Wo sind eure Babys, wenn ihr zu Hause seid oder das Thema Baby Wippe?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von salmi 24.08.07 - 09:49 Uhr

Hallo;

meine Frage hört sich vielleicht komisch an, aber ich frage mich, wo sich meine Kleine bis sie richtig sitzen kann aufhalten soll, wenn wir zu Hause sind. Sie liegt jetzt, mit 8 Wochen schon ungern in ihrer Wiege. Manchmal beschäftigt sie sich mit dem Spielzeug, das ich ihr reingelegt habe. Im Wilkibet ist sie nicht so gerne, da kann sie nichts sehen. .
Gerne liegt sie halb aufrecht auf den Beinen und schaut einen an. Wenn gar nichts mehr geht, habe ich sie auch schon Mal kurz in den Maxi Cosi auf den Küchentisch gestellt.
Ich hatte mich auch schon über Babywippen informiert. 50% sagen, sie sind super, die anderen 50% verteufeln sie.
Ich bin ratlos.

Liebe Grüße

Salmi mit Tolia 8+4

Beitrag von kleinekatl 24.08.07 - 09:55 Uhr

Hallo!
Also, laut unserem Osteopathen ist Sitzen, also im Maxi Cosi oder in einer Wippe, für so kleine Würmchen das schlechteste, was man machen kann. Unsere Maus liegt derzeit meist auf der Couch mit dem Stillkissen als Begrenzung oder im Kinderwagen. Wenn sie sich selbst drehen kann, werden wir sie einfach auf die Krabbeldecke auf den Boden legen.
Vielleicht konnte ich dir ein bisschen helfen.
Viele Grüße
Kleinekatl + Lina (38 Tage)

Beitrag von flauschiraupe 24.08.07 - 10:01 Uhr

Hallo!

Aus diesem Grund habe ich den Laufstall (Höhenverstellbar) schon aufgebaut. Er steht so, das sie uns gut sehen kann. Eine Wippe geht für den Anfang vielleicht, aber nun möchten wir sie nicht in Ihrer Entwicklung hemmen. Im Laufstall kann sich sich schön bewegen und strampeln und vielleicht bald drehen #schein.

LG Romy+ Leonie 23 Monate+ Jolina 7 Wochen

Beitrag von sternchen190881 24.08.07 - 10:06 Uhr

Hi,

in dem Alter lag unser Sohn an folgenden "Orten":

Am liebsten in seiner Wippe. Ist auf alle Fälle besser als der MaxiCosi. Denn bei der Wippe (zum mindest bei unserer) kann man den Neigungswinkel bis zur geraden Liegeposition verstellen. So ist Dustin dort auch manchmal für ein kurzes Nickerchen eingeschlafen.

Auf dem Boden auf der Krabbeldecke lag er auch viel. Ein richtiges Highlight wurde das unter seinem Spieltrapez ab etwa 10 oder 12 Wochen.

Sonst lag er auf der Couch, auf unseren Armen, etc.

LG
Sunny

Beitrag von etc 24.08.07 - 10:07 Uhr

Hallo !

Haben auch relativ schnell das Laufgitter aufgebaut, ich glaub da war sie 9 Wochen:-D. Sie spielt dort auch ne gewisse Zeit aber wenns ihr langweilig wird will sie raus.
Sollte ich aber gerade beschäftigt sein, tu ich sie auch mal in die Wippe. Man kann sie ja ganz gerade stellen, hab aber dafür selbst gerade ne Belehrung vom KiA bekommen, wie ungesund das ist:-[ !
Muß jeder selber wissen, aber wenns so ungesund wäre dürften die Dinger ja nicht verkauft werden, oder?

LG Ariane und Fiona Sophie (04.05.07)

Beitrag von juliafranziska 24.08.07 - 13:01 Uhr

Hallo,

"Muß jeder selber wissen, aber wenns so ungesund wäre dürften die Dinger ja nicht verkauft werden, oder?"
>>> Na ja, dieses komischen Lauflern-Dinger werden ja auch immer noch verkauft und sind so ungefähr das Schlimmste, in das man ein Kind stecken kann.

Aber ansonsten hast Du schon recht:
Meine Kleine ist auch ab und an in ihrer Wippe - ne Runde "das Hündchen tanzen und singen" gucken und ein bißchen Massage (ist so ein Superteil von Fisher Price).
Von Dr. Harvey Karp ("Das glücklichste Baby der Welt") werden Wippen sogar bei unruhigen Kindern empfohlen - und der ist auch Kinderarzt!

In diesem Sinne,
juliafranziska

Beitrag von cajamarca 24.08.07 - 10:08 Uhr

Auf dem Boden auf einer Decke, oder im Ställchen. Wippe haben wir so weit wie möglich vermieden, weil das Kind sich da gar nicht bewegen kann. Aber für den Rücken ist sie auf jeden Fall besser als Maxi Cosi.
LG Anke

Beitrag von fraukef 24.08.07 - 10:18 Uhr

O jeee *lach* das leidige Thema...

Kurz aus meiner Sicht - ich verteufele die Wippen nicht, obwohl ich durchaus Gefahren sehe,... Wir haben aber eine!

Jaa - irgendwann wollen die Lütten was sehen - genauso ist es. Und eine Wippe, die du sehr flach einstellen kannst, ist allemal besser als der Maxi Cosi!

Es ist aber auch ganz logisch - wenn du deine Kleine von morgens bis abends in der Wippe hast, dann ist das nicht gut. (Braucht man glaube ich nicht wirklich drüber zu diskutieren, oder ? ;-)) Aber man muss die Kleinen ja nicht von morgens bis abends da drin haben - es geht ja auch kürzer - die Frage lautet also nicht "ganz oder gar nicht"!

Aber die Wippe ermöglicht es meinem Mann und mir, wieder gemeinsam zu essen - und die 20 Minuten werden Judiths Rücken nicht ruinieren. Wenn Judith nörgeli (weil totmüde) ist und sie im Bett nicht schlafen will, kann ich sie da reinlegen. Dann ist sie dabei - nach 5 Minuten ist sie eingeschlafen und ich kann sie ins Bettchen legen! (Es wäre sicher nicht gut, sie stundenlang in dem Teil schlafen zu lassen)

Wie eigentlich immer im Leben gibt es nicht nur schwarz und weiss, sondern auch gaaaaanz viele Grautöne ;-)

Wenn Du vernünftig mit dem Teil umgehst, kannst du die auch benutzen!

LG
Frauke und Judith (17 Wochen)

Beitrag von schutzengel07 24.08.07 - 10:21 Uhr

Hallo Salmi,
Noah lag schon sehr früh auf seiner Krabbeldecke.Habe ihm ein Spieletrapez dazu gestellt und mit ca.11 Wochen hat er daran super gerne gespielt.
Was auch gut ist,ist ein Sitzsack,wo du sie hinein legen kannst.Das kannst du ja variieren,entweder ganz liegend oder etwas aufrecht.Das passt sich ja dem Körper an.
Lg Katrin

Beitrag von stepmaus 24.08.07 - 10:27 Uhr

Hallo!

Mein Kleiner lag die ersten vier Wochen auf dem Boden (zwei dicke Decken, darum das Stillkissen und fertig), danach haben wir einen großen Laufstall gekauft und den benutzen wir heute noch gelegentlich (10 Monate).
Am Anfang reichte ihm ein einfaches, selbstgebasteltes Mobilé zum Angucken und mittlerweile befindet sich eine ganze Spielzeugsammlung darin.
Über eine Babywippe habe ich nie nachgedacht, weil ich nicht wusste wofür. Am Anfang schlafen die Kleinen ja eh viel und ob ich dann dabei bin oder nicht, merken sie ja nicht. Und später bin ich immer mal wieder kurz aus dem Raum gegangen (übrigens immer mit den selben Worten, dass ich gleich wieder da bin) und so hat sich mein Zwerg ohne Schreien dran gewöhnt, dass er auch mal alleine ist. Das klappt bis heute sehr gut und er beschäftigt sich prima alleine.
Jetzt wo er wie ein Weltmeister robbt, ist der Laufstall auch noch Gold wert, denn alleine lassen kann ich ihn im Wohnzimmer nicht mehr. Also "verordne" ich ihm dann manchmal eine Runde im Lauftstall zu spielen, wenn ich in Ruhe putzen oder kochen möchte.
Ich kann einen Lauftstall also nur empfehlen (wir haben den großen, sechseckigen von Roba), zumal eine Wippe ja auch nicht wirklich gut für den Rücken ist und dem Kind die Bewegungsfreiheit fehlt, was wichtig für die motorische Entwicklung ist.
Ansonsten liebt unser kleiner Mann nach wie vor seine Krabbeldecke, auf der sein Spielebogen steht und verbringt dort immer noch ziemlich viel Zeit, wenn er nicht gerade die Wohnung unsicher macht.

LG stepmaus

Beitrag von bamsel 24.08.07 - 12:48 Uhr

hallo!
Auch wenn Maya schläft, liegt sie nicht gern allein irgendwo rum.Am liebsten auf Mama s Bauch oder ich muss zumindest neben ihr sitzen.Sie zwinkert zwischendurch immer mit einem Auge und kontrolliert,ob ich noch da bin. Und sie ist erst 14 Tage alt.Aber meine Hebamme wiederholt immer wieder,das man Babys vor 3Monaten nicht verwöhnen kann. Naja. Wers glaubt. ;-) Wir haben jedenfalls auch ne Babywippe und da werde ich sie dann auch reinlegen.Mal schauen, wie s gefällt. Wie soll ich sonst den Haushalt erledigen,oder mich mal duschen???? Maya verlangt jedenfalls rundum Betreuung. Und mal in die Wippe wird ihrem Rücken wohl nicht schaden.

Gruss,
bamsel

Beitrag von juliafranziska 24.08.07 - 13:07 Uhr

Hallo,

Emma bevorzugt natürlich auch Mamas aufgestellte Beine :-)
Ansonsten liegt sie auch dem Sofa, hat da von Anfang an IHREN Stammplatz, oder im Laufstall mit Spieltrapez, was sie inzwischen auch zu schätzen weiß.

Neuerdings gibt es noch eine Spieldecke mit integrierter Bespaßung und ab und gibt´s ne Runde "Hündchen tanzen und singen" gucken und Massage in ihrer Wippe (ist so ein Super-Teil von Fisher Price).
Und ich denke nicht, dass die Wippen in Maßen schädlich sind.
Dr. Harvey Karp ("Das glücklichste Baby der Welt") empfiehlt sie sogar bei sehr unruhigen Kindern.

Na ja, und auf´s Mamas Schoß und Arm ist es natürlich auch schön ... ;-)

In diesem Sinne,
juliafranziska