Was tut ihr gegen Übelkeit???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von amarice 24.08.07 - 14:05 Uhr

Hi

bin ja erst ganz frisch schwanger #freu

hab schon seit einigen Tagen, den ganzen Tag immer wieder das mir leicht bis auch ziemlich schlecht ist, was tut ihr dagegen?

LG u #danke

Beitrag von meinwunschbaby 24.08.07 - 14:08 Uhr

hatte ich auch#augen
ich hab einfach gewartet bis es von selber weg ging. und wenn es al zu unerträglich wurde hab ih e scheibe brot gegessen das hat auch geholfen....bis zum nächsten morgen#schein
hab es zwar noch an manch einem morgen, aber nur seeeehr leicht. also abwarten und tee trinken.
lg miri+leandro(*28.10.06)+#ei 7+1

Beitrag von monsi 24.08.07 - 14:13 Uhr

Hallo,

bei mir hat gegen die Übelkeit Ingwertee geholfen. Schmeckt zwar nicht so toll, aber er hat ein bischen Linderung geschaffen.

Wichtig sollen auch die B-Vitamine sein. Da gibt es ein bestimmtes. Musst mal googeln.

Gute Besserung. In ein paar Wochen hast du es ganz bestimmt überstanden.

Bis dann!

Monsi und #baby 30. SSW


Beitrag von jupdidu 24.08.07 - 14:14 Uhr

Heute?

Spucken was das Zeug hält...

Heute bekommt der Spruch "ich könnt kotzen" für mich ganz neue Dimensionen.

Beim Spülen grad musste ich 2 mal spucken weils so gestunken hat,
beim saugen wieder weils zu viel Bewegung war.

Hab ich letztens noch gejammert weil ich mich unschwanger fühlte?
Wenn sowas nochmal vorkommt erschießt mich bitte...#augen

Unwohle Grüße,
die Belinda (8.SSW)

Beitrag von kruemlschen 24.08.07 - 14:21 Uhr

ganz klar ESSEN, ESSEN und nochmal ESSEN #mampf

Alles andere hilft bei mir nix :-[

Das Schlimme daran ist nur, man wird zwangsläufig fett :-(

Ich hab doch tatsächlich schon 2 Kilo zugenommen und bin heute erst 6+4 #schock

Falls jemand das Ultimative Gegenmittel gefunden hat, bitte Info an mich.

LG Krüml der baldige Elefant :-(

Beitrag von berlinette76 24.08.07 - 14:29 Uhr

Ohje, mir gehts auch so.Bin jetzt 7+6 und seid einer Woche wird mir übel unzwar den ganzen Tag über. Ich hatte gehofft, es wird diesmal anders, aber leider wieder genau das selbe, nur hoffentlich nicht wieder bis zum 5.Monat. Was hilft ist tatsächlich irgendwie immer mal was essen,#mampf aber ich weiß gar nicht mehr genau was ich noch essen will(kann).Hab das Gefühl, alles was ich gegessen habe, kann ich nie wieder essen... bääähhh.... schei...man fühlt sich dadurch so krank und kann sich gar nicht richtig freuen...könnt grad heulen#heul...ach wie doof...dabei wollte ich Dir doch einen Ratschlag geben...#schmoll

Beitrag von inajk 24.08.07 - 14:45 Uhr

Essen hilft meist (obwohl es ueberhaupt keinen Spass macht...) In meiner ersten SS war mir auch 24h am Tag grauenvoll uebel, und ich hab schon in den ersten Monaten tierisch zugenommen... noch nie in meinem Leben so viel gegessen und das so wenig genossen, doppelt gemein!
Von meiner Schwester kriegte ich jetzt den Tipp: Mandeln essen! Einzelne Mandeln ganz lange kauen. SO hat man dauernd dieses Gefuehl, was zu essen, was die Uebelkeit eindaemmt, aber es ist insgesamt nicht so viel, weil man an so einer Mandel sehr lange rumkauen kann. Und ist gesuendr als Schokolade...
Bis jetzt ist es bei mir noch nicht so schlimm, aber wenn es wieder schlimm wird, probiere ich das auf jeden Fall aus!
LG
Ina 6+2

Beitrag von amarice 24.08.07 - 14:50 Uhr

Danke für eure Antworten!

Ess immer n bißchen, zuviel ist nicht gut und nix im Magen auch nicht (hab ich schon rausgefunden...)

Ja dann hoff ich das es schnell vorüber geht ;-)

LG #blume

Beitrag von spleenie 24.08.07 - 15:06 Uhr

Hallo zusammen,

probiert doch mal Kaugummi kauen aus! Bei mir hat das während meiner Dauerübelkeitsphase ziemlich gut geholfen, habe ich aber auch erst relativ spät entdeckt...Bei mir wars dann zum Glück so nach der 15. Woche vorbei. Ganz am Anfang wurde es besser, wenn ich etwas gegessen habe, irgendwnn hat es sich dann aber umgedreht, und mir wurde danach (mehr) übel, da war dann der Kaugummi die Rettung!

LG,
Spleenie

Beitrag von carola1983 24.08.07 - 17:46 Uhr

Vorweg erst mal: Die sprichwörtliche Übelkeit (die übrigens zu allen Tageszeiten, nicht nur morgens, auftreten kann) gilt als gutes Zeichen, daß die Schwangerschaft stabil ist. Nur ein kleiner Trost? Vielleicht hilft ja folgendes:



Nicht sofort aufstehen, sondern im Bett eine Scheibe trockenen Toast oder Zwieback und eine Tasse Tee in kleinen Schlucken zu sich nehmen.


Kamillen- oder Pfefferminztee in kleinen Schlucken trinken


Ätherisches Öl (zum Einreiben oder ins Duftlämpchen): Bergamotte, Mandarine, Neroli, Pampelmuse, Pfefferminze, Zitrone


Viel frische Luft, viel Schlaf, gesunde, leichte Ernährung.