Hilfe Fehlgeburt, ja oder nein?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mila1984 24.08.07 - 10:52 Uhr

Mein Freund und ich waren gestern beim Frauenarzt.
Waren schon ganz aufgeregt, weil wir wussten jetzt muss man einiges mehr sehen.
Doch dann der Schock: Fruchtblase kaum gewachsen und kein Baby mehr in Sicht.
Meine FAin meint das es 2 Möglichkeiten gibt.
1. mein Kind ist ein Spätsünder oder
2. es gibt eine Fehlgeburt.

Soll in einer Woche nochmal kommen, wenn dann das Kind nicht gewachsen ist, ist es eine Fehlgeburt.

Mein Freund und ich sind jetzt fix und fertig. Bis nächste Woche ist noch so lange hin. Wir waren doch so glücklich.

Habe so Angst das Kind zu verlieren. Habe aber keinerlei Anzeichen auf eine Fehlgeburt. Weder Blutungen noch Schmerzen noch sonst was. Das wäre ein gutes Zeichen laut Ärztin. Bin jetzt allerdings total ratlos.

Könnt ihr mir/uns Hoffnung machen?

LG Mila 9. SSW (laut Ultraschall von Ärztin 7.SSW)

Beitrag von fantasiella 24.08.07 - 10:54 Uhr

ämm ich glaube bei einer fehlgeburt braucht man nicht zwingend anzeichen...wenn das herzchen einfach nicht mehr schlägt bekommt man es nicht mit.

aber wenn du eigentlich in der 9ssw wärst und laut us in der 7ssw dann ist was komisch...das sind 2 wochen zurück gestuft,dann hätte dein eisprung später sein müssen

Beitrag von schnegge77 24.08.07 - 11:06 Uhr

Hallo Mila,

hast Du Dir die 9ssw selbst ausgerechnet? Mit der allgemeingültigen Rechnung ab dem ersten Tag der letzten Mens.?
Habe ich auch getan und hätte beim ersten US 6 +5 sein sollen, war aber laut Ärztin erst höchstens irgendwas um die 4 +... ssw, also auch 2wo zurück.
Deshalb hat das Herzchen der Kleinen auch erst in der 10ssw geschlagen (9+6), wurde dann definitiv 2 wo zurückgestuft.

Eine Fehlgeburt kann ganz unbemerkt ablaufen.
Warte erstmal den nächsten Termin ab oder geh zu einem anderen Arzt. Vielleicht hat sich Dein Kleines in irgendeine Ecke verkrümelt und wird deshalb nicht gesehen?? soll ja alles schon vorgekommen sein.
Wenn das Ergebnis in einer Woche nicht anders ist von Deiner Ärztin, würde ich auf alle Fälle nochmal eine 2. Meinung einholen.

LG, Marlene

Beitrag von mila1984 24.08.07 - 11:13 Uhr

Ja, habe die 9.SSW anhand des ersten Tages der letzten Mens berechnet. Laut meiner Ärztin bin ich erst in der 7. SSW.

Ich hoffe ja wirklich das alles ok ist. Aber bis zum nächsten Termin ist noch so lange hin und wir haben so Angst es zu verlieren. Aber meine Ärztin hat auch gesagt, dass so was schon öfters passiert ist. Und falls man ab Mittwoch immernoch nichts sieht, gehen wir auf jeden Fall noch mal zu einem anderen Arzt.

Danke, für die kleine Aufmunterung.

Beitrag von kikiundbabe 24.08.07 - 11:26 Uhr

huhu mila

du mir gehts genauso....

hab im internet berechnet das mein et am 10.4 wäre und gestern beim fa wurd ich volle zwei wochen nach hinten verschoben. et soll jetzt erst am 24.4 sein *schnief*

sehen konnt man außer der fruchthöle auch noch nix....
wir machen uns jetzt natürlich auch sorgen(naja eher ich als mein männe,er meint das alles okay ist)

hm, ich geh jedenfalls nächste woche donnerstag noch mal zum arzt(da is mein richtiger nämlich entlich wieder ausm urlaub da) und hoffe das man dannn schon was sehen kann

ich drück uns beiden mal die daumen das unsere #ei nur eckenhocker sind und es ihnen gut geht

Beitrag von krossana 24.08.07 - 11:20 Uhr

hallo mila,
ich kann deine unruhe sehr gut nachvollziehen. gerade in den ersten 12 wochen ist man sehr unsicher und leicht zu verunsichern. das war bei mir nicht anders.
aber ich an deiner stelle, würde jetzt erstmal ruhe bewahren. das ist gerade in dieser phase ganz wichtig. auch wenn es schwer fällt.
klar, man sagt immer die ersten 12 wochen sind die kritischten und das mag auch sein, aber warte erstmal ab.
eine abgang macht sich in den meisten fällen durch starke bachschmerzen und dunklen bzw. blutigen ausfluss bemerkbar. und da du dies nicht hattest, ist das doch schon mal posotiv.

ich hoffe ich konnte dir ein wenig deine angst nehmen.

haltet einfach durch und denkt positiv.

liebe grüße,
krossana

Beitrag von sun-shine 24.08.07 - 11:32 Uhr

hast du denn weitere anzeichen wie unterleibsziehen, übelkeit etc ?

Beitrag von mila1984 24.08.07 - 11:35 Uhr

Mir gehts soweit super. Nur das mir ab und zu etwas komisch ist, wenns grad etwas schnell gehen muss oder ich mal schnell die Treppen hochrenne, wenns Telefon klingelt oder so.

Aber ansonten gehts mir prima, deswegen verstehe ich das ja alles nicht.

Beitrag von maria_007 24.08.07 - 11:37 Uhr

Zuersteinmal druecke ich Dir die Daumen

Bleib so ruhig wie moeglich. Allerdings fasse trotz allem die Moeglichkeit eines sogenannen missed abortion ins Auge.
War bei mir auch so. Das Herz hatte einfach aufgehoert zu schlagen und wir haben es erst zwei Wochen spaeter bei der US gemerkt. Ansonsten keine Anzeichen.

Bedenke immer - Du kannst eh nichts machen in dieser Phase. So bitter das klingt.

Und ausserdem hast Du immer noch die Chance, dass er einfach nur ein Spaetzuender ist. Hatte meine Schwester auch.

Lenk Dich irgendwie ab und unternehmt was Schoenes.

Liebe Gruesse
Maria

Beitrag von krissi_1983 24.08.07 - 12:51 Uhr

Hallo,
kann dir deine Angst nicht unbeding nehmen, kann dir nur sagen wie es bei mir war...
... war in der 7. SSW zum ersten Besuch als die SS festgestellt und bestätigt wurde. Hatte wieder Termin in der 10. SSW. Hatte einen Tag zuvor Blutungen bekommen und bin am nächsten Tag zum Termin. Dort wurden keine Herztöne mehr festgestellt und ich wurde gleich ins Krankenhaus überwiesen, aufgrund der starken Schmerzen und Blutungen. Zu meiner Verwunderung wurde mir gesagt, dass der Fetus seit dem letzten Besuch nicht gewachsen sei... das heißt er ist kurz nach dem Besuch in der 7.SSW abgestorben und deshalb nicht gewachsen! Ich habe davon nichts gemerkt und mein Körper hat auch erst drei Wochen später darauf mit Blutungen und Schmerzen reagiert, wenn auch dann gleich richtig heftig.

Aber was solls, jeder Körper reagiert anders und so bestimmt auch deiner! Da glaub ich ganz fest dran!!!! #liebdrueck

Will dich mit meiner Geschichte nicht entmutigen oder verwirren, wollte dir damit nur ein Beispiel geben wie sowas ablaufen kann.

Trotz allem gaaanz viele liebe Grüße
Kristin 24+5