Beikoststart und Zubereitung sowie Aufbewahrung

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von jennifer1282 24.08.07 - 09:00 Uhr

Guten Morgen zusammen,

Lukas Simon wird in 5 Tagen 7 Monate alt.
Ich wollte jetzt mal mit Beikost starten, da er immer mit kaut wenn wir essen, schon 2 Zähnchen hat und schon fast von alleine sitzen kann.

Jetzt meine Frage, wie bereite ich das Gemüse zu? Wollte mit Zucchini aus dem Garten anfangen. Wie kann ich einfrieren und wie lange?
Schon mal DANKE
LG Jennifer

Beitrag von buzzelmaus 24.08.07 - 12:28 Uhr

Hallo Jennifer,

die Zucchini einfach waschen und vierteln. Dann in gleich große Stücke schneiden und in etwas Wasser bei kleiner Hitze dünsten. Dann alles pürrieren.

Mit dem einfrieren kann ich Dir leider nicht helfen, da wir erst seit kurzem einen Gefrierschrank haben und ich damals immer frisch gekocht habe.

Hoffe es hilft dennoch etwas.

Alles Gute

Susanne + Emily Fiona *05.08.05

Beitrag von pewagner71 24.08.07 - 13:11 Uhr

Hallo
ich koche seit fast 3 Monaten. Wie gesagt, das Gemüse waschen, klein schneiden und kochen (ich gar über Dampf, ist schonender, hab so einen Thermomix daheim.)
Dann mische ich das Gemüse mit gekochten Kartoffeln und mixe (püriere) alles klein. Dann portioniere ich den Brei in Plastikschüsseln und wenn sie abgekühlt sind in den Gefrierschrank. Ich koche meistens so für 9 oder 10 Tage vor.
Morgens hole ich dann eine Portion raus. Und zur Mittagszeit mach ich den Brei in einem Wasserbad warm.
Gutes gelingen.
Du kannst jedes Gemüse nehmen. Wir hatten schon: Zuccini (isst sie am aller aller liebsten), Kürbis, Brokkoli und Kartoffeln.
Gruß
Petra und Lisa
:-)