Wie kann ich aufhören zu rauchen???? Hilfe

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von april2104 24.08.07 - 14:50 Uhr

Hallo Ihr lieben,

hättet ihr Tipps für mich, damit ich so schnell wie möglich aufhöre zu rauchen.

Vielen Dank schon mal für eure Tipps

April2104 6ssw (ET 21.04.08 lt. FA)

Beitrag von sosch1976 24.08.07 - 14:54 Uhr

Einfach die letzte KIppe ausmachen und keinen neuen Docht anmachen.. der Gesundheit von Deinem baby zuliebe.
Ich hab 14 Jahre geraucht und hatte keine Probleme.. weil ich meine Püppi vom ersten Tag an beschützen wollte.. auch vor den Risiken wenn man in der SS raucht.

Entweder man will und hört auf.. oder besch.... sich und raucht weiter, wenn auch weniger.

Ganz oder garnicht... wenig ist auch schädlich, genauso wie nichtrauchen!!!!!

LG Sonja mit Püppi 21.SSW

Beitrag von susesissi 24.08.07 - 14:54 Uhr

Hallo,

so hart es klingt: Einfach die Kippen wegschmeißen und nur noch ans Baby denken!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Hab ich IMMER geschafft als ich erfahren hab das ich ss bin!!!

Ein langsames aufhören ist dumm denn das kriegt das Baby alles ab!!! So früh hat kein Kind entzugserscheinungen weil es an den mütterl kreislauf noch nicht angeschlossen ist!!!

Viel Glück!!!
Liebe Grüße suse

Beitrag von shiewa2003 24.08.07 - 15:00 Uhr

also ich konnte auch schlecht aufhören, aber so nach ner weile (10te woche rum in den dreh) haben se mir überhaupt nich mehr geschmeckt, fand es voll ekelhaft...
und wenn jetzt ein anderer neben mir raucht, könnt ich kotzen, find den qualm voll bähhh...
haben schon viele gesagt, das ich glück hatte, weils bei mir so einfach ging ;-)

vielleicht kommt es ja bei dir genauso...
und glaub mir, wenns dir eventuell genauso geht, fässt du automatisch keine zigaretten mehr an ;-)

lg steffi & #ei 20 SSW

Beitrag von windfee 24.08.07 - 15:00 Uhr

mach es wie ich als ich erfahren hab das ich ss bin.eine noch geraucht sie genossen und seit dem keine mehr angefaßt.wen ich nen janker drauf hatte hab ich kaugummi gekaut oder mich anderweitig abgelenkt und ans baby gedacht und baby bilder von mir angesehen wie dürr etc ich war(bin ein raucherbaby mit atemwegsprolemen)

viel glück

Beitrag von beaches 24.08.07 - 15:02 Uhr

ganz viele kaugummis und bonbons beim jieper in der tasche haben und immer feste an den mitbewohner denken!
viel erfolg!#klee

Beitrag von horny1512 24.08.07 - 15:06 Uhr

Hallo meine Liebe!
Zu aller Erst mal denke ich das man am leichtesten aufhören kann wenn man sich ins Bewusstsein ruft das man in sich ein kleines Baby trägt das bei jedem Zug mitraucht. Ich weiß selbst wie schwer es ist mit rauchen aufzuhören besonders da man am Anfang nichts davon spürt das man schwanger ist. Man redet sich zwar immer ein das man in dem Moment in dem man erfährt das man schwanger ist nie wieder eine Kippe anrührt, wenn es dann aber so weit ist sieht die Welt ganz anders aus.
Ich muss zugeben das ich nicht von heute auf morgen aufgehört habe. In dem frühen Stadion habe ich zu Beginn das rauchen auf 5 Zigaretten reduziert, 1 - 2 Tage später dann auf 3, dann auf 2 und auf eine. Zum Schluss habe ich dann einige Zeit zumindest nach dem Essen noch 2 mal an der Zigarette von meinem Schatz gezogen, bis ich dann auch irgendwann ohne Probleme die 2 Züge am Tag weg lassen konnte. Es ist sicher nicht der idealste Weg gewesen, aber ich denke jeder muss den Weg nehmen der einem selbst am besten von der hand geht. Es bringt niemandem etwas (auch nicht deinem Baby) wenn Du Dich total unter Streß setzt und schon beim Gedanken an eine Zigarette feuchte Finger bekommst. Man kann aber nicht pauschal sagen wie es am besten geht. Wie gesagt, erst mal muss Dir klar werden das da wirklich ein Baby drin ist und dann geht es um einiges leichter. Mein Wurm hatte mir auch etwas geholfen indem mir schon die Zigaretten, bevor ich überhaupt wusste das ich schwanger bin, besonders morgens nicht mehr schmeckten.
Ich wünsche Dir viel Glück und alles, alles Gute!
Liebe Grüße, Horny + Wurm 15 + 3

Beitrag von chaosfaktor 24.08.07 - 15:53 Uhr

Hallo.

Versuch es mal mit reduzieren, wenn du nicht von heut auf morgen aufhören kannst. Hat bei mir wunderbar funktioniert.
Eine Woche lang jede Stunde eine. Ne Woche später nur noch alle 1,5 - 2 Std eine und wenn du das machst, bis du nur noch auf 5 Zigaretten pro Tag bist, ist es auch kein Problem die auch sein zu lassen. Ich hab ca 4 Wochen gebraucht um Nichtraucher zu werden und bin es bis jetzt geblieben.

Viel Glück

L.G.

Alexandra 35.SSW

Beitrag von felia 24.08.07 - 16:17 Uhr

Hi April,
super, dass Du Eurem Kind zuliebe aufhören möchtest!!!! Ich habe vor 3 Jahren aufgehört zu rauchen. Es war mein 5. Versuch von den Dingern wegzukommen.
Geschafft habe ich es in dem ich mir Kräuter- bzw. Tee-Zigaretten selber gestopft habe. So konnte ich ja, wenn der Drang nach ner Zigarette zu groß war, rauchen, aber eben ohne Nikotin!!! Nach 2 Wochen hab ich noch so 1 Tee-Zigarette am Tag geraucht (20 am Anfang/Tag), danach brauchte ich die Dinger nur noch bei Parties und großem Stress.
Inzwischen rauche ich vielleicht 1x im Jahr noch eine halbe Tee-Zigarette und dann wars das auch schon wieder!!! Mach nur nicht den Fehler und glaube, Du kannst nach 3-6 Monaten ohne Nikotin+Zigaretten mal wieder eine normale qualmen- das geht immer schief!!! Ich habe übrigens bei Kräuter Kühne - kannste auch übers Net bestellen - Huflattich zum rauchen benutzt. Riecht natürlich anders und schmeckt auch anders, aber ich konnte so aufhören, alle anderen Methoden sind bei mir leider vorher gescheitert. Nimm nur bitte keine Sachen wie Pfefferminze usw. sonst wirst Du gefragt werden, ob Du kiffst, da es durch die ätherischen Öle leider ähnlich riechen kann. Ist schon peinlich, wenn man komisch angeguckt wird. ;)
Hülsen und Stopfgerät noch kaufen und loslegen. :)
Man kommt vom Nikotin weg und überwindet seine Gewohnheiten auch noch von fast ganz alleine. Probiere es einfach mal aus und berichte mal!
Ich wünsche Dir viel Erfolg und eine schöne Kugelzeit!!!
Lieben Gruß,
felia (34+3)

Beitrag von rosaengel1002 24.08.07 - 21:13 Uhr

hallo finde ich super mit den tees war gerade auf der internet seit aber welchen tee kann man den dafür benutzen ?

rosaengel1002

Beitrag von felia 25.08.07 - 15:58 Uhr

Hi Rosaengel,
also ich hab immer Huflatich dafür genommen, da es recht neutral ist. Das ist ein Kraut, was man als Tee gegen Bronchitis trinken kann und früher auch dafür verräuchert worden ist. Ansonsten schau mal nach, was in den Kräuterzigaretten aus der Apotheke drin ist. Die waren mir nämlich immer zu teuer.
Viel Erfolg,
felia

Beitrag von katharinagalaz 24.08.07 - 17:28 Uhr

Der positive Test in der Hand haette eigentlich genug sein sollen! Wenn nicht dann stell Dir einfach vor mit jedem Zug einer Zigarette ist es als ob Du Deinem Baby ein Kissen aufs Gesicht druecken wuerdest. Mag sich vielleicht gemein anhoeren ist aber so.

L.G. Kathi + Aiyana und #ei#ei inside

Ps: Es ist auch nur die erste Woche schwer danach gehts dann schon...

Beitrag von virginiapool 24.08.07 - 18:49 Uhr

Dieser Beitrag wurde von den urbia-Mitgliedern als nicht angemessen bewertet und wird daher ausgeblendet.