Wie viel habt ihr von der Caritas bekommen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von noblesse-oblige 24.08.07 - 10:26 Uhr

Hallo zusammen,

ich wollte mal nachfragen, was ihr so von der Caritas an Erstausstattung bekommen habt.

Ich bin leider Alg II Empfänger und lebe allein. Habe also keinerlei weitere Einkünfte. Noch dazu muss ich jeden Monat Schulden abzahlen, so dass das Geld meist nicht reicht für den ganzen Monat.

Bitte nicht steinigen, wer meine Vorgeschichte nicht kennt.

Jetzt habe ich 100 Euro von der Caritas für die Erstausstattung bekommen.
Versteht mich nicht falsch, ich bin froh, dass es diese Gelder überhaupt gibt und 100 Euro einfach so geschenkt bekommen finde ich schon klasse!

Doch ist lese hier immer von mehreren hundert Euro, die manche bekommen.

Was habt ihr bekommen (als Alg II Empfänger oder auch so).

LG Lena 30. SSW

Beitrag von ramona_27 24.08.07 - 10:29 Uhr

also ich habe 3 Zahlungen bekommen. Einmal 100 Euro (im April), einmal 80 Euro (im Juni) und einmal 400 (im August).

Vielleicht ist es bei Dir auch gestaffelt? Hast Du nichts schriftliches bekommen??

Ruf doch dort mal an und frage nach..;-)

Beitrag von noblesse-oblige 24.08.07 - 10:33 Uhr

Dann kann ich ja doch noch hoffen :-)
Schriftlich habe ich bis jetzt nichts bekommen, habe das geld erst heute auf meinem Konto.

Anrufen? Hmm.. Will nicht hinter einer freiwilligen Leistung hinterherrennen. Würde mir blöd vorkommen #kratz

LG Lena

Beitrag von ramona_27 24.08.07 - 10:43 Uhr

wieso hinterherrennen. Du kannst doch nachfragen, ist doch nichts schlimmes dabei. Du hast ja auch dort Hilfe gesucht. Du musst ja auch ungefähr wissen, wann das Geld kommt. So kannst Du besser damit haushalten, so würde ich argumentieren.

Wann hast Du den Antrag gestellt? Bei mir hat es auch etwas gedauert bis ich es schriftlich bekommen habe (da steht dann nämlich alles drauf)

Beitrag von noblesse-oblige 24.08.07 - 14:39 Uhr

Hast ja Recht. Aber mir ist das total unangenehm..

Habe den Antrag erst am 30.07. gestellt. Wundert mich, dass ich heute schon die 100 Euro auf dem Konto hatte.

LG Lena

Beitrag von summer3103 24.08.07 - 10:55 Uhr

Guten Morgen,

Deine Bescheidenheit ehrt Dich ja - bringt Dich aber im Endeffekt leider nicht weiter! #schmoll

Diese Hilfen sind doch gerade fuer Faelle wie den Deinen: Alleinerziehend und kein Einkommen. Wovon moechtest Du denn sonst Dein Baby ausstatten? #kratz

Natuerlich kann man vieles guenstig und gebraucht kaufen, moeglicherweise verschenkt auch jemand das ein oder andere - aber dennoch: Mit 100 EUR kommst Du nicht weit!

Andere beantragen auch diese Gelder, wo sie nur koennen...
da musst Du jetzt einfach Deinen Stolz ueberwinden. Ich kann mir vorstellen, das es schwer ist (wuerde mir auch schwerfallen), aber es hilft ja nichts - Dein Baby braucht schliesslich bestimmte Dinge!

Wenn Du Deine Anschaffungen vorher genau planst und das Geld nicht in unnoetige Dinge investierst (oder "verschwendest"), ist doch alles in Butter? Also, worauf wartest Du noch? ;-)


Alles Gute!

LG,

Summer.

Beitrag von noblesse-oblige 24.08.07 - 14:42 Uhr

Ausser Matratze und Pflegesachen werde ich auch alles gebraucht nehmen!

Ich beobachte auch ständig zahlreiche eBay Auktionen, um an Schnäppchen zu kommen..

Für mich ist das alles total schlimm irgendwie. Ich musste mir bisher nie Gedanken über Geld machen, hatte immer genug.. Wie schnell das doch alles gehen kann..

LG Lena

Beitrag von leons_mama 24.08.07 - 10:55 Uhr

Hallo.... die ersten 100 Euro sind für Schwangerschaftskleidung....

dann kommt das Geld für die Babyaussstattung..... und dann nochmal 100 Euro, wenn du die Geburtsurkunde bei Carritas einreichst!

Wir haben beim 1. Kind 600 Euro und beim 2ten Kind.... 850,- bekommen!

wo ich mit dem 2ten Kind schwanger war.... war mein Mann leider arbeitslos.. hatten insgesamt nur 1050 Euro.... davon musste ALLES gezahlt werden... miete, versicherung... und soweiter!

lg ~Mo~

Beitrag von noblesse-oblige 24.08.07 - 14:42 Uhr

Dann werde ich mal abwarten. Danke für die Antwort!

LG Lena

Beitrag von blackmerlot 24.08.07 - 10:30 Uhr

mh????

soweit ich weiß bekommst du beim aa ca 200 euro fürs kind glaub ich und von der kirche oder caritas so ca 450, einfach mal nachfragen.

viel glück hab das auch noch vor mir.

alles liebe

diana mit boy 24 ssw

Beitrag von noblesse-oblige 24.08.07 - 10:34 Uhr

Nachfragen finde ich unangenehm.. Ist ja eine freiwillige Leistung..
Ich werde erst mal abwarten..

LG Lena

Beitrag von blackmerlot 24.08.07 - 11:26 Uhr

naja ich werd mich mal schlau machen wenn ich was weiß sag ich dir bescheid ok??

diana mit boy 24 ssw

Beitrag von noblesse-oblige 24.08.07 - 14:43 Uhr

Danke, super lieb von dir #liebdrueck

LG Lena

Beitrag von lucia85 24.08.07 - 10:37 Uhr

Hallo, also von Caritas hab ich keine Ahnung, aber warst du denn schon einmal bei Pro Familia?? Lass dich dort einfach mal über finanzielle Hilfen beraten. Die stellen für dich einen Antrag auf Erstlingsaustattung.. bei mir wurde es bewilligt und ich bekomme 1.000 EUR! Da ist Geld für Umstandsmode, Babymöbel und Babybekleidung dabei..

Hoffe ich konnte dir helfen!#liebdrueck

LG Lucia

Beitrag von noblesse-oblige 24.08.07 - 10:39 Uhr

Das ist das gleiche.
Bei mir ist es auch nicht die Caritas, sondern die Mutter-Kind-Stiftung.
Nur mit dem Begriff Caritas können hier mehr Leute etwas anfangen #aha

1000 Euro ist schon heftig, wie ich finde..
Meine 100 Euro dagegen auch heftig (in die andere Richtung)..

LG Lena

Beitrag von jamey 24.08.07 - 10:45 Uhr

ich denke die haben dich nicht gut beraten oder nicht richtig gekämpft. man kennt ja deine vorgeschichte nicht: hast du schon mal gearbeitet, woher kommen die schulden etc pp.

ich bin als diplomantin schwanger geworden, mit diplom direkt in alg2 #schmoll

wie gesagt, hatte die beratung bei pro familia und bekamm ü 1000€!!!

mittlerweile steh ich zum glück geregelt in lohn und brot und bin nicht mehr auf den staat angewiesen, weiß aber wie blöd es ist hilfe zu benötigen und quasi von anderen abhängig zu sein.

Beitrag von noblesse-oblige 24.08.07 - 14:45 Uhr

Ich musste mir nie Gedanken über Geld machen, hatte immer genug. Und dann kam alles auf einmal.. Konnte ja keiner wissen, dass mich mein Freund mit dem geplanten Nachwuchs im Stich lässt. Naja, ich werd das Beste daraus machen..

LG Lena

Beitrag von jamey 24.08.07 - 10:38 Uhr

hey, ich habe damals von arge und stiftung mutter kind um die 1000€ bekommen?!

erklär mal: was hast du bei der arge abgegeben - welche angaben was du alles brauchst und was bei der caritas.

was benötigst du generell, viell. kann ich dir mit dem ein oder anderen aushelfen - habe ja auch alles nur dank staatl. hilfe anschaffen können, viell. kann ich was weiterreichen?!

Beitrag von noblesse-oblige 24.08.07 - 10:41 Uhr

Ich habe gar nichts angegeben. Die haben mich nur gefragt, was ich schon habe. Da habe ich gesagt, dass ich noch gar nichts habe.. Mehr haben die nicht wissen wollen..

Ich komme mir mit meinen 100 Euro gerade echt doof vor.. Das reicht ja nichtmal für Möbel..

LG Lena

Beitrag von jamey 24.08.07 - 10:51 Uhr

geh nochmal zu pro familia: du musst zuerst nen antrag bei der arge stellen (bei pro familia wirst du beraten was du da alles drauf schreiben kannst) --> dir steht ein teil für umstandskleidung zu und ein teil erstausstattung.

wenn du den bescheid der arge hast macht pro familia für dich den antrag bei der stiftung. (wohl aber alles!!! bis zur 21.woche regeln!!!!!)

100€ sind ein witz.

mal davon abgesehen: mach dir nicht zu viel stress mit einkäufen. ein baby braucht viel weniger als die meisten vermuten: ein bett, okay, kann man gebraucht erwerben und aufhübschen. schlafsäcke gibts güntig gebraucht, nestchen braucht kein mensch, ein 5€ moskitonetz ist ein toller hübscher himmel. auch matratzen kann man durchaus gebraucht kaufen, die werden doch meist nur in der babyzeit genutzt --> von abnutzung kann man da nicht reden! du kannst sie reinigen lassen und/oder nen dichten bezug unterlegen, das ist für den anfang kein problem.

man braucht weder nen eigenen schrank fürs baby noch unbedingt ne wickelkommode. plündere mal deinen schrank und hau alles raus was du mehr als 1,5 jahre nicht anhattest, schon hast du platz. oder du winterst deine sommerkleidung auf kisten auf dem schrank ein, auch so bekommt man platz.

als wickelunterlage tuts der küchentisch und ne weiche decke, ne auflage auf der (front-lader)waschmaschine oder ein gebrauchter wannenaufsatz.

mach dich nicht verrückt.

Beitrag von summer3103 24.08.07 - 11:26 Uhr

Genau! Super Tipp's Jamey!

Ich werde auch gebrauchte Moebel selbst aufhuebschen, fuer's spaetere KiZi.

Und ein Moskitonetz als Betthimmel, finde ich ohnehin viel praktischer...

Windeleimer - brauche ich nicht, ein normal verschliessbarer tut es auch, man muss nur regelmaessig entleeren.

Babywanne - am Anfang werde ich das Baby im Waschbecken baden, anschliessend wohl in einem dichten Waeschekorb.

Stubenwagen ist auch unnoetig - benutze den KiWa auch im Haus, ansonsten eine Tragetasche mit Holzgestell, die ich von meiner Schwaegerin bekam.

Milchpumpe und Flaschen, Sterilisator etc. - werde ich erst kaufen, wenn ich wirklich nicht selber stillen kann.

Babykleidung gibt's in Paketen (sogar mit Schlafsaecken etc.) gebraucht bei *eins-zwei-drei-meins"...

Ansonsten kann man auf Babybasaren oder Flohmaerkten guenstig Spieluehren, Spielboegen etc. erstehen.

Bettzeug benoetigst Du ohnehin noch nicht im 1. Jahr, Matratze mit wasserdichter Auflage, Schlafsack & evtl. Nestchen als "Bumper" fuer die Bettseiten, Moskitonetz - fertig ist das Bettchen.

Eine Wickelkomode schaffen wir uns auch nicht extra an: Wir funktionieren stattdessen eine TV- Ablage in einer Schlafzimmer- Wandnische um, die zwar sehr niedrig ist, so dass ich beim Wickeln auf dem Boden sitze, macht aber nichts! ;-)

Was ich neu kaufen werde, ist eine Babyschale fuer's Auto (und Flugzeug). Einen neuen (aber guenstigen) Hauck-KiWa habe ich auch schon gekauft und eine gebrauchte Babytrage (Marsupi) online ersteigert...
Ausserdem habe ich ein guenstiges Beistellbett gekauft (mit Matratze), das ich im 1. Jahr auf jeden Fall verwenden werde.

So, das war's auch erst einmal... mehr faellt mir jetzt nicht ein...

LG,

Summer.

Beitrag von noblesse-oblige 24.08.07 - 15:00 Uhr

Ich werde das genauso handhaben, habe damit kein Problem! Hauptsache praktisch ;-)

LG Lena

Beitrag von noblesse-oblige 24.08.07 - 14:59 Uhr

Das mit den Anträgen ist ja schon alles durch.. Ich warte nur noch auf die bewilligung bzw. die Auszahlung.

Mit den gebrauchten Sachen, das ist klar. ich brauchen keinen Kinderwagen für 1000 Euro (obwohl mit der Bugaboo sehr gut gefällt ;-))

Ich werde auch erstmal nur das nötigste kaufen. Was dann noch fehlt, kann man immer noch hinzukaufen.

LG Lena

Beitrag von sinanax 24.08.07 - 10:54 Uhr

Hallo.Ich habe den Antrag auch gestellt,habe allerdings noch keine Antwort.Du musst doch da etwas ausgefüllt haben,oder?Ich sollte alles angeben bzw.aufschreiben was ich für unser Kind brauche.Du musst da auf jeden Fall nochmal nachhagen!!!
Ich bekomm zwar kein ALGII,bin aber Geringverdiener (ist ja auch schlimm genug,armes Dtschl.)bei voller Arbeitszeit.Ich hoff mal das mein Antrag bewilligt wird und Dir drück ich die Daumen und frag da nochmal nach!!!

Beitrag von noblesse-oblige 24.08.07 - 15:02 Uhr

Ich wurde über meine finanzielle Situation befragt und die gute Dame hat alles eingetragen, was ich gesagt habe. Und sie hat gefragt, was ich schon habe. Habe nur gesagt, dass ich noch gar nichts habe. Mehr nicht..

Hmm..

#kratz#kratz

LG Lena

  • 1
  • 2