht die Regel... :-)

Ich habe für mich schon beschlossen, es erst frühestens in der 13. SSW zu veröffentlichen - nicht nur aus Angst vor einer FG oder so, sondern auch, weil ich es schön finde, dieses Geheimnis zu haben... die Zeit in der dann jeder 100x fragt, wie es geht, was es wird, ob wir schon nen Namen haben etc etc kommt noch früh genug - möchte wenigstens die erste Zeit für mich haben.. :-)

LG und euch allen noch eine tolle SS #liebdrueck
Sashimi

Beitrag von arwen82 24.08.07 - 13:43 Uhr

Bei uns wollte ich es auch eigentlich etwas länger geheim halten. Mein Mann hätte am liebsten gleich allen Bescheid gesagt. Dann haben es als erstes mein Schwager und meine Schwiegererltern erfahren. Eher ganz spontan. Wir sahsen alle im Garten und auf eine unscheinbare Frage habe ich so bla geantwortet. Da hat mein Schwager gleich angesetzt ob ich schwanger wäre und ich einfach JA. Erst wussten dann nicht alle ob ich es jetzt ernst meine oder nur aus Spaß ja gesagt hätte. Ja und so hat es sich dann entwickelt das es hinterher quasi alle nach und nach erfahren haben. Die Oma von meinem Mann damals noch Freund wusste es aber schon 2 Wochen eher und ist sonst die Plaudertante schlecht hin, hat aber bis dahin ganz doll dicht gehalten.
Ich habe mir vorher aber auch unzählige Gedanken gemacht, wie erzähle ich denn nun allen davon!!!!

Sorry für mein =bla =bla !! Aber in Kurzform hätte es keinen Sinn ergeben!!! Euch anderen die es noch nicht getan haben, viel Spaß beim "verraten"!!!!

Lieben Gruß
Jana