Extrem-Mobbing im Haus - Teil 2

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von sapf 24.08.07 - 12:53 Uhr

Hier nochmal der link zu meinem Posting von letzter Woche und nochmal Danke für all Eure Antworten!:

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=11&tid=1036403&pid=6658361


Heute hatte ich einen Termin beim Rechtanwalt vom Mieterschutzbund.
Es war alles ziemlich unbefriedigend!:-(

Ich schilderte der Frau, was das Problem ist, zeigte ihr das Schreiben vom Hausverwalter, erklärte dazu.

Sie fragte mich dann, wie denn unsere Nachbarinnen heißen. Als ich die Namen sagte starrte sie mich eine gefühlte Ewigkeit an.#augen
Ich weiß, daß unsere Nachbarinnen ebenfalls im Mieterschutzbund sind und wahrscheinlich die Schreiben an den Verwalter direkt vom Bund kommen!!!

Die Rechtsanwältin sagte jedenfalls nixweiter dazu.

Ich solle eine Gegendarstellung an den Verwalter schicken, Unterschriften von den anderen Mietern sind natürlich von Vorteil, und wenn nochmal was kommt, dann soll ich mich halt wieder melden.#bla

Also war dieser Termin völlig für´n Ar***!

Ich werde am Wochenende jetzt jedenfalls ein Schreiben fertig machen, inklusive Unterschriftenliste, und das geht dann nächste Woche an den Verwalter.

Ach ja, die einzige Möglichkeit, um dierekt gegen die beiden vorzugehen, ist zivilrechtlich (und wir haben natürlich keine Rechtsschutzversicherung#augen).

Mitte der Woche erfuhren wir noch, daß die beiden doch tatsächlich beim Arbeitgeber meines Freundes (natürlich auch anonym, allerdings mit Formulierungen, die jeden Zweifel entfernen!) irgendwelche Absurditäten vorgebracht haben!!!:-[:-[:-[



Also, abwarten.

Ich bin am überlegen, wie ich auch ohne Anwalt auf subtiler Ebene was gegen die beiden machen kann - schließlich haben wir nicht wirklich Lust auf so einen Schritt.#kratz

Ideen?:-D



LG, sapf

Beitrag von bert 24.08.07 - 13:07 Uhr

Hallo,

also ich habe deine Vorgeschichte nur überflogen.
Warum zieht ihr nicht aus?

Aus eigener Erfahrung weis ich, man kann nur verlieren.

Du sprichts ja auch von "Qualität"

Wo bleibt denn da eure Lebens- bzw. Wohnqualität.

Alle Gute

Beitrag von michi0512 24.08.07 - 13:35 Uhr

ich hab mir den alten thread durchgelesen.

wat soll ich sagen: zieht aus =)

kenne sowas ähnliches aus eigner erfahrung. mensch, ihr werde irre! sucht euch was anderes. kündigt die wohnung fristgerecht und eventuell mit einer schilderung WESHALB ihr kündigt.

wass soll denne rst werden wenn euer kind trotzt, läuft oder sonstwas? das wird nun mal laut. kinder sind laut! und dann jedesmal sonen affenterror ertragen weil euer kind hingefallen ist oder einfach einen kleinen wutbock bekommt? das ists nicht wert. definitiv nicht!

was habt ihr denn davon wenn ihr durch die wohnung schleicht? wollt ihr nichtmal wieder in ruhe bei geschlossener tür aufs klo gehen? siehst du wie schlimm es schon isst: ihr schränkt euch ohne ende ein und schließt nichtmal die klotür! (für MICH ist das unvorstellbar... andere praktizieren es so und ist okay...)

irgendwann ist eure klospülung zu laut und ihr müsst mit nem wassereimer spülen #augen

warum scheißt ihr die damen nicht beim vermieter wegen belästigung an oder sonstwas?

glg

Beitrag von diejunk 24.08.07 - 14:07 Uhr

Hallo Sapf!

Genau so war es auch bei uns - nach Adrians Geburt ging es im alten Haus drunter und drüber - wir, die Schweine, Ferkel, Krachmacher und co.

Ich denke Du wirst da auf Granit beißen

Ich kann Euch auch nur empfehlen Euch eine andere Wohnung zu suchen - leider!

Es wird nicht besser - glaube mir.

Viel Glück !

Beitrag von stehvieh 24.08.07 - 15:13 Uhr

Hallo!

Willst du etwa wirklich für das Recht kämpfen, mit solchen Leuten weiterhin zusammenwohnen zu dürfen?

Ich weiß wovon ich spreche, vor 3 Jahren standen wir am selben Punkt. Und haben uns eine neue Wohnung gesucht. Was soll ich sagen, wir hatten dann so ein Glück, wohnen jetzt im Familienparadies #huepf!

Wenn du Lust hast, schreib mal einen formlosen Brief ans Vormundschaftsgericht und rege für diese Nachbarinnen eine Betreuung an. Das ist keine Anzeige oder sowas. Aber nach so einem Schreiben MUSS das Gericht prüfen, ob die Person, für die du das anregst, rechtliche Betreuung nötig hat, sprich ihre Angelegenheiten nicht mehr selber auf die Reihe kriegt #:-p. Die Prüfung dürfte Rache genug sein! Und dann sucht euch was Besseres. Es kann nur besser werden!

LG
Steffi

Beitrag von hoya07 24.08.07 - 16:00 Uhr

Wenn ihr die Angelegenheit beim Arbeitgeber auf euch sitzen lasst, kann man euch nicht helfen!
Aber nach der Aktion würde ich die sowas von lang machen!

1.Schreiben zeigen lassen-notfalls per Anwalt einfordern.
2.Falls es per PC gemacht wurde (wo ihr von Ausgehen müsst) können experten rausfinden, über welchen Drucker dieses Schreiben ausgedruckt wurde.

Danach eine richtige Stange an Schadensersatz einfordern-und das Ganze in der Zeitung veröffentlichen! Dann können die ihre Sachen packen und vondannen ziehen!

Beitrag von alpenbaby711 24.08.07 - 20:03 Uhr

Alsol wenn sie Erfundenes an den Arbeitgeber deines -Freundes schicken gehen sie zu weit. JEtzt würde ich denen ne Anzeige wegen Verleumdung überbraten

Ela

Beitrag von sapf 24.08.07 - 20:37 Uhr

Danke für Eure Antworten!


Ausziehen können wir - auch wenn es wohl das einfachste wäre - leider nicht. Im Augenblick fehlt uns das Geld dazu und außerdem müssen wir dann in 10 Monaten evtl wieder umziehen, weil sich dann entscheidet, ob mein Freund seine befristete Arbeitsstelle behält.

Und das könnten wir uns dann erstrecht nicht leisten!!!


An eine Anzeige habe ich auch schon gedacht!
Aber müssen wir da nicht einen Rechtsanwalt haben?

Wieder das Kostenproblem ...


Kann mir da vllt. jemand was zu sagen?




LG, sapf

Beitrag von andythepooh 24.08.07 - 21:55 Uhr

hallo

warum soll die mieterin wieder gewinnen?
so wie ich das gelesen habe hat sie ja die vormieterrin auch schon raus geekelt oder? ich würde zum anwalt gegen denn das wir dun griminell inmeinen augen.
dein arbeits geben auftauchen bitte was sooll den das.

ach und wenndie kinder zu laut sind kann kein gericht etwas sagen keiner denn mann kinder nicht abschalten sorry
aber warum zieht die nicht aus? warum immer die anderen.

versucht aber drozden das geld zusammen beckommen für einen wohnung.

gruss Andrea

Beitrag von bibabutzefrau 25.08.07 - 22:31 Uhr

zieht aus-den Stress braucht ihr nicht.Und eine bessere Wohnung findet man immer.

wer weiss wofür es gut is?#freu

LG Tina die die scdheisse vor 2 jahren mitgemacht hat-in der Eigentumswohnung