Wer kann helfen habe viele Fragen zu KS???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von leaalexandra2005 24.08.07 - 12:06 Uhr

Hallo, da ich eine Risikoschwangerschaft habe werde ich wahrscheinlich das Kind per KS auf die Welt bringen müssen.
Jetzt meine Frage wer hatte danach sehr dolle Schmerzen oder wer konnte gleich wieder auf stehen? Und wie lange muss man dann im KKH bleiben??

Danke Euch im vorraus schon mal für die ganzen Antworten!!

Beitrag von sosch1976 24.08.07 - 12:10 Uhr

Huhu :-)

Gib mal bei "Suche im Forum": Kaiserschnitt ein, da bekommst Du ganz viele Erfahrungsberichte und Fragen zum KS beantwortet.

So haben sich für mich alle Fragen von selbst beantwortet.
Hat mir sehr geholfen.

LG Sonja mit Püppi 21.SSW (morgen 22.SSW)

Beitrag von sarah722510 24.08.07 - 12:13 Uhr

Hallo,
also ich denke das ist von Frau zu Frau anders, manche haben Höllen Schmerzen, andere sagen sie sind zum aushalten. Wieder andere können am nächsten Tag aufstehen, andere können sich erst Tage aufraffen.
Also ich kann dir von mir berichten, der KS an sich hat nicht weh getan, aber am nächsten Tag waren die Schmerzen ohne Schmerzmittel nicht auszuhalten, aufgestanden bin ich erst 2 Tage später, weil mein Kreislauf nicht zu mit spielen wollte.
Aus dem KKH raus bin ich nach einer Woche, aber das ist auch von Person und KKH anders.

LG Sarah & #ei(15+5ssw.)

Beitrag von sunnymoon 24.08.07 - 12:14 Uhr

Also ich hatte einen KS sogar mit VN.
Ich war 6 Tage im KH und hatte keine Schmerzen.
Meine Tochter kam Donerstags um 16.21 UHr und am Freitag morgen 7.00Uhr bin ich zum ersten mal aufgestanden.
War zwar noch sehr laaaaaaaaaaahm, aber ich kam vorwärts.
Ging dann von Tag zu Tag immer besser. Normal laufen konnte ich an Tag 5.

Hoffe, konnte dir helfen

Beitrag von schnegge77 24.08.07 - 12:14 Uhr

Hier gibt es auch noch einige Infos zum KS:

http://de.wikipedia.org/wiki/Kaiserschnitt


LG, Marlene

Beitrag von hoge19 24.08.07 - 12:15 Uhr

Hallo,
hatte vor 2 Jahren einen KS wegen BEL. also ich fand es nciht schlimm. War ja auch nciht unter Vollnarkose, also hab ich alles mitbekommen. Eine Freundin von mir hatte kurz voher auch per KS entbunden und meinte nur zu mir: jeder Schritt tut weh, aber mit jedem Schritt wird es auch besser. und das kann ich nur bestätigen. Abends halb 7 wurde meine Tochter entbunden, nachts war ich zwei Mal mit der Krankenschwester zur toilette und am nächsten Tag hab ich alles schon allein gemacht, war auch schon allein duschen. Klar tat jeder Schritt weh und im Bett umdrehen war auch nciht so einfach, aber es ging. Empfindet aber sicher jeder anders, und auch jeder kommt mit der Betäubung anders klar. Ich hatte halt den Wunsch, allein klar zu kommen, muss ich ja zuhause auch, also wollte ich gar nciht so viel abgenommen bekommen, habe alles gleich selber gemacht, wickeln und so. und das tat mir gut. nach hause kannst du, wenn es dir gut geht. bei mir hat es mit dem Stillen nciht so geklappt, also war ich ne Woche drin. die Schwastern meinten immer, ich kann gehn. aber es kommt ja nicht nur darauf an, ob es mir gut geht, sondern halt auch, ob ich mit dem Baby klar komme. ist schon nett, wenn man dann zuhause noch eine helfende Hand hat.
ich wünsch dir alles Gute
Gruß
hoge19

Beitrag von crunchy 24.08.07 - 12:26 Uhr

hallo,
beid er geburt meines sohnes musste ein kaiserschnitt gemacht werden und ich hatte danach schon ziemlich starke schmerzen. dazu kam noch das taubheitsgefühl in den beinen und mehrere nervenbahnen wurden geschädigt, dass heißt, ich habe noch immer nicht überall gefühl und manche stellen sind taub.
soabld die betäubung nachließ durfte ich zwar aufstehen, aber ich hatte nicht immer die kraft mein weinendes baby wegen seiner bauchschmerzen alleine umher zu tragen, das empfand als ziemlich schlimm.
da du weißt, dass es wahrscheinlich ein kaiserschnitt wird, rate ich dir dich gut darüber zu informieren. hätte ich gewusst, dass es notwendig sein wird, hätte ich mich viel früher informiert. aber ich habe das thema in allen büchern über schwangerschaft und geburtsvorbereitung einfach überlesen.
ich bin ziemlich unglücklich mit dem kaiserschnitterlebnis, obwohl das personal in der klinik, sowie auch schwestern und hebammen sehr einfühlsam und echt klasse waren. trotzdem muss ich diese geburt für mich noch besser verarbeiten um zu akzeptieren, dass es unsere geschichte ist und teil von uns.

dass kann bei euch natürlich ganz anders laufen (was ich sehr hoffe), aber du solltest auf solche situationen eben vorbereitet sein, dann kann man besser damit umgehen.

trotz kaiserschnitts wünsche ich euch eine wundervolle geburt!

lg, sue

Beitrag von babylove05 24.08.07 - 12:39 Uhr

Hallo

Es kommt sicher auch immer auf das schmerz empfinden der Frau an. Manche halten eben einige mehr aus an schmerzen als ander. Ein Spaziergang wird es sicher nicht ( werd wahrscheinlich auch durch KS entbinden ) aber ich denkmal eine normale entbindung kann danach genauso schmerzhaft sein wenn du untenrum reisst und das genäht werden muss.

Also jede Geburt ist anderst , und jede Frau ist anderes und somit jeder KS.

Ich mch mich auf schmerzen gefasst, nd wenn es dann nur halb so schlimm ist , ist doch besser.

Meine Schwester hat mir den tip gegeben gleich nach entbiindung mir schmerzmittel geben zulassen. Werde ihren rat dann annehemen. Sie hat es nähmlich nicht getan und dann als die Spinal nachgelassen hat hat sie es verdammt bereut.

Martina und Baby D. 27ssw

Beitrag von sumsumbiene 24.08.07 - 13:21 Uhr

Hallo

Ich hatte 2KS bei beiden war ich wach und konnte meine kleine gleich sehen#freu
mein 1KS war relativ schmerz frei danach konnte am Nächsten tag schon ein bisschen rum laufen und meine Maus komplet selber versorgen und bin nach 4 Tagen heim.
der 2KS war sehr schmerzhaft von ca 16uhr bis 23uhr hatte ich höllische schmerzen die aber nicht vom schnitt bzw. bauchbereich kamen wurde wohl ein nerv getroffen der mit sehr starken schmerzmittel nicht zu bekämpfen war habe sehr viel bekommen gegen den schmerz es half aber nichts und dann durfte ich nichts mehr bekommen da das mein Kreislauf nicht mit gemacht hätte.
(Normalerweise wirkt das mittel in 2min)
konnte aber auch am nächsten tag schon wieder rum laufen (20m)
und nach 5tagen bin ich heim und war top fit .


LG Sabine #babyKatja23.07.07 (ET.27.08.07)