Woran erkennt man eine Gehirnerschütterung?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von dream22 24.08.07 - 07:59 Uhr

Guten Morgen,

meine Tochter ist gerade tierisch gegen unser Bett geknallt sie bekam auch sofort eine riesen große blaue Beule. Jetzt ist sie total unleidlich und meckerig. Bei einer Gehirnerschütterung würde sie doch brechen müssen oder#gruebel???

LG

Simone und Unglücksrabe Alessia (*17.03.06)+#ei(9.SSW)

Beitrag von mausepfote75 24.08.07 - 08:05 Uhr

Huhu!
Bei einer Beule geh bitte sofort zum Arzt! Besonders wenn die Beule weich und eindrückbar sein sollte. Ich will dich nicht in Angst versetzen, aber es muss eine Schädelverletzung ausgeschlossen werden.
Gute Besserung und lass mal hören was daraus geworden ist!
Julia

Beitrag von dream22 24.08.07 - 17:45 Uhr

Sooooo war beim Arzt. Alles ok sie hat bloß ne Prellung;-).

LG

Simone

Beitrag von sonnenschein28w 24.08.07 - 08:17 Uhr

Morgen Süsse,

och nö. Ne? Ruf mal beim Kia an und lass es abklären.
Mausi macht ja Sachen#schock
Lara ist mal von einer Rutsche abgeschmiert und hatte auch eine fette Beule. Hatte aber sonst keine Anzeichen das es ihr schlecht geht.

#liebdrueck

Beitrag von dream22 24.08.07 - 17:46 Uhr

Du hast Post#liebdrueck

Beitrag von gala1973 24.08.07 - 08:24 Uhr

Hallo,

also ich weiß jetzt natürlich nicht wie dolle die Beule ist usw. , aber grundsätzlich sagt man, wenn ein Kind in den nächsten 24 erbricht ist es eine Gehirnerschütterung.

gruß Claudia

Beitrag von dream22 24.08.07 - 17:47 Uhr

hallo,

war zu Sicherheit doch bei Arzt da sie doch wüst aussah#schmoll. Ist aber alles OK.

LG

Simone

Beitrag von kirsten007 24.08.07 - 09:19 Uhr

Hallo,

mein Sohn ist am letzten Sonntag mit dem Kopf gegen eine Hauswand geknallt. Wir waren auf dem Weg zu unseren Freunden und als wir oben ankamen wollte er sich erstmal hinlegen. Ich habe den Kopf dann gekühlt und ihn erstmal in Ruhe liegen lassen. Nach ein paar Minuten habe ich mir das genauer angesehen und es war kurz vor einem Loch im Kopf. Er hat ca. 15 Miunten mit dem "Eisbeutel" auf dem Kopf gelegen, ist dann aufgestanden und mit seiner Freundin durch die Wohnung getobt. Ich hätte es lieber gesehen, wenn er etwas ruhiger hätte angehen lassen aber er eminte, dass es ihm wieder gut geht und der Kopf nicht mehr weh tut (er ist im Juni 4 geworden)

Abends /nachts war ich dann och 3 Mal in seinem Zimmer. um nach ihm zu sehen aber alles war in Ordnung.

LG und alles Gute
Kirsten

Beitrag von dream22 24.08.07 - 17:47 Uhr

hallo,

war zu Sicherheit doch bei Arzt da sie doch wüst aussah. Ist aber alles OK. Sie hat nur ne Prellung;-)

LG

Simone