utrogest abgesetzt, 13+3ssw

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von xdesireex 24.08.07 - 10:57 Uhr

hallo ihr lieben,

ich musste jetzt das utrogest absetzen und mache mir sorgen, das was schief geht.
hat jemand von euch erfahrung damit?
hab schon gelesen, dass man schlimme blutungen bekommen kann. hab natürlich jetzt schiss.

könnt ihr mich bitte beruhigen?


liebe grüsse desiree 13+3 ssw

Beitrag von bienchen807 24.08.07 - 11:02 Uhr

Hallo!

Also ich sollte das schon mit Vollendung der 9. Woche absetzen.
Habe vorher 3x2 genommen.
Habe dann erstmal 2 Tage morgens und abends 2 und mittags eine genommen, dann 2 Tage 3x1, dann 2 Tage nur morgens und mittags eine und dann 2 Tage nur noch abends eine. Dann habe ich aufgehört.
Hat mir zwar keiner gesagt, dass ich erst reduzieren soll, aber ich hatte auch Angst. Vorallem weil ich ja so viel genommen habe.

Ging aber alles glatt, keinerlei Probleme!

LG

Beitrag von anjulia 24.08.07 - 11:04 Uhr

hi desiree,
ich hab utrogest auch nur bis zur 9. woche genommen und dann sollte ich absetzen, um meine angst zu bekämpfen hab ich aber noch ein paar tage eine minidosis genommen (1x1).
es ist alles super gelaufen, und ich glaube, nach der 13. woche braucht man es wirklich nicht mehr.
reduzier doch einfach auch und hab keine angst. jetzt ist der zwerg gut eingenistet :-)
lg
anjulia
(12+1)