Namensfrage

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von le87ila 24.08.07 - 11:15 Uhr

Guten morgen ihr lieben,

kann mich mit meinem Mann einfach nicht auf einen Namen einigen.
Wir bekommen einen kleinen Jungen.
Mein Mann würde ihn gerne
Franz-Josef
nennen (ist Tradition in der Familie, er heißt so, sein Vater,......)

Mir gefällt
Elias
sehr gut.

Was meint ihr?

#danke schon mal
Lg Sarah

Beitrag von galeia 24.08.07 - 11:18 Uhr

FRANZ-JOSEF !!!??? #schock

Den Namen würd es bei mir nicht geben, Tradition hin oder her. Vielleicht könntet ihr euch auf "Franjo" als Erst- oder Zweitnamen einigen.

Elias - Finde ich ok, nicht besonders toll aber auch nicht furchtbar.

LG H. #klee

Beitrag von siomi 24.08.07 - 11:20 Uhr


Ich finde Franz-Josef auch schrecklich #schock. Nehmt doch Elias als Erstnamen und Franz-Josef danach.

#blumeSiomi

Beitrag von zaubertroll1972 24.08.07 - 11:22 Uhr

Hallo,

Tardition wäre mir egal! Franz- Josef würde es hier nie und nimmer geben. Finde den namen überhaupt nicht schön.
Elias wäre mir zu häufig aber zu Franz-Josef gesehen finde ich Elias super toll!

LG Z.

Beitrag von le87ila 24.08.07 - 11:23 Uhr

Ein Zweitname kommt nicht in Frage, möchten wir beide nicht.
Habt ihr vielleicht noch ganz andere Namenssvorschläge?
Lg

Beitrag von sternchen190881 24.08.07 - 11:31 Uhr

Hi,

also ich finde die Version mit Elias Franjo auch ganz gut.

So habt ihr deinen Wunschnamen (der mir auch sehr gut gefällt) und die Tradition wird in abgewandelter Form trotzdem fortgeführt.

LG
Sunny

Beitrag von trine_79 24.08.07 - 11:35 Uhr

also elias find ich ganz süß.

aber franz-josef...nee das geht garnicht sorry #schock

lg trine

Beitrag von freydis 24.08.07 - 12:06 Uhr

hallo sarah,

ich tanz jetzt mal vollkommen aus der reihe:

franz-josef ist 1000 mal besser als elias :-)

warum? wenn dein sohn erwachsen ist, ist er eventl. stolz die familientradition weiterführen zu dürfen und zweitens heißen mittlerweile soooo viele jungs elias (dank babs becker ;-) )

euer sohn ist doch etwas besonderes - oder nicht?
und besondere kinder bekommen besondere namen.

hätte frau feldbusch ihren sohn nicht franjo genannt - würden heute nicht so viele jungs diesen namen haben.

warum muss man immer modetrends hinterher laufen und alles mitmachen???

lg,
freydis - deren tochter johanna heißt (ganz wie die urgroßmutter ;-) )

Beitrag von zaubertroll1972 24.08.07 - 12:11 Uhr

Hallo,

seit wann heißt der Sohn von Frau Feldbusch denn Franjo?
Soweit ich weiß ist es ihr Mann der so heißt.

LG Z.

Beitrag von freydis 24.08.07 - 12:13 Uhr

ok - hast recht ;-)

aber wenn den typen kein mensch kennen würde, dann wäre (meiner meinung) der name auch nicht sooo populär ;-)

aber da hat jeder seine eigene meinung.

vg,
freydis

Beitrag von zaubertroll1972 24.08.07 - 20:37 Uhr

Franjo ist doch gar nicht populär, oder? Ich kenne niemanden der so heißt #kratz

LG Z.

Beitrag von freesie 24.08.07 - 13:22 Uhr

hallo Sarah,

wie wärs einfach nur mit Franz?#freu

den find ich kurz und schön und auch nicht zu häufig. ich kenn auch nen erwachsenen franz und der ist zufrieden mit seinem namen. und ein kleiner franz.... klingt pfiffig und leicht strolchig ;-)

LG,
Maren

Beitrag von jezzi 24.08.07 - 13:50 Uhr

Ich finde Franz Josef auch schön!
Franjo Elias fänd ich ne gute Alternative!


Liebe Grüße
Jessi

Beitrag von bane77 24.08.07 - 19:49 Uhr

Wie wäre es denn mit Franz auf ungarisch? Das wäre dann Ferenc (Ferenz ausgesprochen).

So heißt unser Nachbarsjunge und der ist echt zuckersüß.

Beitrag von tabea33 25.08.07 - 10:29 Uhr

Hallo Sarah,

also ich finde Franz richtig toll. Kurz und bündig und ganz weit weg von der Kevin-Schiene (sieht man ja auch an der Verwendung des Wortes Tradition in deinem Posting).

Ich würde allerdings auf den Bindestrich verzichten, Josef könnt ihr ja trotzdem als Zweitnamen verwenden. "Franz-Josef" weckt bei mir sofort Assoziationen wie:

http://de.wikipedia.org/wiki/Franz_Joseph_I._%28%C3%96sterreich-Ungarn%29

oder eben Franz Josef Strauß. Klingt dann leider nicht mehr nach EURER Familientradition wie ich finde.

Elias wäre mir persönlich zu weich, wäre aber trotzdem schön.


Gruß Tabea