Umzug und dann großes Bett?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von schnaffi1402 24.08.07 - 12:44 Uhr

Hallo,

vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen.

Wir werden so gegen Weihnachten ins unser Haus umziehen. Jan ist dann 2 Jahre und 2 Monate alt. Er hat schon lange das Gitterbett zum Juniorbett umgebaut.

Jetzt bin ich am überlegen, ob ich ihm zum Umzug ein richtig großes Bett (90 x 200 cm) kaufen soll. Eigentlich macht es ja keinen Sinn mehr das Babyzimmer nochmal mit zu nehmen. Ich würde das dann komplett abgeben.

Ist er schon groß genug dafür? Würdet ihr das nochmal mitnehmen? Oder bin ich nur sentimental, weil ich mich damit dann auch von meinem Baby trenne und dann einen richtig großen Jungen habe?

Schreibt mal eure Meinungen! Wie habt ihr das gemacht?

Liebe Grüße

Sandra und Jan

Beitrag von annek1981 24.08.07 - 12:52 Uhr

Hey Sandra,

Tim hat jetzt seit knapp 3 Monaten ein großes Bett, da wir das Babybett für seine Schwester brauchen. Und ich kann nur sagen, dass es super klappt und er ganz stolz auf sein großes Bett ist.

LG

Anne + Tim (2 1/2 Jahre) + Lotte (ET-1)

Beitrag von mausi3600 24.08.07 - 12:54 Uhr



hallo

seid letzte woche ist die kleinste auch im bett. sie ist stolz wie oskar. meine mittlere mußte darmals in ein ganz großes bett,weil ihre schwester ja das babybett brauchte. sie fand das sofort toll.lg sylvi

Beitrag von aryansmama 24.08.07 - 13:15 Uhr

mein stinker ist etwas über 2,5 Jahre .. letzte woche hat er ein "Hochbett" bekommen ( nur 1m hoch ) .. der freute sich sehr darüber...

.. mir seinen 2 lenzen auf dem Buckel hüpft der schon darunter.

Beitrag von porterhouse 24.08.07 - 13:16 Uhr

Warum nicht?! Wenn er das schon gewühnt ist, in einem Juniorbett zu schlafen, macht der Schritt zum großen Bett nicht mehr DEN Unterschied, denke ich. Das Babyzimmer mitzunehmen macht wirklich nicht richtig Sinn. Versteh aber Deine Gefühle. Bin auch ein ausgeprägt sentimentaler Mensch.
porterhouse + Lilly, 28 Monate, die noch im Gitterbett schläft.