Damm-Massage vs. Heublumendampfbad???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von andrea479 24.08.07 - 12:45 Uhr

Hallo Ihr Lieben!

Bin jez in der 35.SSW - wollte eigentlich nun mit der Damm-Massage beginnen (hab au des teure Weleda-Öl scho daheim), nachdem ich aber die letzten Monate immer Bakterien wie Streptokokken u.ä. hatte, denen nur mit Antibiotika beizukommen war, meinte die Hebi, soll ich auf diese Massage besser verzichten, da dadurch ja au wieder Bakterien in die Scheide gelangen könnten und ich die wohl au grad magisch anzieh irgendwie #augen

Na, jedenfalls möcht ich nun das Heublumendampfbad ausprobieren. Hab mir so nen WC-Einsatz und ne Mischung besorgt. Bin jez etwas ratlos. Ab welcher Woche is des denn überhaupt risikolos? Ich mein, wenn des auch den MuMu weich macht, sollt ich vielleicht besser no 2 Wochen warten oder? Wie sind denn Eure Erfahrungen diesbezüglich und is als Dosierung 1 EL auf 1 Liter Wasser okay?

Vielen Dank vorab scho mal für Eure Antworten

LG Andrea & Zwergiline 35.SSW

Beitrag von kamack 24.08.07 - 13:05 Uhr

Also ich verzichte diese SS auf alle eincremereien.
SS Streifen hatte ich letzte SS trotz einölen an den Beinen trotzdem bekommen, und ich hab zum Schluß wie verrückt meinen Damm massiert und hatte trotzalledem nen riesen Dammschnitt verpaßt bekommen.

Also ich mach mich deshalb nicht mehr verrückt, und wenn Du eh schon zu Infektionen neigst würde ich jedes Risiko meiden.

Liebe Grüße Katja

Beitrag von lunatanjakoeln 24.08.07 - 13:05 Uhr

Hallo Andrea,

mußte grad grinsen, genau das hat mir meine Hebamme letztens auch empfohlen zu machen.

Aber, mir hat meine Ausdrücklich gesagt ich solle das nicht vor der vollendeten 36.ten SSW machen, also erst ab der 37.ten SSW.

Ich würd lieber noch was warten. Jeder Tag, ist doch ein Kostbarer Tag für Deinen Zwerg!!!

LG Tanja.

Beitrag von claraod 24.08.07 - 13:08 Uhr

Halloi
habe auch Dammmassagen gemacht ab der 36. Woche.
Unter der Geburt habe ich dann einen großen Dammschnitt gebraucht. Die Verrenkungen hätte ich mir also auch sparen können...
ein Sitzbad habe ich nicht gemacht. ich glaube, da wär ich mir auch blöde bei vorgekommen...! :-p

Beitrag von lunatanjakoeln 24.08.07 - 13:23 Uhr

Verrenkungen ???

;-) #augen ;-) meine Hebamme meinte soll doch mein Mann machen.......

Hätte dann nen positiven "nebeneffekt" :-p

Beitrag von andrea479 24.08.07 - 13:26 Uhr

Danke für Eure Antworten!

Also zur Damm-Massage hätte ich meinen Mann ned animieren können... Der is da etwas eigen ;-)

Na, mal sehen, dann wart ich halt no 2 Wochen und setz mich dann auf den "Topf" - kann ja n Laptop mitnehmen, dann wird mir ned langweilig... #freu

Euch no nen schönen Tag, Grüßle, Andrea