HA-Nahrung oder nicht??? Wer weiß mehr?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von bibsi77 24.08.07 - 13:17 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich habe eine fast 23 Monate alte/junge Tochter, die nach 11 Tagen stillen mit Milumil 1-3 aufgewachsen ist. Mit dem Stillen hat es leider nicht so geklappt...

Meine Schwester hat seit 1.6.07 einen Sohn, der laut 2 Kinderärzten nur HA-Nahrung bekommen soll, weil sie Heuschnupfen hat und ihr Freund auch.

Haben wir jetzt etwas falsch gemacht, weil mein Mann und ich auch Heuschnupfen haben und mein Mann auch noch gegen Katzen allergisch ist???

Bin jetzt etwas verunsichert, weil ich eigentlich bei meiner zweiten Tochter (ET 17.11.07) auch Milumil füttern möchte, also kein HA.

Ich denke halt, dass Heuschnupfen eine Volkskrankheit ist, die durch Umwelteinflüsse in den letzten Jahren verstärkt wurde. Mein Mann und ich haben Heuschnupfen auch erst seit etwa 5-6 Jahren...

Ich war immer der Meinung, dass HA-Nahrung nur verabreicht werden sollte, wenn die Eltern z.B. bestimmte Lebensmittelallergien etc... haben, ODER NICHT?

Danke für Eure Antworten,
Bibsi77.

Beitrag von kati_n22 24.08.07 - 13:32 Uhr

Allergien werden ja durch das eigene Immunsystem verursacht. Dies erkennt die Allergene wie bösartige Eindringle und reagiert über. Wichtig bei der Reaktion auf Allergene ist dabei der Kontakt mit bestimmten Eiweissen im Allergieträger, auf die der Organismus dann reagiert.
Man hat herausgefunden, daß die Immunabwehr teilweise schon erste Reaktionen auf Ernährungseiweisse im Säglingsalter zeigt. Dabei hat der Körper eine Art Immungedächtnis. Es hat sich gezeigt, das es im ersten halben Jahr sinnvoll ist, dem Kind nur arteigenes Eiweiss zuzuführen. Naturgegebenerweise haben wir dafür die Muttermilch, bei der Säuglingsnahrung hat man das Kuhmilchprotein einfach so klein und fein aufgespoalten, das es vom Körper nicht mehr als Artfremd erkannt wird.
Das ist nicht nur für Nahrungsmittelallergien sinnvoll, sondern durchaus auch bei Heuschnupfen. Das Risiko einer (durchaus späteren) Überreaktion des Immunsystems sinkt einfach, unabhängig davon über welchen Weg der Kontakt mit dem Allergen erfolgt.
Die Kinder von Menschen mit Heuschnupfen haben übrigens auch ein höheres Risiko, an einer Nahrungsmittelallergie zu erkranken. Da gibt es sog. Kreuzallergien, die geradezu prädisponieren.

Zusammenfassend:
Ja, Du irrst, H.A-Nahrung ist bei allen Allergien erstmal potentiell sinnvoll! Ob H.A.-Nahrung allerdings wirklich genauso oder annähewrnd effektiv (wie stillen) ist, werden erst Langzeitstudien zeigen.

Beitrag von porterhouse 24.08.07 - 14:29 Uhr

Hallo Du,
da ist gar nichts erwiesen. Unser Kinderarzt sagte, das sei alles nicht hieb- und stichfest erforscht, ob man mit HA-Nahrung wirklich das Risiko für Allergien beim Kind minimiert.
Wir haben auch HA-Nahrung genommen, weil wir dachten, schaden kanns nicht. Aber ob´s auch hilft....!?
porterhouse

Beitrag von wenke77 24.08.07 - 14:42 Uhr

hI!

Ich bin allergikerin mit Lebensmittel,lactoseintolleranz, allergisch auf Tierhaare und auch Heuschnupfen.

Um dem vorzubeugen bzw es minimieren zu können, bekommt Paula seit Geburt das Beba H.A. start pre gefüttert...

Allergien können übrigens auftreten, ob #flasche-Kind oder Stillbaby!!!
Allergien können ab Geburt bestehen, und z.B. erst später "ausbrechen" bzw ausgeprägt werden.


Da Ihr beide Allergiker seid, ists prozentual wahrscheinlicher, dass #baby auch was " abbekommt"...
Ich würde an deiner Stelle unbedingt H.A. füttern !!!!

Beitrag von korfu 24.08.07 - 15:34 Uhr

Hallo Bibsi,

ich an Deiner Stelle würde auch HA-Nahrung füttern. (Ich füttere meine Tochter auch mit HA-Milch von Aptamil - Marke von Milupa -. Habe zwar auch schon von verschiedenen Seiten gehört, dass es nicht erwiesen ist, dass HA-Nahrung tatsächlich Allergien vermeidet. Genauso ist es aber auch mit der Muttermilch. Allergien treten vielleicht später auf, aber selbst mit Mumi kann man diese nicht ausschließen.

Liebe Grüße
Melanie