Versteh ich nicht ..........(Teil2)

Archiv des urbia-Forums Trennung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trennung

Sorgerecht, Umgangsrecht, Unterhaltszahlung ... ? Wenn sich ein Paar zu einer Trennung entschließt, ergeben sich für jedes Elternteil ganz neue Fragen an die eigene Lebensplanung.

Beitrag von schnucki771 24.08.07 - 10:44 Uhr

Hallo,

mein Ex hatte sich dann wieder beruhigt und möchte sich jetzt doch wieder um seine Tochter kümmern. Also hat er sie dann gestern von mir abgeholt.

Unsere Tochter hat ihm dann erzählt, dass uns ein Mann besucht hat und das Mama und der Mann auf dem Balkon gesessen haben und sie mit seinem Sohn gespielt hat.
Da ruft er mich an und sagt, ich bekomme meine Tochter nicht zurück und werde sie nie wieder sehen, weil ich Umgang mit diesem Mann habe.

Dazu muss ich sagen, dieser Mann saß schon einmal im Gefängnis, ist also vorbestraft.

Dann bin ich gleich zum Jugendamt gegangen und wenig später tauchte auch er mit unserer Tochter dort auf.
Kurz um: Ich ging dann als erste zum Gespräch rein und dann kam er dazu. Unsere Tochter war solange im Spielzimmer.
Er hat der Frau vom Jugendamt dann gesagt, dass er sich halt Sorgen um seine Tochter und auch um mich macht.
Letztendlich musste ich der Frau vom JA versprechen, dass ich diesen Mann nicht mehr in meine Wohnung lasse und er musste ihr versprechen, mir unsere Tochter abends wieder zu bringen. Dann hat sie vorgeschlagen, dass wir vielleicht noch gemeinsam ein Eis essen gehen oder so.

Dann sind wir raus mit unserer Tochter, haben uns ganz doll gedrückt und hatten beide Tränen in den Augen.
Wir sind dann noch alle drei Eis essen gegangen, auf den Spielplatz und Abendbrot essen gegangen. Dann hat er uns bis nach Hause begleitet.

Er sagt er liebt mich, aber liebt diese andere Frau auch und wird sie trotzdem heiraten.

Was sagt ihr denn dazu? Ist doch alles verrückt oder?

lg schnucki


Beitrag von schwalliwalli 24.08.07 - 11:35 Uhr

Letztendlich musste ich der Frau vom JA versprechen, dass ich diesen Mann nicht mehr in meine Wohnung lasse und er musste ihr versprechen, mir unsere Tochter abends wieder zu bringen.

Wie verpeilt ist es denn wenn ein Vorbestrafter ( m.E. die Strafe ist abgesessen und ich gehe davon aus er ist NICHt wegen Kindesmissbracu vorbestraft) dich nicht besuchen darf. Dein Ex hat eine sehr schwere Macke und was die Tante vom JA erzählt hat ist absoluter Schwachsinn!

Es geht NIEMANDEN etwas an wer dich besucht. und wenn es der Son of Sam ist!. Solange du die Kontrolle hast hat sich den ex maximal wegen Kindesentziehung starfbar gemacht!

Das JA sollte malüberlegen was es da von sich gibt.

Ich krieg das K*** wenn ich so etwas lese!

Beitrag von knuschelwuschel 24.08.07 - 12:18 Uhr

So ein Blödsinn glaub ich Dir im Leben nicht..!!!!!!!!!!!!!!!


Ich kann micr nicht vorstelln, dass die Dame vom JA sowas gesagt hat....
Sie kennt doch deinen Bekannten nicht mal..........



Ich glaub das ist Gespinne

Beitrag von melly_80 24.08.07 - 12:24 Uhr

Haha

hab ich nicht gestern geschrieben, Dein ex liebt dich noch?
Au mann männer!
Also er sollte schon wissen, was er will, Dich oder die neue....Aus seinem verhalten schliesse ich das noch sehr viele gefühle da sind für Dich.
Magst du ihn den auch noch?

LG melly

Beitrag von schnucki771 24.08.07 - 12:29 Uhr

Ja ich mag ihn sehr. Aber ich lasse es nicht zu, weil es dann weh tut. Er wird sie definitiv heiraten und er kennt meine Gefühle ihm gegenüber.

Beitrag von melly_80 24.08.07 - 16:38 Uhr

So eine komplizierte sache...
Dann sollte er sich aber auch aus deinem leben raushalten....
Warum habt ihr euch den getrennt?

Beitrag von olika 24.08.07 - 19:18 Uhr

Huhu

Muss ganz erlich sagen ich kann das nicht glauben ,das die Frau vom Jugendamt sowas sagt .Ob er nun vorbestraft ist oder nicht ,er hat doch einen Sohn um den er sich doch auch kümmert .Was soll den passieren wenn du dich nicht an das Versprechen hälst ?Was will Dein Ex damit bezwecken ,will er dir jemand aussuchen oder was .Er heiratet demnächst und möchte dir noch vorschreibungen machen .Kommt mir irgendwie komisch vor keine Ahnung .Alleine schon da du kein beigibtst .

LG Olika

Beitrag von mweiler25 27.08.07 - 09:54 Uhr

Also ich finde das auch etwas seltsam.
Aber ich an Deiner Stelle würde mir Rat bei einem Familienanwalt holen.
Sicher ist sicher.
Und wer Dich besucht und wer nicht kann das JA ganz sicher nicht entscheiden. Das wäre ja noch schöner.

Beitrag von lollorosso71 27.08.07 - 22:32 Uhr

ich gehe davon aus, dass die frau vom JA versucht hat, zu vermitteln. du dass dein ex sich aufgespielt hat und die verfahrene situation für sie nur durch einen kompromiss zu lösen war: du hast den mann nicht mehr, er gibt das kind zurück.

schön.

bindend ist das nicht. du kannst treffen und mit dem kind zusammenbringen, wen du lustig bist, das jugendamt hat da nicht die geringste entscheidungsbefugnis. und immerhin hast du durch den deal das kind problemlos zurückbekommen.

wie auch immer: ich würd dem mann das kind nicht mehr mitgeben. eben wegen der angst, sie nicht wieder zu bekommen. ich würd den umgang nur noch in meinem beisein zulassen und wenn er mehr will, soll er dich doch verklagen, glücklicherweise ist die drohung, das kind zu behalten ja nun amtlich. und triff den mann, wann immer du willst. du bist absolut im recht.

gruß, lollo

Beitrag von schlange66 28.08.07 - 10:03 Uhr

die frau vom jugendamt hat recht... vorbestrafte müssen aus der wohnung bleiben wer weiß was da noch auf euch zu kommt...

ich hakte von einem aus dem knast nichts

und ihr vertragt euch wieder und seit eis essen gegangen ..ist doch gut im sinne des kindes#freu