Gebrauchten Kinderautositz/Babyschale kaufen?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von annesusanne 24.08.07 - 12:00 Uhr

Hallihallo!

Was haltet ihr DAVON (siehe oben)?

Meine Ma hat in einem Kinder-Gebrauchtwarenladen einen gesehen und meinte, wir sollen ihn doch holen. Ist ein Maxi Cosi.

Nun hat mein Freund Bedenken geäußert, weil er meint, was ist, wenn der gebrauchte Sitz/Schale mal runtergefallen ist oder so und nicht mehr sicher. Jetzt mache ich mir auch Gedanken.

Das Dumme an der Sache ist, dass wir kein eigenes Auto haben, keine Bekannte, die ein Kind in unserem Alter haben, d.h. uns keinen leihen können und wir nur in den nächsten Wochen zwei-, dreimal ein Auto brauchen (zu einer Hochzeit usw.). Und dafür einen für 50 EUR oder wer weiss wieviel zu kaufen, lohnt sich auch nicht wirklich.
Also was tun? Würdet oder habt ihr einen gebrauchten Autositz/Babyschale gekauft?

Gruß
Anne mit Jonathan 27 Tage alt

Beitrag von pka79 24.08.07 - 12:03 Uhr

HUhu,

ich hab noch einen Maxi Cosi von 0-10kg. Er ist mir noch nie runtergefallen. Wenn Du Interesse hast dann meld dich bei mir.

glg steffi

Beitrag von kleine1102 24.08.07 - 12:28 Uhr

Hallo Anne!

Ich würde grundlegend keinen gebrauchten Babysafe/Autositz kaufen. Gerade im second-hand Laden weiss man nie, ob der Sitz nicht doch in einen Unfall verwickelt war o.ä. . Ausserdem wird bei älteren Sitzen nach und nach der Kunststoff porös, was auch die Sicherheit beeinträchtigt.

Ist natürlich echt blöd, dass Ihr den Sitz so selten benutzen werdet- trotzdem würde ich einen neuen kaufen. Es gibt schon für 50-60€ Babysafes, die "gut" getestet wurden und dann seid Ihr im wahrsten Sinne des Wortes "auf der sicheren Seite". 9-10 Monate "passt" der Babysafe meist schon, vielleicht werdet Ihr ihn in dieser Zeit ja noch das ein oder andere Mal nutzen und könnt ihn ja anschliessend wieder für mindestens die Hälfte des Neupreises verkaufen.

Man kann wirklich die allermeisten Dinge für's #schrei gebraucht kaufen- aber wenn es um die Sicherheit im Auto geht, sollte man besser nicht sparen!

Lieben Gruß #sonne,

Kathrin & #baby Lina Emilia (gerade 10 Monate alt)

Beitrag von puschl 24.08.07 - 12:28 Uhr

Hallo
bei großen ki-sitzen weiß ich daß, man sich den bei öamtc tageweiße ausborgen kann, vielleicht auch bei Schalen
lg barbara

Beitrag von carrymarry 24.08.07 - 12:30 Uhr

ich würde dir empfehlen keinen gebrauchten zu kaufen. jeder kann dir erzählen, dass der autositz keinen unfall hatte und nie(???sehr fragwürdig)runtergefallen ist, es gibt einfach keine garantie dafür. es gibt auch billige neue, die bestimmt sicherer sind wie gebrauchte, es muss ja nicht gleich ein maxi cosi um über 100€ sein.

LG Gudrun

Beitrag von sonnenstrahl1 24.08.07 - 13:02 Uhr

Hallo
Hör auf deinen Freund!!!

LG
Jelena

Beitrag von hannahw 24.08.07 - 13:14 Uhr

Hallo Anne,

also ich finde die meisten Antworten hier ziemlich übertrieben, wie so oft.
Ich habe einen Babysitz geerbt, den vor meinem Kind schon mindestens drei Kinder benutzt hatten. Da wir auch kein Auto haben, und ihn nur mal für kurze Strecken o.ä. brauchten, bin ich nie auf die Idee gekommen, einen neuen zu kaufen.
Ich halte es für extrem übertrieben, immer nur neu zu kaufen, kein Wunder, dass die meisten Leute nicht mit ihrem Geld auskommen.

Gruß
Hannah mit Frederik 11 Monate

Beitrag von kleine1102 24.08.07 - 20:23 Uhr

Hallo Hannah!

An der Sicherheit eines Kindes/Babys im Straßenverkehr sollte man einfach definitiv nicht sparen! In keiner der Antworten auf die o.g. Frage finden sich Aussagen darüber, dass ALLES neu und/oder teuer sein muss- deshalb finde ich Deinen Beitrag etwas unpassend- SORRY! Es wurde bspw. gesagt, dass es auch günstige NEUE Babysafes gibt, die bezüglich ihrer Sicherheit gut bewertet wurden. 50 oder 60€, die im Zweifelsfall ein (Baby-)Leben retten- was ist DARAN denn bitte "übertrieben" #kratz??! Wie ich bereits oben geschrieben habe: man kann so ziemlich alles für's #schrei oder Kind gebraucht kaufen, aber keinen Auto-Kindersitz! Die vergleichsweise geringen Kosten sollte einem sein Kind schon wert sein. Und dass man finanziell nicht (mehr) zurecht kommt, weil man einmalig einen neuen Babysafe anschafft, finde ICH übertrieben #augen!

Die Entscheidung ist zum Glück jedem selbst überlassen- und wenn Du bei einem Uralt-Kindersitz ein gutes Gefühl hast- okay! Davon abgesehen, dass man Babysafes/Sitze, die älter als fünf Jahre sind, nicht mehr nutzen DARF, finde ich's unverantwortlich- aber, wie gesagt: jedem das Seine ;-)!

Gruß,

Kathrin (die gemeinsam mit ihrem Mann bei der Sicherheit ihrer Tochter im Auto mit ruhigem Gewissen "übertreibt" und trotzdem finanziell noch klar kommt :-p)

Beitrag von suameztak 24.08.07 - 14:15 Uhr

gebraucht? kommt darauf an...
meiner Freundin habe ich so einiges abgekauft, wenn sie mir sagt, dass die Babyschale nicht runtergefallen ist, dann glaube ich ihr das.
Bei Fremden sehe ich das aber anders, die können viel erzählen, sie wollen es ja loswerden.
Die Schale sollte sturzfrei sein und nicht zu alt (Materialermüdung und überholte Sicherheitsstandards)