wie beschreibt man das am besten?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von ranmalein 24.08.07 - 14:18 Uhr

hoi
ich hab ja schon einen beitrag weiter unten wegen migräne geschrieben, jetzt hab ich ein anderes "problem"

und zwar gestern, als ich in der arbeit war (es ar viel los, grad ein kunde da, meine schwester und mutter sind grade gekommen um mir kurz gesellschaft zu leisten, ein weiterer kunde hat auch mit mir geredet) hatte ich plötzlich so ein komisches gefühl als wäre ich nicht wirklich da. hat sich alles irgendwie unwirklich angefühlt, ein bisschen schwindlich war mir, ich war irgendwie ein bisschen verwirrt, hab mich ein, zweimal verpsrochen (passiert aber sonst auch hinu nd wieder, ist vielleicht deshalb nicht so von bedeutung) zbsp hab ich einer kundin anstatt "auf wiedersehen" fast "auf wiederhören" gesagt *g* hatte auch probleme den kunden, der mit mir geredet hat, zu verstehen (also akustisch aber, nicht den sinn). mir war einfach gar nicht gut. das hielt einige minuten an, nicht mehr als 10, würde ich sagen.
ich glaube ich hab auch ein ganz kleines bisschen gezittert und einen schweißausbruch auch, könnte aber auch von der hitze gekommen sein *g*

jedenfalls war es eben sehr heiß, ich war sehr müde und ja... das wars eigentlich. hab davor ferngesehen und saß recht nah am bildschrim, wenn das relevant ist *g*

jedenfalls frag ich mich natürlich was das ist. kam auch schon früher mal vor, dieses gefühl "nicht da" zu sein, als wäre alles irgendwie unwirklich. kann mir vielleicht wer helfen das besser zu sagen? *g* dann könnt ich bei google ein bisschen suchen.

natürlich wärs auch nciht schlecht wenn mir hier jemand von euch helfen könnte und mir sagen könnte was das gewesen ist ;]
denkt ihr ich sollte zum azrt deswegen? hat mir schon ein bisschen angst gemacht.

war fast schon wie ein außerkörperliches erlebnis +g* so fühlte es sich halt an, wisst ihr was ich meine?

danke!

Beitrag von germany 24.08.07 - 14:31 Uhr

Ja,ja das kenne ich.Oh man das ist ein sehr seltsames Gefühl.Als wenn man neben sich steht und nur beobachter isst.Ich hatte das auch schon einige male,es ist wirklich seltsam.Meine Freundin und mein Schatz hatten vor kurzem auch ein seltsames Erlebnis.Wir saßen hier zusammen,ich saß am Pc und mein Schatz wollte gerade in die Küche und sie stand in der Tür.Er satnd neben ihr und beide sagten (getrennt voneinander,ich hatte von allem nichts mitbekommen) ihre Hände also seine und ihre waren übereinander in der Luft,und die sagten beide es war als wäre die Zeit stehen geblieben.Keiner hat sich bewegt.Ich saß so das ich es hätte sehen müssen,aber es war als wäre die Zeit stehen geblieben,ich weiß nur noch das beide kalkweiß waren und ich mich noch gewundert hatte.Bis mein Schatz mir Abends gesagt hatte was lso war und sie erzählte mir ihrerseits am nächsten tag davon asl wir die kinder in den Kiga brachten.Schon unheimlich manchmal..


lG germany

Beitrag von summ1summ2summ3 24.08.07 - 17:55 Uhr

Könnte ein SChlaganfall sein, könnte von der Halswirbelsäule kommen. Abklären lassen.

Beitrag von sigru 24.08.07 - 17:55 Uhr

Das könnten Kreislaufprobleme sein.

Beitrag von medikan 24.08.07 - 20:49 Uhr

Definitiv Arzt:

Könnte nämlich wie schon erwähnt Schlaganfall auch Epilepsie sein.

Berichte mal.

Gruß Medi

Beitrag von anila 25.08.07 - 09:37 Uhr

können dir deine mutter und schwester ihre beoabachtungen nicht mitteilen?

Woran erkennt man Absencen?

Das wesentliche Merkmal ist eine kurze Bewusstseinspause.
Diese tritt bei einer Absence plötzlich auf und dauert meist
nur 5 bis 10 Sekunden, auch bis 20 Sekunden, selten länger.
Die Betroffenen halten dabei in der Bewegung inne
und reagieren nicht auf eine Ansprache.
Das Gesicht wirkt ausdruckslos und der Blick leer.
Die Bewusstseinspause endet so plötzlich wie sie begonnen hat.
http://www.anfallskind.de/19.1.htm

http://www.epilepsie.sh/Absencen.88.0.html

Beitrag von ranmalein 25.08.07 - 15:07 Uhr

danke für eure antworten :]

also einen schlaganfall schließe ich eher aus da ich ja erst 20 bin. ich weiß, ich weiß, es gibt keine altersgrenzen für einen schlaganfall, aber da finde ich die anderen erklärungen noch naheliegender *g*
ich dachte auch es kommt vielleicht vom kreislauf, aber beim hinsetzen wurde es nicht besser, auch nicht beim trinken oder essen *hm* hilft sonst schon bei mir.

meiner schwester und mutter ist nichts aufgefallen, ich habs ihnen auch nicht gesagt.

hatte auch an eine absence gedacht, aber ich war schon noch da, darum schließ ich das auch aus.

vielleicht werde ich damit einfach zum arzt gehen und ihr das erklären, hab mir auch schon überlegt wegen den kopfschmerzen hinzugehen, muss außerdem eh wieder mal blut abnehemen gehen ;]

danke auf jeden fall ;]

Beitrag von hexenkueche 25.08.07 - 10:28 Uhr

ich hatte so einen "anfall" vor vielen jahren auch schon einmal gehabt. ich war zuhause, bekam augenflimmern wie vor einer migräne, taube finger und habe nur noch blödes zeug gequatscht. ich wußte zwar, was ich sagen wollte, aber mein mund entwickelte eine gewisse eigendynamik und sagt etwas ganz anderes. im nachhinein fand ich es lustig, aber in diesem moment bekam ich echt panik.
ich hatte davor und danach recht oft migräneartige anfälle. migräneartig deshalb, weil die ursache eindeutig in verspannungen im schulter- nackenbereich gelegen hat die zu diesen ausfällen und schmerzen führten.
ich habe es dann mit massagen und krankengymnastik in den griff bekommen, da ein großteil der verspannungen durch computerarbeit und einen erworbenen hüftschiefstand verursacht wurden.
lass dich mal von einem guten orthopäden bzw. krankengymnasten durchchecken, ob bei dir vielleicht ähnliche ursachen vorliegen. kann ja sein, daß ein verhärteter muskel auf einen nerv drückt und dein hirn deshalb nur auf halber leistung läuft... ;-)
für google würd ich mal "verspannungsmigräne" versuchen......

lg
bine