mutterschutz frage

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von babyk 24.08.07 - 13:20 Uhr

hallo ifr lieben hab heute die bestetigung von meine fa das ich schwangerbin in 7+4 ssw#
meine kleine dumme frage is ich hab in neuen job und bin noch in der probezeit schmeisen kann er mich doch nit bin doch im mutterschutz oder?????????

Beitrag von claraod 24.08.07 - 13:22 Uhr

Mutterschutz ist die Zeit 6 Wochen vor ET ud 8 Wochen nach Geburt.
Aber unkündbar biste als Schwangere dennoch, auch in der Probezeit!

Beitrag von babyk 24.08.07 - 13:25 Uhr

das is gut dann muss ich keine angst haben das er mich kündigt

Beitrag von luciana123 24.08.07 - 14:29 Uhr

Nein, er kann Dir nicht kündigen, Du geniesst in der Schwangerschaft einen besonderen Schutz!!!

Stell Dich aber schon mal zu 90 Prozent darauf ein, dass Dein Arbeitgeber nicht gerade erfreut sein wird!

Drück Dir die Däumchen und eine gute Schwangerschaft!!!

Lou
35+1

Hier ist noch ein gut beschriebener Link:
http://www.familienhandbuch.de/cmain/f_Fachbeitrag/a_Rechtsfragen/s_1063.html

Beitrag von kati543 25.08.07 - 17:05 Uhr

So einfach ist das leider nicht. Du bist zwar in der Probezeit genauso unkündbar und normalerweise danach auch - aber:
Mittlerweile haben sich die AG dagegen etwas einfallen lassen. In sehr vielen Verträgen steht heutzutage, dass die Zeit als Probezeit ein befristeter Arbeitsvertrag ist. Wenn das bei dir der Fall ist, dann wirst du nach der Probezeit NICHT übernommen. Normalerweise ist es besser, wenn du mit der Abgabe des Scheines wartest.