Auf in den neuen Zyklus

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von storktocome 24.08.07 - 10:07 Uhr

Guten Morgen Ihr Lieben,

tja es wird immer amtlicher: meine Mens setzt ein. Obwohl traurig, macht sich langsam mein Realismus bemerkbar. Es wäre schon ein super Glück, wenn es sofort beim ersten ÜZ klappen würde.

Aber wir üben weiter.
Heute Morgen hatte ich einen Termin bei meiner Hausärztin. Es ist alles super, die Werte sind toll. Sie hat mir, um meine Hormone zu unterstützen, Globuli (Sepia) gegeben. Kennt die jemand?

Nun ein paar Fragen für die, die schon länger dabei sind:

1. Wo misst Ihr Tempi am Morgen? Im Bett oder steht Ihr auf?
2. Wie misst Ihr (digital oder "manuell", im Mund/ unter der Achse...)?
3. Seid Ihr diszipliniert? Was macht Ihr, wenn Ihr es vergesst?
4. Wie reagieren Eure Partner darauf? Bekommen sie das mit? Unterstützen sie Euch.

Gestern Abend habe ich meinem Schatz gesagt, dass wir wohl weiter versuchen müssen. Er war sehr liebevoll und es hat mir gut getan, dass er mich versucht zu verstehen. Welche Erfahrungen habt Ihr gemacht?

Schön, dass Ihr da seid!
Lea

Beitrag von sabrina24683 24.08.07 - 10:13 Uhr

Hallo Lea, mein Traum ist heute morgen auch in die "Hose" gegangen. Hormone nehme ich nicht. Nur Folio.
Zu deiner frage mit dem Messen: ich messe vaginal und vor dem Aufstehen mit einem Digitalen. Habe bis jetzt auch noch nicht vergessen zu messen.
Mein Partner unterstütz mich voll. ist ja auch unser gemeinsamer Wunsch schwanger zu werden. Er ist zwar manchmal etwas genervt, aber das kann ich ihm nicht verübeln.
Das wird schon irgendwann!
Lg Sabrina

Beitrag von cheshirecat 24.08.07 - 10:15 Uhr

Moin,

kurz und knapp: #freu

1. Wo misst Ihr Tempi am Morgen? Im Bett oder steht Ihr auf?
Cheshire#katze: sofort nach dem Aufwachen im Bett, 2. Wie misst Ihr (digital oder "manuell", im Mund/ unter der Achse...)? Cheshire#katze: Popo ;-) das liefert das genaueste Ergebnis
3. Seid Ihr diszipliniert? Was macht Ihr, wenn Ihr es vergesst?
Cheshire#katze: vergesse das nicht, Wecker!
4. Wie reagieren Eure Partner darauf? Bekommen sie das mit? Unterstützen sie Euch.
Cheshire#katze: merkt der nicht. :-)

Gruß!

Beitrag von elzahid 24.08.07 - 10:45 Uhr

Hallo Lea,

mach dich nicht verrückt. Ich bin jetzt auch im 2.ÜZ und versuche das ganz entspannt zu sehen. Ich würde an deiner Stelle mit dem Tempi messen noch ein wenig warten. Das wird dich nur noch mehr verrückt machen. Jedenfalls wäre es bei mir so. Ich verlasse mich lieber erstmal auf meinen Körper und vertraue darauf, dass es schon klappen wird - vorausgesetzt ich setze mich nicht selber zu sehr unter Druck.

Das Tempi messen würde ich nur in Angriff nehmen, wenn ich über den 3.ÜZ hinaus wäre. Bis dahin möchte ich mich noch nicht damit verrückt machen. Muss ja letztendlich jeder für sich selbst entscheiden, aber ich würde damit lieber noch ein wenig warten... ;-)