Beikost einfrieren?Und noch eine Frage hab?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von miss22 24.08.07 - 09:19 Uhr

Hallo und einen schönen Guten Morgen,

würd mal gerne wissen ob manndie Gläschen die man z.B. nicht fertig gebraucht hat einfrieren kann oder besser gesagt den Inhalt den man nicht erwärmt hatte.

Meine andere Frage ist wenn das Kind Beikost bekommt dann nimmt es es doch in den Mund und schiebt es doch nicht wieder raus. Oder wie ist denn das bei euch am Anfang gewesen.

LG miss22

Beitrag von spufankel 24.08.07 - 11:06 Uhr

Hallo miss22,

also zu dem einfrieren kann ich nciht viel sagen. Ich würde ein geöffnetes Gläschen nicht einfrieren. Du kannst es aber einen Tag im Kühlschrank aufheben und am nächsten Tag den Rest füttern. Steht auf den Gläschen auch drauf. Obstgläschen kann man auch 3 Tage aufheben.

Ich koche selbst und friere es ein. Aber wenn ich es auftaue , dann werfe ich die Reste weg.

Also, wenn die Knirpse Anfangs noch nciht so richtig was mit dem Löffel anfangen können, dann kommt oft noch die Hälfte wieder raus. Sie können ja nur saugen und müssen das Essen vom Löffel erst noch lernen. Aber bei Isabel ist es heute noch so, wenn ich zu viel auf dem Löffel hatte, dann spuckt sie das was zu viel ist aus.

LG
Spufankel

Beitrag von supermania 24.08.07 - 12:12 Uhr

Hallo,

habe mir die Frage auch gestellt, da die Kleinen am Anfang nur ein paar Löffel nehmen. Ich werde hauptsächlich selbst kochen, aber für die erste Probe wollte ich ein Gläschen nehmen, besonders da ja keine Pastinaken-Zeit ist.

Die Gläschen sind ja durch Wärme haltbar gemacht. D. h. wie bei uns gekochte Mahlzeit, abkühlen und dann frieren wir es ein. Ich sehe nichts was dagegen spricht, wenn der Rest, welcher nicht noch einmal erwärmt wurde eingefroren wird.

Vielleicht gibt aber auch noch jemand einen Grund an, der dagegen spricht.

Lg

Maria