Umfrage: Wie habt ihr es euren Chef gesagt und wie haben sie reagiert?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nina1984 24.08.07 - 09:29 Uhr

Frage steht obern, bin einfach mal Neugierig.

Danke für eure Infos!!!


Und natürlich allen eine schöne Schwangerschaft.

Beitrag von ssf74 24.08.07 - 09:32 Uhr

Ich hatte ohnehin eine Besprechung mit ihm und habe ihm einfach gesagt: "ich bin in der 11.SSW" und er hat sich tierisch für mich gefreut....er hatte echt Tränen in den Augen.
LG Steffi (36.SSW)

Beitrag von haebia 24.08.07 - 09:32 Uhr

Hallo,

ich habe anfangs schon sehr zugenommen (Wasser eingelagert) und man hat das sehen können.
Meine Chefin hat es von sich aus gemerkt / gedacht und mich dann irgendwann automatisch nicht mehr in den Nachtdienst eingeplant. Dann habe ich es ihr gesagt, weil ich mir dachte, sie ahnt es schon und wartet nur noch, dass ich es sage.

War da in der 10. Woche. Da ich dann auch nur noch bis 20 h arbeiten durfte, haben es somit noch am gleichen Tag im Dienstplan die Kollegen gesehen und somit erfahren.

Ansonsten hätte ich es erst in der 13. SSW oder so erzählt. Außer wir hätten wieder Patienten mit Chemotherapien bekommen, dann hätte ich es sofort gesagt, damit ich da nicht hingehen muß.

Gruß,
Bianca

Beitrag von haebia 24.08.07 - 09:35 Uhr

achja, wie sie reagiert hat: nachdem sie es eh schon dachte, war sie natürlich dementsprechend gelassen und ruhig (sonst immer recht cholerisch). Gratulation kam keine (sie ist Kind-Gegnerin, würde nie einer zur SS gratulieren, eher "Mein Beileid" wünschen oder so ;-) ), aber auch nie Sticheleien oder so (hat sie aber oft bei anderen zuvor gemacht; aber zu der Zeit war sie wohl gut drauf, weil beziehungstechnisch alles gut lief bei ihr :-) )

Beitrag von frechesdingnrw 24.08.07 - 09:33 Uhr

Hallo
meinem Chef hab ich es recht früh gesagt (9te Woche) und er meinte nur : ICH war es aber nich :-p aber dann können Sie sich demnächst von mir Hemden leihen(er hat recht ansehnliches Bäuchlein) #freu
und das obwohl ich noch im letzten Monat der Probezeit war:-D

Also #pro für meinen Chef , er ist spitze
Lg Freches #baby 17+0#schockui und Jan 11J

Beitrag von golden_earring 24.08.07 - 09:36 Uhr

Ich hab´s meinem Chef auch direkt nach dem termin am Dienstag gesagt, und er hat sich ganz fürchterlich für mich gefreut.. hat ja im februar auch die FG mitbekommen..

Unser big-boss ist noch im urlaub und weiß es noch nicht, aber
der wird sich ganz schrecklich freuen!
Lg
Nina mit #stern und #ei+#ei (6+3)

Beitrag von humana 24.08.07 - 09:39 Uhr

hu hu

hab es meinem chef erst in der 18ssw mitgeteielt... und zwar nur per bescheinigung vom arzt... hab zu der zeit neben der elternzeit nur am we gearbeitet und ihm den zettel hin gelegt... 2 tage später rief er an... war super drauf und meinte glückwunsch... war recht locker... 2 wochen später bin ich aus dem erziehungsurlaub raus und nix is passiert... hab noch die gleiche arbeit gemacht wie vorher... hab es knapp 3wochen durch gehalten, dann ging nix mehr... jetzt is er sauer...
aber was solls...

lg

susi mit shari und #baby boy 23+4 inside

Beitrag von electra86 24.08.07 - 09:35 Uhr

Ich wollte einfach den richtigen Moment abpassen, aber dann kam alles anders...
Ein Tag nachdem ich erfahren habe, das ich SS bin hat mich mein Chef (Ist Arzt und supi lieb) zu sich gerufen und hat mich gefragt, was mit mir los sei, ich sei in den letzten Tagen immer so müde und abgeschlagen, ob es mir nicht gut gehe oder ob ich Probleme habe. Da musste ich grinsen und habe ihm dann gesagt "Ich habe gestern erfahren das ich Schwanger bin", er dann nur so "Na das erklärt alles...Glückwunsch".
Tja, so hat er es halt erfahren ;-)

Liebe Grüße #freu

Steffi & #baby Noah Joel (*29.7.07)

Beitrag von felli1986 24.08.07 - 09:38 Uhr

Meine Chefin hat es diesen Mittwoch erfahren, nachdem ich am Dienstag beim FA war und er sagte ich solle meinen AG sofort informieren (bin zwar erst 6. SSW).

Sie hat gelächelt und gefragt wie es mir so geht und mir sofort angeboten früh so zu kommen wie ist das möchte, bis 9.30 ist alles ok - habe vorher schon 6.45 angefangen!

Ihre nächste Reaktion war "Bei der EInstellung deiner Vertretung musst du aber mit entscheiden, für dich finden wir doch nie Ersatz!" Das fand ich schon sehr süß.

Ich bin froh dass ich es so früh gesagt habe, alle nehmen Rücksicht, wenn es mir mal nicht so gut geht! Echt klasse!#pro

Beitrag von tigerlucy 24.08.07 - 09:38 Uhr

Hallo,

ich hab es meinem Chef auch in der 9. Woche gesagt. Als ich meinte, ich sei in der neunten Woche schwanger meinte er nur: "Und was machen wir jetzt?"
Er war total verständnisvoll und wir haben über ein weiteres Vorgehen gesprochen. Ich darf wenn das Kleine da ist von zu Hause aus arbeiten. Rechner bekomm ich gestellt und darf den mit Überstunden abzahlen. So gehört das Ding früher oder später mir.
Zwischendurch fragt er immer mal wieder wie es mir geht.

Liebe Grüße

Bianca + Krümel (13+6)

Beitrag von majanti 24.08.07 - 11:47 Uhr

Hallo!
Ich arbeite in einem Kindergarten, wir mussten die weitere Einteilung fürs neue Jahr machen, also musste ich es sagen. Habe meinem Oberschef einen Storch gebastelt und ihn auf den Schreibtisch gelegt. Er hat sich bedankt aber nix gerafft. Dann habe ich das ganze erläutert und gesagt warum er diesenStorch bekommen hat. Hat sich sehr gefreut und mir Kleider von seiner Frau und seinem Kind angeboten ;-)

Im Team habe ich eine kleine Teamsitzung einberufen. Habe viele Baby Sachen auf den Tisch gelegt und zugedeckt. Als dann alle da waren habe ich ihnen geasgt dass ich in der Stadt war und zeigen wollte was ich alles gekauft habe. Ich habe die Decke weggezogen und es gab eine stürmische Umarmungszeremonie.
Natürlich war bei vielen schon eine Vorahnung da aber egal, es ist gut angekommen.

Dir viel Glück, und es macht echt Spaß
Marion+Pünktchen 21+6

Beitrag von flole 24.08.07 - 13:05 Uhr

Hi,

ich hab es gestern gesagt (bin in der 12+4ssw) und er hat normal reagiert. Er hat sich gefreut, es aber auch schade gefunden, da ich ja dann ab nächstem Jahr fehlen werde.
Ich bin einfach in sein Büro und hab "ich wollte nur meine Schwangerschaft verkünden" gesagt. -aber glaub mir, ich war auch tierisch nervös-
Und dann hab ich ihm gleich den voraussichtlichen Termin genannt und gesagt, dass ich auf jeden Fall das erste Jahr nicht kommen werde. Das fand er klasse, denn das helfe ihm bei der neuen Besetzung weiter.
Am besten Du gehst einfach ehrlich und fair vor.

Liebe Grüße
flole