Komme gerade vom Frauenarzt *enttäuscht*

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von steph1977 24.08.07 - 14:29 Uhr

Hallo zusammen,

war gerade beim Doc um mir die Schwangerschaft sozusagen nochmal vom Fachmann bestätigen zu lassen.
Hab am 17.07 das letzte mal meine Tage bekommen und am 18.08 einen super positiven Schwangerschaftstest gehabt.

Heute war ich wie gesagt beim Arzt - leider nur der Vertretungsarzt, da mein Doc im Urlaub ist -

Ich bin kein empfindlicher Mensch aber irgendwie hatte ich den Eindruck das er sehr grob ist dafür das eine sehr frische Schwangerschaft bestehen könnte.
Hat dann auch etwas geblutet - er meinte nur, das kann passieren.
Dann sagte er irgendwas von "die Gebärmutter liegt "geknickt" oder so ähnlich und das die Gebärmutterschleimhaut super aufgebaut sei. Auf dem Ultraschall konnte man dann noch eine kleine Fruchtblase sehen mit einem Punkt darin, mehr aber nicht.

Er meinte dann wohl - ja schwanger sind sie definitiv - aber wie sich das jetzt entwickelt kann man noch nicht sagen.
Soweit sieht alles gut aus...
Als ich dann gehen wollte sagte er noch " ach aber hängen sie es besser noch nicht an die große Glocke - man weiß ja nie "
Darauf mußte ich dann doch fragen was er damit meinte, ob es anzeichen gibt dafür das etwas nicht in Ordnung ist...
Er beteuerte dann das er das eher allgemein gesagt hat. Sowas komme eben häufig vor...

Tja und dann bin ich gegangen... jetzt weiß ich letztendlich soviel wie am 18.08 - ich bin schwanger!

Mein Frauenarzt ist jetzt noch zwei Wochen in Urlaub und ich habe beschlossen erst wieder zur Untersuchung zu gehen, wenn er wieder da ist.

Ich bin wirklich nicht empfindlich und man muß mich auch nicht betüddeln aber ein bischen feingefühl wäre schon nocht schlecht.

Irgendwie hatte ich mir mehr erhofft... ich weiß auch nicht...

Ach und das beste war, er fragte mich ob ich Brustschmerzen habe , mir übel ist un dich müde bin.
ich sagte dann das es hi und da mal ziept, die übelkeit eher sporadisch kommt und ich im moment noch nicht müde bin...
das ich aber ein ziehen hätte im Unterleib so als würden meine tage kommen...
Da lachte er und sagte, das sagen viele Frauen ( das mit dem ziehen im Unterleib) dabei kann das in der Woche ja noch garnicht sein ( er meinte damit das dehnen der Bänder)

Naja .. wie gesagt.. war blöd.. hoffe jetzt auf den 10.09.07 :)

Liebe Grüße Steph

Beitrag von luciana123 24.08.07 - 14:33 Uhr

Ich könnte wetten, dass die Vertretung ein Klinikarzt sein könnte! Das sind oft die reinsten Metzger!!!

Würde das Deinem Frauenarzt mal mitteilen, wenn er wieder zurück aus dem Urlaub ist, was für ein Grobian er da als Vertretung hat.

Reg Dich nicht auf!!!

Liebe Grüße
Lou
35+1

Beitrag von hhmaria 24.08.07 - 14:36 Uhr

liebe Steph,

zuerst herzlichen Glueckwunsch !!! ich wuensche dir eine schoene Kugelzeit!!!

es gibt immer menschen, die komisch sich behalten..du muss deine ohren zu... es hat keinen sinn, es wort zu wort zu glauben!

dir geht es supi, du hast einen super Fruchtsack gesehen!!!.. vor ein paar tagen habe ich auch nur einen Fruchtsack gesehen aber vorgestern habe ich ein embryo von 1 cm gross gesehen und sein Herz schlaegt kraeftig!..
alles ist in ordnung steph, sein positiv!
am anfang soll man total begeistert sein und erlaub keine diese Begeisterung zu stehlen!!!

think pink
viele sonnigen Gruesses aus Athen
Maria ssw 8+0

Beitrag von mona1976 24.08.07 - 14:38 Uhr

Lass dich mal #liebdrueck und dann erst mal herzlichen Glückwunsch.
So ein Prachtexemplar von FA hab ich auch...aber ich wechsel zum 1.10. vorher kann mich meine "wunschFA" nicht drannehmen.
Glaub mir, die Mutterbänder kann man so früh schon merken, bei mir ist es so, weil ich eine Gebämuttersenkung habe, die "sitzt" sehr tief im Becken und von daher tuts bei mir sogar ziemlich arg weh...also lass dich nicht verunsichern, freu dich auf den nächsten Termin mit deinem richtigen FA

Lg Mona

Beitrag von unique79 24.08.07 - 14:38 Uhr

hallo steph,

genau aus dem grund, dass man auf dem us noch nichts (oder nicht viel) sehen kann, hat mich meine fä nach dem positiven test gebeten, erst noch 2 wochen zu warten und dann zu ihr zu kommen. war auch richtig so, ich hab dann gleich beim ersten termin das herzchen schlagen gesehen. #herzlich

zu dem vertretungsarzt: unmöglich. ein bisschen mehr einfühlungsvermögen würde dem wohl gut tun. dass würde ich durchaus deinem normalen fa gegenüber mal erwähnen.

ansonsten: lass dir keine angst machen und freu dich auf den nächsten termin bei "deinem" arzt. da sieht man dann sicher schon viel mehr!

lg

astrid + #baby (14+1) inside

Beitrag von anyca 24.08.07 - 14:41 Uhr

Komischer Kerl. Also ich hatte sehr wohl meine ganz normalen Regelschmerzen und war schwanger (soviel zu "kann gar nicht sein"), aber Müdigkeit etc. kamen bei mir erst später. Mach Dir keine Sorgen!

Alles Gute!:-)

Beitrag von steph1977 24.08.07 - 15:00 Uhr

vielen vielen Dank für die lieben Antworten.. fühl mich schone in bischen besser!
Werd jetzt einfach genießen das es mir gut geht und mich auf den termin im Septmeber freuen...

Euch wünsche ich natürlich auch alles gute

:-)

liebe Grüße Steph