HCG-Wert zu niedrig

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von m1c9t9c7 24.08.07 - 09:22 Uhr

Hallo zusammen,

war lange nur stille Leserin. Aber heute muss ich auch mal schreiben. Zur Vorgeschichte: Nach einer Insemination im Dezember hatte ich in der 8. Woche eine FG. HCG-Wert stieg nicht mehr. Jetzt habe im Spontanzyklus eine Insemination machen lassen. Bin jetzt vier Tage fällig nach meiner regulären Periode (die immer pünktlich ist) und 15 Tage nach der Insemination. Gestern habe ich einen Bluttest machen lassen. Der HCG Wert ist lediglich 5. Meine Frauenärztin hat mir keine Hoffnung gemacht, dass das noch gut wird. Das ist dann jetzt insgesamt schon das 3. Mal (einmal vor ca. 2 Jahren), dass es zu einer Schwangerschaft gekommen ist und dann - Ende.

Jetzt stellt sich für mich die Frage, ob ich den Weg einer künstlichen Befruchtung gehen soll. Oder sind die schon geringen:-( Chancen durch meine Vorgeschichte noch geringer?? Ich weiß nicht, was ich machen soll. Hat jemand Erfahrungen (vielleicht auch positive).

Danke fürs Zuhören
LG M! :-(:-(

Beitrag von anne4711 24.08.07 - 09:47 Uhr

Hallo,

ich habe jetzt meine erste ICSI Behandlung hinter mir. Am Freitag bekam ich den Anruf es hat geklappt sie sind schwanger. Jetzt sie alles ganz anders aus. Ich habe am Dienstag Blutung bekommen und der HCG stieg auch nicht weiter. Der lag am Freitag bei 76 im positiven aber unteren Bereich. Am Mittwoch mußte ich dann alle MEdikamente absetzen damit die Blutung richtig kommt.

Trotzden ist dies die einzige Möglichkeit für uns ein Baby zu bekommen und wir starten den 2 Versuch im Oktober.

Also ich kann dir nur dazu raten es zu machen. Laßt euch beraten was für euch in Frage kommt.

Ich fand die Behandlung gar nicht schlimm. Würde es immer wieder machen.

Ich hoffe ich konnte dir helfen, wenn du noch Fragen hast ch schaue heute öfter mal rein.

Viel Glück#klee
Anne

Beitrag von schnulli1976 25.08.07 - 09:44 Uhr

Hallo M,

bei mir ist es ähnlich, zwar steigt der hcg Wert am Anfang gut, aber nach 10 Tagen ist dann Ende. Hatte ich jetzt schon 3 mal im letzen halben Jahr.

Mein Arzt meint, es könnte daran liegen, daß es sich um Eileiterschwangerschaften handelt und diese werden dann abgestoßen.
Er rät mir zu einer ICSI um diese Möglichkeit auszuschließen.

Laß dich nicht entmutigen. Bei einer künstlichen Befruchtung wird der Zyklus ja auch noch einmal anders unterstützt. Vielleicht ist dies das i-Tüpfelchen was Dir fehlt.

Drück Dir jedenfalls die Daumen, dass es beim nächsten Zyklus klappt. #klee#klee#klee

Gruß schnulli